Montag, 2. Juni 2014

Du bist so wunderbar, Berlin ...


Beim Durchsehen meiner Blog-Statistiken fiel mir neulich auf, dass viele Besucher über Stichworte zum Thema Berlin, wie "Berlin Mode", "Berlin Fashion Week" oder "Berlin Shoppen" auf meinem Blog landen. Das hat mich insofern überrascht, weil ich bis heute kaum Posts mit dem alleinigen Thema Berlin auf meinem Blog veröffentlicht habe. Natürlich ist die Hauptstadt immer mal wieder präsent bzw. wird in Eventberichten erwähnt, aber dass ich ihr noch keinen eigenen Post gewidmet habe, ist irgendwie doof.

Aber ist es nicht meist so, dass man das, was man immer um sich hat, am wenigsten bemerkt oder wertschätzt? Ich bekomme das immer dann mit, wenn ich im Urlaub bin und mir in den Sinn kommt, dass ein bisschen Abstand schön ist, aber mir Berlin doch recht schnell fehlt. In der Stadt pulsiert das Leben, man kann zu fast jeder Tages- und Nachtzeit irgendetwas erleben, einkaufen gehen oder einfach nur das Leben genießen.
Eastside Gallery // Fernsehturm // Spreepark // Brandenburger Tor mit Quadriga

Deshalb habe ich mir vorgenommen, in Zukunft dem Thema "Berlin" einen höheren Stellenwert einzuräumen. Ich habe mich noch nicht entschieden, in welche Richtung das gehen soll, da es Sightseeing-Tipps ja in jedem Reiseführer gibt. Da ich einen Modeblog führe (Überraschung!), liegt es für mich eher nahe, Berlin aus der modetechnischen Seite zu beleuchten. Da eine Zusammenfassung von Shops recht umfangreich ist, habe ich als ersten Vorgeschmack einen Link über Vintage-Läden in der Stadt für euch.

Bei leben-in-berlin.net gibt es eine schöne Zusammenfassung von Berliner Vintage-Hotspots, und zwar nicht nur auf Mode bezogen, sondern auch auf Einrichtung (seeeeehr gefährlich) und Cafes. Die Tipps aus dem Artikel sind zum Teil schon von mir geprüft worden, denn ich habe bereits dem Treibgut (70er Jahre Möbel) und dem Garments (Designer Secondhand) einen Besuch abgestattet. Im Schwarze Truhe-Shop (Vintage-Kleidung) war ich bisher nur online, habe dort aber aber sogar schon ein Vintagekleid gekauft.

Wenn euch etwas an Berlin brennend interessiert, schreibt es mir in die Kommentare und ich werde versuchen, es im nächsten Post der neuen Berlin-Reihe unterzubringen. Was möchtet ihr lesen: etwas über meine Lieblings-Vintageläden, wo ich shoppen gehe, oder doch etwas über Sehenswürdigkeiten?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu verfassen. Bitte halte dabei die Netiquette ein, denn beleidigende und/oder unsachliche Kommentare werden gelöscht.

Thanks for dropping by and leaving me a comment. Please remember the netiquette - insulting comments will be deleted.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...