Freitag, 19. Juni 2015

Trendwatch: das Hemdblusenkleid


Mädels, bevor ich mich in einen wohlverdienten nach-dem-Examen-Wochenendtrip verabschiede, möchte ich euch noch einen kleinen Trendwatch präsentieren, den ich schon lange vorbereitet habe. Schon als die ersten Sommerkollektionen online und in den Läden waren (also gefühlt im Februar), ist mir aufgefallen, dass es dieses Jahr in fast jedem Shop Hemdblusenkleider gibt. Früher fand ich diese Modelle immer spießig, bzw. erinnerten sie mich an "Nirgendwo in Afrika" oder "Lost im Krüger-Nationalpark". 

Wahrscheinlich hatte ich einfach zu viele unschöne Modelle gesehen oder eine nicht besonders gut gelungene Kombination, jedenfalls hat mir der Schnitt nicht gefallen. In der letzten Kampagne von Esprit habe ich aber ein so schönes Exemplar gesehen, dass ich mal internet-weit gestöbert habe und dabei so viele Modelle gefunden habe, dass mir die Idee zu diesem Post kam.

Bei dem Modell von Zara hat mir gefallen, dass es aussieht wie ein klassisches gestreiftes Herrenhemd, aber länger geschnitten und mit kurzen Ärmeln. Der kleine Gürtel in der Taille lässt es dann etwas femininer wirken. Das Kleid von H&M (klick) ist so gearbeitet, wie ich einen der klassischen Schnitte bezeichnen würde: ohne Ärmel, beige und mit geraffter Taille. Die Variante von Mango ist quasi eine Abwandlung des ersten, hier hat mich die Farbe einfach angesprochen :)

Modell vier kommt von Alba Moda, dieses würde ich als business-taugliche Version des Klassikers bezeichnen, vor allem wegen dem gedeckten Marineblau in Kombination mit den silbernen Knöpfen und den Schulter- und Ärmelriegeln. Leider ist es für mich zu lang, mit meinen 1,63 m sehen wadenlange Kleider und Röcke leider nicht so toll aus. Zu guter Letzt kommt noch der Stein des Anstoßes, ein cremefarbenes Kleid von Esprit, das in der zweiten klassischen Version geschnitten ist: langärmlig und mit stärkerem Gürtel.


Wie findet ihr die Kleider - rufen sie Großstadtamazone 
oder wirken sie eher bieder auf euch?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu verfassen. Bitte halte dabei die Netiquette ein, denn beleidigende und/oder unsachliche Kommentare werden gelöscht.

Thanks for dropping by and leaving me a comment. Please remember the netiquette - insulting comments will be deleted.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...