Montag, 28. März 2016

immer wieder Sonntags [heute Montags]: Wochenrückblick KW 12 / 16


Getan meinen Geburtstag und den von Opa gefeuert, Urgroßeltern besucht, Unterlagen sortiert und ausgemistet
Gegessen Entenbrust mit Honigsauce, Crepes mit Erdbeerfüllung und Minzeis, Käsekuchen, 
Gehört Mando Diao - Down in the Past // The Strokes - Juicebox // Lady Gaga - The Edge of Glory
die Playoffs sind für uns leider vorbei // Erdbeer-Crepes // Kaninchen zu Ostern // Pandora Essence Armband

Gedacht nächsten Freitag geht es los mit meinem Job undei ich bin aufgeregt wie vor einer Klassenarbeit
Geärgert dass die Eisbären in den Playoffs ausgeschieden sind - aber nach der Saison ist vor der Saison!
Gekauft ein Pandora Essence Armband (das Armband und 3 Charms gabs geschenkt, den Rest habe ich gekauft)


Happy Sunday Monday!

Donnerstag, 24. März 2016

Tagesrückblick 240316 [my birthday]


Wer meinen Blog schon lange liest, weiß vielleicht, dass ich heute Geburtstag habe und (schon) 27 werde. Als ich diesen Artikel angefangen habe, war es 23:40, ich habe offiziell also noch 20 Minuten Geburtstag. Da ich mit meinem Vater vorhin beim Eishockey war und Berlin gewonnen hat, bin ich noch so aufgekratzt, dass ich eh nicht schlafen kann. Deshalb zeige ich euch jetzt noch 3 Bilder von heute als außerplanmäßigen Tagesrückblick - Sonntag kommt dann der "normale" Wochenrückblick mit Bildern außerhalb des 24.03. :)
Armparty // today is the day // Omi hat gekocht: Schweinefilet, Kürbis und Petersilienkartoffeln

Auf dem linken Bild seht ihr meine Geschenke: eine pinke (!!!) Marc Jacobs Uhr - danke E., das kam wirklich überraschend - und ein Pandora Essence Armband. Ich hatte mir im Winter-Sale selber schon 3 Essence-Charms gekauft und momentan gibt es eine Aktion, bei der man für einen bestimmten Einkaufwert das Armband geschenkt bekommt. Ich habe also meinen Geburtstagsgutschein dafür eingesetzt und so gab es das Armband eben gratis dazu. Die Aktion lohnt sich meiner Meinung nach übrigens sogar mehr als der Glamour Shopping Week-Rabatt, wenn man ein Armband kaufen will. 

Ich habe übrigens Neuigkeiten, was meine Arbeit angeht, mehr dazu verrate ich aber erst nächste Woche!


Sonntag, 20. März 2016

immer wieder Sonntags: Wochenrückblick KW 11 / 16


Getan bei den Eishockey-Playoffs mitgefiebert, zwei Geburtstage nachgefeiert, sehr viel Torte gegessen, Blut gespendet
Gelesen 2 Artikel (eins, zwei) von Jane Wayne über Feminismus, über das ich letzten Sonntag auch geschrieben habe
Gegessen ich sagte ja schon: Torte, außerdem Schnitzel (warum sind die immer so groß?), Ananas-Smoothie
Gehört Marteria - Endboss (das mir das gefällt, hätte ich nicht gedacht) // Red Hot Chili Peppers - Californication
Blutspende wieder gut überstanden // Vanille-Sahne-Torte // momentaner Lesestoff // Ranunkeln, meine Lieblingsblumen

Gedacht es gibt doch Karma: eine Absage am Montag zog eine Zusage am Donnerstag nach sich
Geärgert über die Dummheit von Leuten, die nicht mal die Überschrift eines Briefes lesen können oder wollen
Gefreut über eine Email, die überraschend am Donnerstag kam und mit der ich so nicht mehr gerechnet habe
Gekauft nichts, stattdessen plane ich die Shopping Week vor (ich brauche Business-Blusen und Hosen)


Happy Sunday!

Freitag, 18. März 2016

Outfit vom 170316 [bomber jacket]*


Jeans, Pullover + Jacke H&M // Schuhe Cox by Görtz // Kette Pippa&Jean*

Long time, no see - heute kommt ein neues Outfit von mir! Die letzte Zeit hatte ich ziemlich viel um die Ohren, was die Arbeit betraf, deswegen musste mein Blog-Hobby etwas zurückstecken. Ich muss zugeben, dass mich das graue Vorfrühlingswetter aber auch nicht wirklich animiert hat, meine Outfits zu fotografieren. Gestern schien dann mal die Sonne und ich habe die Chance genutzt, meine neue Bomberjacke von H&M anzuziehen.

Ich hatte Glück und habe sie online noch erwischt, bevor sie seitdem eigentlich immer ausverkauft war. Sie ist gefüttert und hält ziemlich warm, gefroren habe ich zumindest in der Sonne nicht. Da mich Military-Grün momentan ziemlich nervt, habe ich mich für die schwarze Jacke entschieden, das ist sowieso besser zu kombinieren. Die Kette wurde mir von Pippa&Jean zugeschickt, ihr kennt sie vielleicht schon aus diesem Post. Sie hat mir übrigens schon bei einem Bewerbungsgespräch Glück gebracht :)

eigentlich ein Outtake, aber darauf sieht man die Kette so gut :)

* Die Kette wurde mir kosten- und bedingungslos von Pippa&Jean zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!

Sonntag, 13. März 2016

Wochenrückblick KW 10/16 - Frauenrechte, "Suffragette" und Gedankensalat


Heute wird der Wochenrückblick mal etwas anders ausfallen als sonst. Der Grund ist ein Kinofilm, den ich diese Woche gesehen habe: Suffragette. Der Film hat mich wahnsinnig wütend gemacht, weil ich auf die Bilder nicht vorbereitet war. Natürlich habe ich in der Schule von den Suffragetten und ihren Kämpfen für Frauenrechte gehört und gelesen. Und natürlich ist mir klar, dass ein Kampf nicht gewaltlos vonstatten geht, sonst würde er ja Verhandlung heißen. Aber aus heutiger Sicht ist es für mich unvorstellbar, dass ich als Frau nicht mit anderen demonstrieren könnte, ohne von der Polizei wegen Aufrührertum verhaftet zu werden.

Ich habe das Glück, dass ich in eine Gesellschaft hineingeboren wurde, in der Frauen dieselben Rechte haben wie Männer. Wir dürfen Abitur machen (erstmals 1896 möglich), wählen (seit 1918), ohne Zustimmung des Ehemannes Konten eröffnen (ab 1962) oder arbeiten (Gesetzesänderung 1977). Unfassbar, denkt man sich da. Noch unfassbarer finde ich den Equal Pay Day am 19. März. Vom 01. Januar bis zu diesem Tag arbeiten Frauen statistisch gesehen umsonst, da Frauen für die gleiche Tätigkeit etwa 21,6% weniger verdienen als Männer. Eigentlich ist es eine Schande, dass es diesen Tag im Jahr 2016 überhaupt noch geben muss. Denn ganz ehrlich: warum verdienen Frauen weniger als Männer? Wenn die Leistung dieselbe ist, sollte sie auch gleich bezahlt werden.

Bild via Rockabilly Rules - Die Geschichte von Rosie the Riveter

Na klar: wer härter, mehr und besser arbeitet, sollte mehr verdienen. Aber ergibt sich das automatisch aus dem jeweiligen Geschlecht? Nein, wie auch? Ich denke, jeder kennt sie, die faulen, rumgammelnden Menschen, die immer nur das Nötigste machen und ja kein bisschen mehr. Aber da kenne ich genau so viele Frauen wie Männer. Umgekehrt gilt dasselbe! Und wer sich - pardon - den Arsch aufreißt, verdient es, gut entlohnt zu werden. Übrigens möchte ich an der Stelle mal anmerken, dass ich es unmöglich finde, wenn Männer, die in "klassischen Frauenberufen" (Klischee: Hebamme, Krankenschwester, Stewardess) arbeiten, deswegen verächtlich behandelt werden. Das Ganze funktioniert nämlich auch andersherum.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich mich mit dem Thema Frauenrechte nie besonders intensiv auseinandergesetzt habe. Wie gesagt, ich genieße die Gleichbehandlung, die bis auf wenige Ausnahmen (siehe die Bezahlung) existiert. Trotzdem hat mich der Film aufgerüttelt, denn er hat mir gezeigt, wie Frauen (und auch Männer) im vergangenen Jahrhundert dafür gekämpft haben, damit wir heute unser Leben auf unsere Art und Weise führen können. Ich bin all diesen Menschen sehr dankbar dafür, denn die Bilder im Film haben mir gezeigt, wie unglaublich privilegiert ich lebe. Und es ist etwas ganz anderes, das nur im Hinterkopf zu haben, als es von einer großen Leinwand entgegen geschleudert zu bekommen.

Und damit dieser Artikel ein Ende findet, möchte ich noch kurz anmerken, dass ich momentan mit meinem Blog sehr unzufrieden bin. Mir fehlt irgendwas, ich fühle mich uninspiriert und wenn ich all die anderen Modeblogs anschaue, denke ich dasselbe. Überall werden dieselben überteuerten Handtaschen und anderes Zeug hochgejubelt, man fährt nach Bali, Paris und New York und letztlich sehen doch alle gleich aus. Dazu werde ich aber nochmal einen gesonderten Artikel schreiben. Und bei allen, die bis hier drangeblieben sind, möchte ich mich dafür bedanken. Ich würde mich über eine kleine Diskussion sehr freuen - und denkt dran: der Artikel hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Mir fällt in diesem Moment schon wieder so viel ein, dass ich einen zweiten Post daraus machen könnte.


Happy Sunday!

Donnerstag, 10. März 2016

Verlosung: Weleda Cold Cream + DIY Wollmütze


Heute habe ich ein kleines Schmankerl für euch: ich verlose ein Set aus der neuen Weleda Cold Cream und einer selbstgestrickte Wollmützeaus dem Atelier der Schweizerin Karin Wagner. Das Set wurde mir von Weleda zur Verfügung gestellt, um es einer glücklichen Leserin zu schenken. Die Cold Cream aus dem Weleda-Sortiment schützt die Haut vor kaltem Winterwetter und da der Fühling momentan auf sich warten lässt, passt das ja gut. Die Bedingungen zur Teilnahme findet ihr ganz unten im Post!



Auszug von der Produktseite auf der Weleda Homepage:

"Bewährter Schutz vor belastenden Umwelteinflüssen: die reichhaltige Weleda Coldcream stärkt den Lipidmantel und pflegt trockene bis sehr trockene Haut intensiv. Reine Pflanzenöle und wertvolles Bienenwachs stärken den Lipidmantel und bewahren so die zarte Gesichtshaut vor dem Austrocknen. Natürliche ätherische Öle geben der Weleda Coldcream die feine Duftnote. Die Haut fühlt sich wieder weich und geschmeidig an und sieht gepflegt aus.

Was bedeutet Coldcream? Der Begriff Coldcream klingt nach Kälte. Tatsächlich handelt es sich dabei aber um traditionelle Bezeichnung für Creme-Rezepturen mit Bienenwachs und besonders hohem Fettanteil, die beim Verteilen auf der Haut einen kühlenden Effekt haben. Bereits in der Antike entwickelte der griechische Arzt Galen eine Creme, die als Vorfahr der Coldcream gilt. Wie damals besteht die Weleda Coldcream hauptsächlich aus rein natürlichen Pflanzenölen und Bienenwachs. Anwendung: Morgens nach der Reinigung und Tonisierung sparsam und gleichmäßig auftragen."


Teilnahmebedingungen der Verlosung:

- Mindestalter 18 Jahre, darunter nur mit Einverständnis der Eltern
- Wohnsitz in Deutschland
- Teilnahme per Kommentar mit gültiger Email-Adresse unter diesem Post
- erzählt mir, warum genau ihr das Set gewinnen solltet
- Teilnahmeschluss Donnerstag, 17.03.16, 20 Uhr
- danach werden die Kommentare offline genommen, um Spammern vorzubeugen
- der Rechtsweg ist ausgeschlossen



Viel Glück beim Mitmachen!



Update (20.03.16): Das Gewinnspiel ist beendet, gewonnen hat Kommentar 2 (Mia), die ihre Lieblingsmütze verloren hat.
Hoffentlich gefällt dir die Wollmütze und viel Spaß mit ihr und der pflegenden Cold Cream!



Montag, 7. März 2016

nicht vergessen: bald ist wieder Glamour Shopping Week


Bald ist wieder #GlamourShoppingWeek-Zeit! Sichert euch schnell die neue digitale Shopping-Card per App. Alle Infos findet ihr hier >>http://www.glamour.de/mode/mode-news/glamour-app
Posted by GLAMOUR Germany on Montag, 7. März 2016


Die Shopping Week findet diesen Frühling vom 02. - 09. 04. statt. Alle teilnehmenden Shops
 findet ihr in der Printausgabe (ab 05. 03. im Handel) oder auf der Übersichtsseite bei Glamour.de.


Über welchen Rabatt freut ihr euch am meisten?

Sonntag, 6. März 2016

immer wieder Sonntags: Wochenrückblick KW 09 / 16


Getan Eishockey (letzte Heimspiele der Saison, dann gehts in die Playoffs), gekocht, gebacken, gelesen
Gesehen Aktenzeichen XY (habt ihr auch immer Angst, dass ihr da mal jemanden erkennt?), Tatort
Gegessen viel zu viel Kartoffelsalat (eines meiner guilty pleasures...), Smoothies mit Weizengras ausprobiert
Gehört Kayla Itsines Workout Mix - Tigerlilly // What Goes Around Comes Around - Justin Timberlake
Simpsons USB-Stick // method Lavendel-Universalreiniger // ein seltener Anblick auf dem Kalender // Schoko-Gewürzkranz

Gedacht ich bin auf die Preise für die neuen Buchstaben-Charms von Pandora gespannt, die sind so hübsch
Geärgert über meinen Simpsons USB-Stick, der nach gefühlten 10x Benutzung schon kaputt gegangen ist
Gefreut über die Einladung zu einem Bewerbungsgespräch, nächste Woche wird es nochmal ernst
Gekauft ein Set neue Sportsocken in Neonfarben und die neue Glamour für April, es ist wieder Shopping Week


Happy Sunday!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...