Freitag, 29. August 2014

gekostet: Xucker (statt Zucker)*


Heute habe ich schon wieder einen Food-Post für euch! Diesmal möchte ich euch Xucker vorstellen, eine Zucker-Alternative aus Xylit. Der Zuckeraustauschstoff, den man auch Birkenzucker nennt, kann statt Haushaltszucker zum Süßen verwendet werden, wirkt aber auch gegen Karies. Wenn ihr mal auf die Verpackung von Zahnpflegekaugummis schaut, werdet ihr als Inhaltstoff auch Xylit finden.

Xucker kommt aus Finnland und wird aus Holz (!) hergestellt. Bei der Holzherstellung fallen nämlich große Mengen des Ausgangsstoffes für Xylit an, die dann weiterverarbeitet und schließlich zu Xucker werden. Genaueres zur Herstellung könnt ihr hier nochmal nachlesen.
Zum Geschmack: Xucker ist genau so süß wie Zucker, schmeckt aber irgendwie ein bisschen anders. Ich kann es schlecht beschreiben - man merkt, dass es kein "echter" Zucker ist, aber eher so hintergründig. Ich habe zur Probe eine Portion Muffins gebacken und konnte keinen Geschmacksunterschied feststellen. Im Kaffee konnte ich auch nichts anderes feststellen, schmeckt so wie immer. Man verwendet Xucker genauso wie Zucker, muss also nicht mehr verwenden (praktisch für Leute wie mich, die nicht rechnen können...).

Marmelade kann man auch mit Xucker kochen, genauso wie alle möglichen Backvarianten, da die Kristalle bei Hitze genauso schmelzen wie Zuckerkristalle. Und - wie schon erwähnt - ist Xylit nicht umsonst in Zahnpflegekaugummis enthalten, sondern weil es gut für die Zähne ist. Immer mal eine Fingerspitze hilft also :)

Etwas Wichtiges, was man noch wissen muss: der Körper gewöhnt sich zwar an das Xylit, aber wenn man es am Anfang des Konsums übertreibt und mehr als 3 - 4 Teelöffel voll am Tag isst, könnte man eine unangenehme Überraschung erleben :) Deswegen steht auch immer ein Warnhinweis auf den Kaugummis drauf! Für alle Tierfreunde: auf einige Tiere, vor allem auf Hunde (aber auch auf Kaninchen und Ziegen), wirkt Xucker giftig! Also bitte keine Hundekekse damit backen, sondern lieber Kuchen für euch selbst :)


Wie findet ihr Zuckeralternativen? Interessant, oder verlasst
 ihr euch lieber auf den guten alten Zucker?


* Vielen Dank an Wamigu für die kostenlose Zurverfügungstellung der Produkte. Dies hat meine Meinung in keinster Weise beeinflusst.

Kommentare:

  1. Ich esse lieber normalen Zucker und dann eben so wenig wie nötig. Halte von den ganzen Zuckerersatzstoffen nichts, auch grade wegen den unangenehmen Nebenwirken. *grins*

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bemerkt habe ich von den Nebenwirkungen noch nichts, aber wenn man versehentlich mal zuviel nimmt, stelle ich mir das schon doof vor :/

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu verfassen. Bitte halte dabei die Netiquette ein, denn beleidigende und/oder unsachliche Kommentare werden gelöscht.

Thanks for dropping by and leaving me a comment. Please remember the netiquette - insulting comments will be deleted.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...