Freitag, 18. Dezember 2015

Event-Tipp: Maxim Leo & Jochen-Martin Gutsch lesen in der Distel Berlin [Glück - jetzt auch glutenfrei]


Diese Woche geht es Schlag auf Schlag mit meinen Empfehlungen, heute gibt es einen Event-Tipp für alle Berliner, die kabarett-affin sind. Als langjährige Leserin der Berliner Zeitung kenne ich die samstägliche Kolumne "Leo/Gutsch - Das Leben als Mann", in der beide im Wechsel Anekdoten erzählen. Beide lesen nun nächsten Montag aus ihrem Programm "Glück - jetzt auch glutenfrei" in der Distel Berlin. Ich habe in der Vergangenheit schon mehrfach über Veranstaltungen in der Distel berichtet, und weil der letzte dieser Tipps schon ein halbes Jahr her ist, dachte ich, es wäre wieder mal Zeit für etwas Kultur in Berlin auf diesem Blog :)

Zur Vorstellung des Inhalts und der beiden Journalisten zitiere ich hier einfach mal von der Gastspiel-Seite der Distel. Verantwortlich für die Veranstaltung ist übrigens der tRÄNENpALAST.


"Zum Programm:
Jochen-Martin Gutsch und Maxim Leo erzählen Geschichten über das Leben als Mann. Die beiden erklären antiautoritär, völkerverbindend und mit zwingender Logik, weshalb Beziehungen dick machen und was Haarausfall mit der Globalisierung zu tun hat. Warum Hackfleisch gut gegen Rassismus ist, und warum man Versöhnungssex nicht unbedingt mit der Frau haben muss, mit der man gestritten hat. Ein ungemein lehrreicher Abend, fast wie an der Volkshochschule, nur ohne Abschlussprüfung. Alkohol während des Unterrichts ist erlaubt!

Zu den Beiden:
Leo und Gutsch sind preisgekrönte Journalisten. Jeden Samstag erzählen sie in ihrer Kult-Kolumne in der Berliner Zeitung von der Welt, in der sie leben. Sie tun das auf kluge, berührende Weise und lassen auch Themen wie Aspikbäuche und Analthrombosen nicht aus, auch wenn außer ihnen wahrscheinlich niemand weiß, was das eigentlich sein soll.

Maxim Leo, geb. 1970 in Ostberlin; seit 1997 ist er Reporter der „Berliner Zeitung“. Leo wurde u.a. mit dem Theodor Wolff-Preis und dem Europäischen Buchpreis ausgezeichnet. Er lebt mit Frau und zwei Kindern in Berlin. 2009 erschien "Haltet euer Herz bereit" und 2011 von Leo & Gutsch „Sprechende Männer“. Er schreibt Drehbücher für den Tatort und Kriminalromane.

Jochen-Martin Gutsch, geb. 1971 in Berlin. Nach seinem Jura-Studium arbeitete er als Reporter für die "Berliner Zeitung", für die er heute noch als Kolumnist tätig ist. Seit September 2005 ist er Reporter im Gesellschaftsressort des SPIEGEL. 2004 erhielt er den Theodor-Wolff-Preis. Zusammen mit Juan Moreno veröffentlichte er den Roman "Cindy liebt mich nicht", der 2010 für das Kino verfilmt wurde." [Quelle: Distel]

© Paulus Ponizak

Die nächste Lesung von "Glück" findet übrigens erst nächstes Jahr am 04.03 statt, also ran an die Restkarten!


Hier nochmal die harten Fakten:

Was? Lesung von Maxim Leo und Jochen-Martin Gutsch

Wann? 21.12.2015, 20.00 Uhr

Wo? Distel Berlin, Friedrichstraße 101

Preis? PK 1 30 €, PK 2 27 €, PK 3 24 €, PK 4 20 €, PK 5 15 €
(Karten an der Abendkasse oder online)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu verfassen. Bitte halte dabei die Netiquette ein, denn beleidigende und/oder unsachliche Kommentare werden gelöscht.

Thanks for dropping by and leaving me a comment. Please remember the netiquette - insulting comments will be deleted.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...