Freitag, 17. April 2015

getestet: Floating im tranxx Berlin*


Heute möchte ich euch einen Wellnesstipp für Berlin geben: Floaten im Schwebebad im tranxx Schöneberg. Ich wurde von der lieben Sandra dorthin eingeladen, um dort das Floaten kennenzulernen. Ich weiß nicht, ob der Begriff euch etwas sagt, ich kannte ihn vorher nur aus Beauty-Zeitschriften.

Floaten heißt Schweben, und erreicht wird das durch eine hohe Salzkonzentration im Wasser (26%, ähnlich wie im Toten Meer). Gesalzen wird das Wasser mit Magnesiumsulfat (Bittersalz), und die Wassertemperatur liegt bei etwa 35°C. Das ist auch etwa die Außentemperatur der Haut, deswegen fühlt es sich an, als würde man schweben. Weil man außer gedämpftem Licht und leiser Musik keinerlei Außenreize merkt, wird man sofort ruhiger und die Muskeln entspannen sich. Nachgewiesenermaßen werden auch Stresshormone reduziert.

Ich war mit K. beim Floaten und muss sagen, dass ich mich wirklich sehr gut entspannen konnte. Das warme Wasser war sehr angenehm und die 60 Minuten im Schwebebad waren schneller vorbei, als es uns lieb war. Das Becken ist riesig groß, sodass man auch bequem nebeneinander schweben kann, ohne sich in die Quere zu kommen.

Ich binde euch mal ein Video mit Bildern aus dem tranxx ein, selbst konnte ich leider keine Bilder machen, da das gedämpfte Licht für Fotos nicht ideal war und ich mich ja außerdem entspannen wollte - das geht nur ohne Handy :)



Was wichtig ist: man sollte immer vorab einen Termin vereinbaren, weil es natürlich nur begrenzte Kapazitäten gibt und das Wasser auch vorbereitet und vorgewärmt werden muss. Für den Besuch sind 2-3 Stunden Zeit einzuplanen, denn zu der Floating-Zeit an sich kommt noch die Ruhephase danach hinzu. Wie man es aus der Sauna kennt, sollte sich man nach dem Floaten Ruhe gönnen und kann dazu den großzügigen Relax-Raum im tranxx nutzen.

Außerdem sollte man sich am Tag vor dem Floating nicht rasieren/waxen (sonst kann das Salz brennen) und nicht die Haare tönen. Direkt vorher sollte man auch keine schwere Mahlzeit zu sich nehmen, weil das Völlegefühl sonst unangenehm werden könnte - ist aber eigentlich auch logisch. Bademantel, Handtuch und Badelatschen kann man mitbringen oder gegen eine Gebühr auch vor Ort ausleihen.

Hier nochmal eine Kurz-Zusammenfassung:

Was? Floating im Solebad und Massagen

Wo? Akazienstraße 27/28 in Berlin-Schöneberg (Nähe U-Bahnhof Eisenacher Straße, U8)

Wann? Öffnungszeiten von 10 - 22 Uhr täglich (!)

Kosten? für eine Person ab 49 €, für zwei Personen ab 79 € fürs Floaten, Massagen ab 35 € (Preisliste)


*Ich habe für diesen Artikel ein Schwebebad für 2 Personen für einen regulären Preis von 85 € umsonst testen dürfen. Damit ging keinerlei Verpflichtung für mich einher, auch wurde meine Meinung dadurch in keinster Weise beeinflusst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu verfassen. Bitte halte dabei die Netiquette ein, denn beleidigende und/oder unsachliche Kommentare werden gelöscht.

Thanks for dropping by and leaving me a comment. Please remember the netiquette - insulting comments will be deleted.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...