Mittwoch, 8. Juli 2015

MBFWB F/S 2016: Tag 2 [Minx, Rebekka Ruetz]


An Tag 2 der Berlin Fashion Week standen für mich die Schauen von Minx und Rebekka Ruetz an, die ich schon seit mehreren Saisons immer wieder gerne besuche. Eigentlich wollte ich noch mit Nathalie von the obvious auf die Premium, dieser Plan wurde aber leider kurzfristig durchkreuzt. Bevor ich aber nun über meine Pläne für morgen spreche (ja, ein neuer versuch für die Premium), erstmal zu der heute gezeigten Mode.

Den Anfang heute machte Minx, deren Designerin Eva Lutz ihrem Stil zunächst treu blieb: gezeigt wurden viele alltagstaugliche Looks aus seidigen Stoffen, Shorts- und Blusenkombinationen, lange Röcke und schwingende Kleider. Die Farbpalette bestand vor allem aus Sand-, Weiß- und Beigetönen, aufgelockert durch einige schwarze oder Yves-Klein-blaue Stücke. So weit, so gut (wie immer eigentlich - Eva Lutz ist für mich die Queen der lässig tragbaren Mode).

Bilder via Mercedes-Benz Fashion [Newsroom]
Bilder via Mercedes-Benz Fashion [Newsroom]

Der eigentliche Hingucker waren aber die beiden Plus-Size Models (und nein, das hieß nicht Größe 38...), die mitgelaufen sind und tolle Wickelkleider und Tüllröcke trugen. Als das erste Model auf den Laufsteg kam, fingen die Zuschauer, die direkt am Beginn des Laufstegs saßen, so stark an zu klatschen, dass das Model spontan mehr lächeln musste, als es die Choreografie eigentlich vorgesehen hatte (sie hat versucht, es zu unterdrücken, aber sie war sichtlich beeindruckt vom Applaus).


Rebekka Ruetz' Kollektion "A Touch of Frida" wurde von der spanischen Malerin Frida Kahlo inspiriert. Das zeigte sich nicht nur in den Portraitdrucken auf einigen Kleidern, sondern auch in der Verwendung der charakteristischen V-Form, die durch Fridas Augenbrauen geformt wurde. "Straighte Schnitte und schlichte Passformen treffen auf filigrane Konturen und mädchenhafte Silhouetten. Cleane Basics werden von mikroskopisch vergrösserten und hyperrealen Blumenprints geschmückt" (Pressemitteilung zur Show).
Bilder via Mercedes-Benz Fashion [Newsroom]
Bilder via Mercedes-Benz Fashion [Newsroom]

Verwendete Materialien waren neben Seide, Baumwolle und Spitze auch Lederimitat, feinste Kunstfasern sowie Netz- und bedruckte Stoffe. Die Farbpalette reichte von Nachtschwarz, Lila- und Pflaumentönen über schrilles Orange bis hin zu nahezu sanft wirkendem Beige, wieder bedruckt mit dem V, was von weitem aussieht wie stilisierte Möwen. "Tube- und Ellipsenlooks dominieren die Kollektion und setzen in Kombination mit kleinen Box-Shapes ein klares und frisches Statement. Matte Transparenz und luftige Netzoptik unterstreichen den perfekten Sommerlook" (Pressemitteilung zur Show).


Morgen geht es dann weiter mit meinem Look von Tag 2 und der
Berichterstattung zu Tag 3, an dem ich die Show von Dimitri besuchen werde.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu verfassen. Bitte halte dabei die Netiquette ein, denn beleidigende und/oder unsachliche Kommentare werden gelöscht.

Thanks for dropping by and leaving me a comment. Please remember the netiquette - insulting comments will be deleted.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...