Montag, 9. November 2015

Pick of the Day: meori Faltboxen zum Einkaufen und Ordnung halten*


Als ich vor einigen Wochen bei den Press Days war, schaute ich auch im Showroom von Styleheads vorbei und habe mir dort die sehr liebevoll präsentierten Boxen von meori angesehen. Sie basieren auf dem Prinzip des Faltens, deshalb ist eine Silbe des Namens auch an die japanische Faltkunst Origami angelehnt. Die Idee hinter den Boxen ist so simpel wie clever: man konstruiert eine Box so, dass sie mit 3 Handgriffen ent- und wieder zusammengefaltet werden kann. Dann nimmt man noch ein robustes Material, das abwischbar ist, und hat so die perfekte Box zum Aufräumen, Verstauen, Einkaufen und Transportieren.

Es gibt zwei verschiedene Größen: eine quadratische und eine doppelt so breite. Die kleine passt in das allseits beliebte Ikea-Regal (vormals Expedit, jetzt Kallax), die große eignet sich perfekt zum Einkaufen. Ich durfte mir von beiden Größen eine Farbe aussuchen und möchte euch heute beide Modelle zeigen.



Die große Box habe ich in orange mit Punkten ausgesucht, damit man mal einen Farbtupfer im Auto hat :) Sie fasst etwa 2x15l, ist also bis ca. 30kg belastbar. Preislich liegt die große Box bei 30€. Ich war schon mehrmals mit der Box einkaufen und wurde beim ersten Mal sogar von der Kassiererin auf sie angesprochen. Das mag aber vor allem auch am Design liegen. Ja, wieder so ein typisches Argument, aber die Form muss ja der Funktion nicht immer followen, sondern kann eben auch Hand in Hand gehen!

Entfaltet wird die Box übrigens so: man macht das Gummiband ab, faltet die weichen Stoffteile auseinander und klappt dann den stabilen Boden nach unten. 3 Handgriffe, wie versprochen - funktioniert umgekehrt natürlich genauso einfach, man muss nur darauf achten, dass man den weichen Boden sorgfältig einfaltet, sonst bildet sich unten eine Wulst (die nicht stört, aber blöd aussieht).




Passt viel rein: neben Flaschen, Tüten und anderen verpackten Sachen kann man in der Box natürlich auch Obst und Gemüse transportieren. Ich verzichte so gleich auf die dünnen Plastiktütchen, in die man das Obst sonst immer packt und die zuhause sowieso gleich im Plastikmülleimer landen. Da die Box aus wasserabweisendem Polyester ist, kann man sie also auch auswischen, falls mal irgendwo etwas Schmutz oder Feuchtigkeit drangewesen sein sollte.


Die kleine Box habe ich in rosa genommen (wundert das jemanden?) und habe sie sofort in den Ikea-Schrank gestellt. Ich gehöre auch zu den wahrscheinlich 30% der Bevölkerung, die ein Expedit zuhause hat :) Allerdings finde ich die Boxen von Ikea gar nicht schön, deswegen stand bisher alles lose in dem Schrank rum. Wie ihr seht, beherbergt mein Expedit neben leeren Marmeladengläsern (man weiß nie, wann man mal etwas einkocht) Ordner aus meinem Studium und Versandkartons (gut für spontane Ebay-Verkäufe). Leider sieht das ziemlich chaotisch aus, weshalb ich mich sehr über die Kästen freue. Und wenn ich mich daran mal sattgesehen habe, nutze ich sie eben anderswo zum Verstauen - meine Sammlung an Zeitschriften wartet schon.


Verstaut ihr gerne in Boxen oder findet ihr, dass man Dinge so nur versteckt?




*Die Produkte wurden mir von meori kosten- und bedinungslos zum Testen zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!
Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst und entspricht meinen Erfahrungen mit den Produkten.

1 Kommentar:

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu verfassen. Bitte halte dabei die Netiquette ein, denn beleidigende und/oder unsachliche Kommentare werden gelöscht.

Thanks for dropping by and leaving me a comment. Please remember the netiquette - insulting comments will be deleted.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...