Dienstag, 21. April 2015

Outfit Option: das weiße Basic Top & T-Shirt


Kennt ihr das Gefühl, vor eurem (übervollen) Kleiderschrank zu stehen und den Wald vor lauter Bäumen nicht zu sehen? Ich würde gar nicht mal behaupten, ich hätte "nichts anzuziehen", ich kann mich schlichtweg für nichts entscheiden. Deshalb greife ich meist zu altbekannten Kombis, die toll sind, aber viele andere schöne Sachen müssen deshalb lange auf ihren Einsatz warten. Deshalb ich ich mich mal daran gemacht, einfach Kombinationen zusammenzustellen, die jetzt für das wärmere Wetter tauglich sind.

Dazu habe ich mir als Basis ein schlichtes, weißes Top (meins ist ein langes Modell von Street One) genommen und es sechs Mal auf verschiedene Art gestylt. Herausgekommen sind Kombinationen, die mir sehr gut gefallen und von denen ich eine (Nummer 2) direkt anbehalten habe, nachdem ich die Fotos fertig hatte. Ich friere sehr schnell, deswegen ist die Variante "nur Shirt" bloß im Hochsommer etwas für mich. Das Zauberwort Layering beschreibt meinen heiligen Gral fürs Anziehen, denn so fröstelt es mich definitiv weniger als nur mit einer Schicht Kleidung.

Looks mit dem Top: mit Crop Top // mit Blouson // mit geknoteter Bluse // mit Kimono // mit Jeansweste // mit Leocardigan

Für den ersten Look habe ich ein Crop Top von H&M (aktuell) mit dem Top kombiniert. Perfekt, wenn man sich nicht an Bauchfrei rantraut oder es einfach noch zu kühl dafür ist. Die zweite Kombi setzt auf Mustermix mit einem Tropenlook-Blouson von Pimkie (aktuell) und einem Leotuch. Look drei habe ich schon mehrfach so getragen: einfach eine dünne Bluse unten aufknöpfen und zusammenknoten als Bruch zum Business-Style. Dazu noch eine Kette (meine ist von Pippa&Jean), fertig!

Die vierte Kombination besteht nur aus dem Top und einem Kimono von H&M (aktuell in der Kids Abteilung), gefällt mir aber deswegen besonders gut. Eine Skinny Jeans dazu und schon sieht man angezogen aus. Look fünf ist momentan vielleicht noch etwas ambitioniert, aber wenn die Temperaturen auch im Schatten über 20°C sind, ist die Jeansweste von H&M perfekt für einen etwas rockigeres Outfit. Ich würde dazu eine dunkle Jeans anziehen. Zu guter Letzt ein Safe-Look, wie ich die Kombi Nummer sechs aus Top, Cardigan, Kette und Schal gerne bezeichne.

Wie ihr seht, sind die Zusammenstellungen eigentlich total simpel, aber erstens kann man das Rad nicht neu erfinden, und zweitens mag ich es nicht, mich zu verkleiden wie ein Paradiesvogel. Ich möchte euch tragbare Looks zeigen, die ihr ganz easy nachstylen könnt und nichts, was man als "viel zu abgefahren" abtun kann.


Probiert ihr auch manchmal Kombinationen aus und bereitet euch so Outfits vor?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu verfassen. Bitte halte dabei die Netiquette ein, denn beleidigende und/oder unsachliche Kommentare werden gelöscht.

Thanks for dropping by and leaving me a comment. Please remember the netiquette - insulting comments will be deleted.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...