Montag, 1. Juni 2015

[tmdfashion goes fit] Blogilates Monatskalender Mai, Update Woche 4 + mein Fortschritt [Arme + Rücken]


Mädels, ich kann es kaum glauben, aber der Mai ist schon wieder vorbei und damit auch mein erster Monat mit dem Blogilates Monatskalender. Ich habe den #NoMaybes-Kalender bezwungen und alle Workouts gemacht (mit Ausnahme des App-exklusiven Videos, das ich durch ein gleichartiges ersetzt habe). Ich habe auch in der vierten Woche keine wirklichen Probleme mit den Übungen gehabt, aber dafür habe ich eine Abneigung gegen die "Eagle Abs" (Crunches mit verknoteten Beinen und Armen) entwickelt.

Die vierte Woche hat gefühlt an jedem Tag diese Übung von mir abverlangt, und da sie nicht gerade einfach ist, war es mir irgendwann genug. Ich habe mich zwar tapfer durchgekämpft, aber war gerade bei diesem Video kurz vorm Aufgeben (hier werden alle Übungen ca. 4 Minuten hintereinander gemacht, was extrem anstrengend war).

Außerdem ist heute der 1. Juni, das heißt: es gibt einen neuen Trainingsplan! Ihr könnt ihn euch hier runterladen, das Passwort bekommt ihr nach der Registrierung für Casseys Newsletter. Diesen Monat gibt es wieder eine Challenge, diesmal geht es um Dehnbarkeit. In der #StretchChallenge zeigt Cassey jeden Tag eine Pose zur Dehnung, die man 30 Sekunden oder länger halten soll. Ich werde die tägliche Pose immer abends machen, da ich in letzter Zeit sowieso vor dem Zubettgehen dieses Stretch-Video mache (was meine Dehnbarkeit angeht, ging zu Schulsport-Zeiten nämlich irgendwie mehr).




Außerdem zeige ich euch heute ein Bild von meinem Fortschritt an den Arm- und Rückenmuskeln, den ich vor allem durch das Training mit der Power Plate erreicht habe. Es ist irgendwie ganz merkwürdig, das Foto anzuschauen, weil ich in meinem ganzen Leben noch nie (!) Armmuskeln hatte. Ich war immer die, die im Sportunterricht in der Schule mit Hängen und Würgen 3 Liegestütze geschafft hat (aber 10 gemacht hat, von denen 7 wegen schlechter Ausführung nicht zählten), um keine 5 als Zensur zu bekommen :)

Als nächstes möchte ich mich an Klimmzüge wagen, mein persönlicher neuer "Endgegner", jetzt wo die Liegestütze ihren Schrecken verloren haben.


Was ist eure Horror-Sportübung?

Kommentare:

  1. Da hat sich das Training aber schon echt bezahlt gemacht! Sieht super aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - ich muss mir das Bild auch immer wieder ansehen und kann kaum glauben, dass ich das bin. Als ich mit dem Training begonnen habe, meinte mein Trainer zu mir, dass ich viel Arbeit vor mir hätte, das hat mich richtig angespornt. Jetzt versuche ich, das Level zu halten, auf Schwarzenegger-Niveau möchte ich nämlich nicht kommen :)

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu verfassen. Bitte halte dabei die Netiquette ein, denn beleidigende und/oder unsachliche Kommentare werden gelöscht.

Thanks for dropping by and leaving me a comment. Please remember the netiquette - insulting comments will be deleted.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...