Samstag, 30. April 2016

Pic(k) of the day: Pflegeprodukte von My Little Beauty




Heute ein paar Beauty-Sachen, die ich bei den Press Days in die Hand gedrückt bekommen habe: Körperpflege der Eigenmarke My Little Beauty, aber auch eine Mini Biotherm Creme und ein Rituals Duschschaum. Test folgt!


Mittwoch, 27. April 2016

Pic(k) of the Day: personalisiertes Moleskine Notizbuch



Eins der schönsten Geschenke bei den Press Days letzte Woche: ein personalisiertes Moleskine.
Vielen Dank an Zucker Kommunikation.


Sonntag, 24. April 2016

immer wieder Sonntags: Wochenrückblick KW 16 / 16


Getan gearbeitet, 2x Power Plate gemacht, Freitag Nachmittag spontan noch die Press Days besucht, gesonnt 
Gesehen // Gelesen "Bach in Brasil" mit dem wunderbaren Edgar Selge // Spiegel, Couch Mag und Grazia als S-Bahn-Lektüre
Gegessen Quiche, Pastrami Sandwich, Obstsalat und viel Süßkram bei den Press Days, Teriyaki Burger im Burgeramt
Gehört Aaliyah - Try Again // Nicky Minaj - Vavavavoom // Faithless - Insomnia (Long Version)
Press Days: Maiami // Thomas Henry // Taschen von Marina Hoermanseder

Gedacht wie wunderschön (aber leider auch teuer) die Accessoires von Marina Hoermanseder sind ...
Geärgert dass ich mich momentan nach der Arbeit nicht zu Blogilates aufraffen kann und nur Power Plate mache
Gefreut über die Mädels und Jungs in den Presseagenturen, die die Press Days zu den schönsten Tagen Ende April machen
Gekauft Jahresticket für die S-Bahn, Marc Jacobs "Decadence" mit Shopping Week Rabatt (kam jetzt erst an)


Happy Sunday!

Mittwoch, 20. April 2016

besucht: Diamant Juna+ E-Bike Launch mit Guido Maria Kretschmer


Am Samstag zog es mich, einige andere Bloggerinnen und diverse Journalisten, Händler und Fahrradfreunde ins nhow-Hotel. Vorgestellt wurde dort das neueste E-Bike von Diamant, das Juna+ im Retrolook. Das Event begann für mich und drei andere Mädels mit einer geführten Probefahrt. Es ging über die Oberbaumbrücke, am Schlesischen Tor vorbei die Köpenicker Straße bis zum Engeldamm, über die Schillingbrücke wieder auf die andere Seite und dann entlang der Eastside Gallery zurück zum nhow Hotel. Dort konnten alle anderen das Fahrrad auf einer Indoor-Teststrecke ausprobieren.

© Diamant / Nils Krüger

© Diamant
Später kam dann noch Designer Guido Maria Kretschmer vorbei, der als Testimonial erst etwas über die Geschichte von Diamant und zusammen mit dem CEO Harald Schmiedel etwas über das neue Modell erzählte. Das Juna+ kommt im Retro-Look in 4 Farben daher und hat neben Ledersattel, Lederapplikationen am Lenker und am Bosch Motor auch einen Front-Gepäckträger, wie man ihn von Lastenrädern kennt (und kann 25 kg transportieren). Kosten wird das zunächst limitierte Juna+ 2500 €, was bei E-Bikes der Standard-Einstiegspreis zu sein scheint, wie ich nach kurzer Google-Preisrecherche festgestellt habe.

© Diaman
© Diamant

Meine Lieblingsfarbe ist übrigens das Himmelblau, das mein Testrad hatte. Die anderen Farben sind ein ganz zartes Mint (zweites Rad von links), dann gibt es noch ein eher gedecktes Anthrazit und ein Orangerot, was auch toll aussieht. Ich muss übrigens zugeben, dass ich erst etwas Respekt vor dem Elektromotor hatte, der bis 25 km/h beschleunigen kann - aber es fährt sich so toll, vor allem bergauf, dass ich alle "Bedenken" über Bord geworfen habe. Der Motor unterstützt übrigens nur, er ersetzt nicht das Treten - sonst wäre das Rad auch ein zulassungs- und führerscheinpflichtiges Mofa und kein Fahrrad mehr. Ausgeliefert wird das Juna+ übrigens im Juni, momentan ist das Rad noch in der Produktion (Diamant lässt noch in Deutschland fertigen).

© Diamant

Übrigens muss ich nach näherem Betrachten des zweiten Bildes sagen, dass der Helm gar nicht so schlecht aussieht und ich mich damit im Berliner Fahrradverkehr durchaus sicher gefühlt habe. Ich glaube, ich habe seit meinem 7. Geburtstag keinen Fahrradhelm mehr getragen, aber gerade bei viel Pkw-Verkehr fühle ich mich dann auch mal ungut dabei. Ich bin schon auf der Suche nach einem Helm, im BMX-Stil finde ich ihn wie gesagt auch ganz cool.

© Diamant

Näheres zum Juna+ findet ihr hier auf der Diamant Homepage. Dort könnt ihr auch eins der limitierten Räder gewinnen, allerdings müsst ihr euch dafür ein bisschen anstrengen und Memory spielen :) Ich habe auch schon mitgemacht, allerdings war ich ziemlich langsam, an die Bestenliste komme ich noch lange nicht ran...


 Vielen Dank für die Fotos an Eventfotograf Nils Krüger!

Sonntag, 17. April 2016

immer wieder Sonntags: Wochenrückblick KW 15 / 16


Getan gearbeitet, Diamant Juna+ E-Bike Launch besucht und eine Probefahrt gemacht, aufgeräumt
Gesehen // Gelesen Eishockey Playoffs Finalspiele 1+2, Tatort // Grazia, Spiegel, Couch Mag
Gegessen viele schöne Dinge beim Diamant-Event (Lachs, Roulade, Cheesecake, Pfefferminz-Wackelpudding)
Gehört in Dauerschleife: Beyonce - Formation, was ist das bitte für ein genialer Song?!
Presse-Radtour mit dem neuen Diamant Juna+ E-Bike //  Tiramisu zur Stärkung // Frühlings-Wallpaper fürs Handy // GMK hat das Bike auch getestet

Gedacht ich hätte es nicht erwartet, aber so ein E-Bike ist toll und fährt sich bergauf  fast wie von selbst
Gefreut 1 dass es regnet, wenn ich im Büro bin, und aufhört, wenn ich nach Hause gehe - braves Wetter
Gefreut 2 über ein Wiedersehen mit einigen Bloggerkolleginnen, man sieht sich sonst oft nur auf der Fashion Week
Gekauft nichts für mich, aber ich war erfolgreich für meine Brüder im Zalando Outlet (2 Paar Nikes für 70€!)


Happy Sunday!

Donnerstag, 14. April 2016

getestet: St. Sin frischt den Atem auf [bye bye, Knoblauch, Tabak und Alkohol] *


Letzte Woche bekam ich einen Brief mit sehr interessantem und innovativem Inhalt: die Firma St. Sin (heilige Sünde!) schickte mir einige Muster ihrer drei Produktvarianten zum Testen. Dabei handelt es sich um Traubenzucker bzw. Fruchtgummis, die für guten Atem sorgen sollen, wenn normalerweise eher Mundgeruch angesagt wäre. Die Innovation dabei ist, dass die Produkte den Atem nicht überdecken (wie bei Kaugummis oder Minz-Spray), sondern dass die Gerüche beseitigt werden. Die Funktionsweise und alle Inhaltsstoffe sind hier nochmal ganz genau aufgelistet. In allen drei Varianten ist z.B. Grüntee-Extrakt enthalten.

Zu kaufen gibt es St. Sin entweder in Läden, deren Besitzer sehr findig sind und das Produkt ins Sortiment genommen haben oder auch direkt online. Hier habe ich euch noch ein Video verlinkt, in dem RTL die Produkte mal unter die Lupe genommen hat, inklusive kleinem Test. Die Firma ist momentan noch ein ganz kleines Start-Up (es gibt nur die Geschäftsführerin und zwei Aushilfen), deshalb unterstütze ich sie gerne, denn clevere Ideen verdienen es, bekannt zu werden! Und jetzt nochmal ganz genau zu den Produkten:



St. Sin No.1 [nie wieder ne Fahne]

wirkt als Traubenzucker gegen Alkoholatem. Ich freue mich immer ganz besonders, wenn ich nachmittags/abends in der Bahn sitze und mir von allen Seiten Bieratem entgegen schlägt. Nun werde ich sicher nicht allen Leuten einen Traubenzucker zum neutralisieren anbieten, aber für Freunde habe ich jetzt immer einen in der Tasche - man weiß ja nie. Achtung: die Blutalkoholkonzntration bleibt davon natürlich unbeeinflusst!

Anwendung: zerbeißen, ca. 30s im Mund verteilen
Geschmack: neutral (Traubenzucker ohne Geschmackszusatz)
Preis: Blister mit 6 Bonbons für 3,95 €


 
St. Sin No.2 [Knofi ade]

wirkt gegen Knoblauch und Zwiebelgeruch. Hier ist die korrekte Anwendung besonders wichtig (vor allem die Leute in eurer Umgebung werden es euch danken). In einer Packung sind 5 Fruchtgummis, die alle hintereinander gegessen werden müssen, sonst wirkt es nicht. Die Wirkung tritt nach 30 Minuten ein und verhindert auch Ausdünstungen über die Haut.

Anwendung: frühestens 30 min nach dem Essen alle 5 Fruchtgummis nacheinander zerkauen
Geschmack: wie Fruchtgummitierchen, lecker :)
Preis: Blister mit 3x5 Fruchtgummis für 3,95 €






St. Sin No. 3 [no more smoke]

wirkt gegen Tabak-Atem. Noch so ein schlimmer Geruch, den ich persönlich sogar furchtbarer finde als den nach Alkohol. Ob Raucher ihren Tabakatem toll finden, weiß ich nicht, aber wenn es mal jemanden stören sollte, habe ich da jetzt auch was dagegen in der Handtasche :) Selber testen konnte ich die No. 3 daher noch nicht.

Anwendung: zerbeißen, ca. 30s im Mund verteilen
Geschmack: wird nachgereicht
Preis: Blister mit 6 Bonbons für 3,95 €

nettes Goodie: die Karte für den Taxifahrer, vorne klebt ein Traubenzucker St. Sin No. 1 drauf


* Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!
Meine Meinung wurde dadurch jedoch in keiner Weise beeinflusst.

Sonntag, 10. April 2016

immer wieder Sonntags: Wochenrückblick KW 14 / 16


Getan gearbeitet und gelernt (neue Arbeit = neues Wissen), die Sonne genossen, shoppen gewesen
Gesehen Kudamm '56 (alle 3 Teile hintereinander), Trumbo (ganz toller Film, absolute Empfehlung!)
Gegessen Curry-Hähnchen vom Grill, Blumenkohl-Cremesuppe, Smoothie aus Melone, Apfel, Ananas
Gehört Single Ladies - Beyonce // Crazy - Gnarls Barkley // Valerie - Mark Ronson
neuer Lesestoff // Angrillen // Pandora Armband // Outfit vom Freitag // neue Nikes, I'm in love

Gedacht egal wie niedrig die Messlatte hängt, es gibt immer jemanden, der bequem drunter durch passt
Geärgert dass es in der Firma keine Kantine gibt, also muss ich immer genug mitnehmen
Gefreut über einen kurzen Besuch einer meiner Uromas, sie ist so eine Süße
Gekauft Jeans bei H&M, Nike Air Max Thea bei Görtz (mit Rabatt für 40€!), Seestern-Charm bei Pandora


Happy Sunday!

Freitag, 8. April 2016

Outfit vom 080416 [work pt.1]


Jeans + Tasche H&M // Bluse Esprit // Jacke Pimkie // Kette Pippa&Jean // Schuhe Görtz

Endlich wird das Wetter besser - endlich kann man wieder dünnere Sachen anziehen - und endlich bin ich wieder gesund, nachdem ich meine alljährlich auftretende April-Erkältung überstanden habe.Ich habe natürlich sofort meine Lieblings-Bikerjacke aus dem Schrank geholt und sie mit einer zum sonnigen Wetter passenden bunten Bluse kombiniert. Aber keine Angst, früh habe ich natürlich noch einen Mantel drübergezogen, damit ich nicht gleich wieder krank werde :)

Übrigens hat die Tasche ihre Bürotauglichkeit schon mehr als bewiesen, denn sie ist nicht nur geräumig (aber nicht zu groß), sondern auch so stabil, dass all mein Kram reinpasst, ohne sie zu verbeulen oder zu einer Art Ball zu verformen (geht mit bei meiner großen Beuteltasche so). Morgen werde ich dann meine erste Arbeitswoche ausklingen lassen, indem ich in diversen Geschäften mal Ausschau nach Blusen halte :)


Habt ihr in der Glamour Shopping Week schon etwas gekauft?



Dienstag, 5. April 2016

Trendwatch: Business Casual zum Jobstart im Frühling


Wer meine letzten Wochenrückblicke gelesen hat, dem ist bestimmt aufgefallen, dass ich von einer positiven Nachricht gesprochen habe. Ich habe zum 01.04. mit einem neuen Job angefangen und  nach einer Schulung zu Beginn starte ich dann demnächst richtig. Damit einher geht ein neuer Dresscode, denn mit fancy Bloggerklamotten kann ich dort nicht arbeiten. Nun kommt mir zugute, dass ich schon immer Vertreterin des Normcore bin und eher auf unauffälligere Outfits stehe. Deshalb habe ich heute mal Sachen rausgesucht, die ich für sehr bürotauglich halte und die dennoch zusammen nicht langweilig aussehen.

Tasche + Schuhe &other Stories // Ringe Pandora (links, rechts) // Jeans + Bluse H&M // Mantel Zara // Sonnenbrille Escada

Als sichere Basis dient mir immer eine dunkle Jeans, denn meiner Meinung nach muss es nicht immer der schwarze Hosenanzug sein (wirkt oft zu hart oder overdressed). Dazu kommt eine gemusterte Bluse, die passend zum Frühling etwas Farbe in das Outfit bringt. Für die Accessoires greife ich ja am liebsten zu farblich stimmigen Schuhen und einer Tasche, am liebsten aus schwarzem Leder für einen edlen Touch. Das Gute daran: schwarze Schuhe und Taschen haben ja die meisten zuhause, für alle anderen habe ich 2 Modelle verlinkt :)

Damit das Ganze nicht zu düster wirkt (hier sind draußen immerhin schon fast 15 Grad), habe ich einen beigen Mantel dazu kombiniert. Die Farbe ist klassisch, dafür ist der Schnitt etwas besonderer und nicht nur wie bei einem normalen Trenchcoat. Obendrauf kommen noch zwei silberne Ringe, die nicht zu sehr "Statement" rufen und eine Sonnenbrille in brauner Hornoptik (tortoise), die ich mir in der Art wohl hundert Mal zulegen könnte. 

Falls ihr überlegt, euch das ein oder andere Teil für den kommenden Frühling zuzulegen: denkt an die Glamour Shopping Week. Sie läuft seit dem 02.04. und noch bis zum 09.04. und es gibt im Durchschnitt 15-20% Rabatt in den Läden. Dazu einfach die Zeitschrift kaufen und online die Gutscheincodes nutzen bzw. offline die pinke Karte vorzeigen. Wer die Glamour nicht mehr bekommt oder der gewünschte Shop nicht mitmacht, kann auch einfach in einem der vielen Gutscheinportale nach einem passenden Code suchen. So habe ich meine größere Pandora-Bestellung bei Christ mit 20€ extra Rabatt bekommen, weil ich eine bestimmte Bestellsumme überschritten hatte und es dafür einen Online-Code gab.


Werdet ihr die Glamour Shopping Week nutzen oder spart ihr schon für die Sommerkollektion?


Sonntag, 3. April 2016

immer wieder Sonntags: Wochenrückblick KW 13 / 16


Getan krank gewesen (ätzend!), ersten Tag gehabt, Sport gemacht, Behördengänge erledigt
Gesehen Eishockey Playoffs (wir sind zwar raus, aber die restlichen Spiele sind auch super spannend)
Gegessen Mango (ich könnte eine ganze am Stück verputzen), Studentenfutter, Porridge zum Frühstück
Gehört Best Of Nullerjahre: Aaliyah - Try Again // Avril Lavigne - Sk8ter Boi // Madonna - Hollywood
Traubenhyanzinthen, so schöne Blumen! // Blogilates Playlist // Frühstück

Gedacht zum Beginn der Arbeit fühle ich mich wie beim Studienstart, alles ist neu und aufregend :)
Geärgert dass ich pünktlich zu meinem ersten Arbeitstag krank geworden bin, toll
Gefreut dass mein Jobstart am 01. April kein Scherz war, sondern gleich interessant losging
Gekauft eine Monatskarte für die S-Bahn (unfassbar teuer, wenn man den Preis eines Studententickets gewohnt ist)


Happy Sunday!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...