Sonntag, 27. April 2014

immer wieder Sonntags: Wochenrückblick KW 17 / 14


Gelesen Brigitte, Spiegel, ansonsten nur Jurakram fürs Examen
Getan 3 Examensklausuren geschrieben, dafür stundenlang in der Bahn gesessen
Gegessen Spargel (endlich geht die Saison wieder richtig los), Frosta Fertiggerichte (lecker!)
Gedacht man, nur wegen dem Examen wieder 3 Wochen Ausnahmezustand - nervt...
erste Erdbeeren des Jahres // Birne im Speckmantel a la Opi // Peek-a-boo an Ostern

Gefreut 5 von 7 Klausuren sind vorbei, die letzten schaffe ich auch noch - dann hört der Mist erstmal auf
Gekauft nichts, bin ja zu nix gekommen die Woche (sogar die Posts waren vorbereitet)
Geklickt sporadisch einige Blogs, sonst höchstens mal Google für die Suche nach Urteilen

Happy Sunday!

Samstag, 26. April 2014

230414 [Outfit: Nike Blazer]


Das Outfit, was ich euch heute zeige, hatte ich so schon am Mittwoch an. Seit ich zum Referendariat immer etwas länger mit dem Zug fahre und dann noch eine Strecke zu Fuß gehen muss, ziehe ich eigentlich keine hohen Schuhe mehr an. Mit Sneakers läuft es sich einfach bequemer, vor allem, wenn man dicke Gesetze mitschleppen muss...

Ich hatte ja neulich einen halb ernstgemeinten Post veröffentlicht, in dem ich mich zu aktuellen Bloggertrends ausgelassen habe. Ein Thema war dabei auch der Turnschuh-Hype, jede Woche gibt es neue Trendmodelle usw. Ich finde ja diese ganzen "neuen" Modelle, die in den verrücktesten Farbkombinationen auf den Markt kommen, nicht besonders schön. Meine beiden Lieblingsschuhe sind von Nike, die Dunk Low Woman und die Blazer Mid.
Jeans, Top und Hemd H&M, Schuhe Nike via Defshop

Ich wollte sowieso neue Sneakers, weil ich letztes Jahr mehrere alte Modelle aussortiert habe, die zum Teil schon auseinanderfielen. Da ich leider feststellen musste, dass es die Dunk Low für Frauen kaum noch gibt (warum auch immer), blieben also nur noch die Blazer Mid. Da ich aber weder schwarze, noch weiße haben wollte, musste ich mich ziemlich durch die Onlineshops wühlen, um eine Farbe zu finden, die mich begeistert. Entschieden habe ich mich letztendlich für eine türkise Variante, die ich bei Defshop gefunden habe.

Ich bin ganz verliebt in das helle Wildleder, den mittelhohen Schnitt und den weißen Swoosh an der Seite (es gibt nämlich auch Modelle, die einen farbigen haben, das mag ich ja auch nicht...). Ihr seht also, ich bin ziemlich wählerisch, was Schuhe angeht - aber jetzt habe ich ja erstmal ein tolles Paar gefunden!


Wie heißt euer Lieblings-Sneakermodell und von welcher Marke ist es?


Donnerstag, 24. April 2014

gekauft: Glamour Shopping Week + H&M

Stiefeletten Görtz, Top + Pullover H&M

Heute habe ich mal wieder einen kleinen "was ich in letzter Zeit gekauft habe"-Post für euch. Wie ihr sicher mitbekommen habt, war wieder Glamour Shopping Week, die einige tolle Rabatte bereitgehalten hat. Leider hat H&M diesmal nicht mitgemacht, weswegen ich die beiden Oberteile nicht reduziert gekauft habe.

Bei den Schuhen hat es sich dafür richtig gelohnt: ursprünglich sollten sie 110 € kosten, es gab 20 € Glamour-Rabatt und ich konnte meinen Jahresgutschein von 35 € einsetzen. So habe ich nur 55 € gezahlt und bin ganz hin und weg von dem Schnitt der Schuhe.

P.S. was ich noch suche, ist eine dünne Frühlingsjacke aus gutem Material (ihr wisst ja, ich kaufe nur noch Sachen mit kleinem Kunstfaser-Anteil). Leider fallen die meisten Highstreet-Ketten aus, weil sie bevorzugt Acryl oder Polyester verarbeiten. Beim Surfen im Internet habe ich einen Blazer aus Spitze bei Witt Weiden gefunden. Leider ist er in Größe 36 erst im Juni lieferbar :(


Habt ihr in der Shopping Week etwas mit Rabatt gekauft?


Mittwoch, 23. April 2014

Beauty: so sieht Nagellack nach einer Woche auf den Nägeln aus


Sally Hansen "Jaded"

Heute habe ich mal ein Bild für euch, dass ich sehr interessant finde. Ich hatte mir vor einer Woche meine Fingernägel mit einem Sally Hansen-Nagellack lackiert und war wirklich überrascht, wie lange er gehalten hat. Wie ihr seht, ist der Lack eher rausgewachsen, bevor er an den Nagelspitzen abgeplatzt ist.

P.S. ich lasse einen Lack normalerweise nicht so lange auf den Nägeln. Da ich aber gerade Klausuren schreibe und zwischendurch immer wieder lernen muss, kam das Ablackieren einfach zu kurz :)


Habt ihr auch Lack, der so lange hält, oder habt ihr eine Farbe sowieso schon nach wenigen Tagen satt?

Sonntag, 20. April 2014

immer wieder Sonntags: Wochenrückblick KW 16 / 14


Gelesen InTouch Style, Brigitte, Spiegel; so ziemlich jede Internetseite, die um Mac ging
Getan fürs Wiederholungs-Examen gelernt + 2 der Klausuren geschrieben, am Mac gebastelt
Gegessen "Salvia"-Nudeln + Tiramisu bei Vapiano Ladies, den letzten Grünkohl, Spargel
Gedacht toll, dass eine Mac-Firma nach dem Aufrüsten nicht merkt, dass er danach einen Fehler im Betriebssystem hat
endlich mal ein gutes Bild vom Nachbarskater // matchy matchy Nägel und Schuhe // erstes Mal Sonnenhut tragen!

Gefreut dass ich meinen Mac ohne professionelle Hilfe wieder hinbekommen habe (nehmt das, Service-Bude!)
Gekauft die bestellten Schuhe von Görtz mit Glamour-Rabatt und Jahresgutschein, Outfit folgt
Geklickt Blogs, Hilfeseiten für den Mac, H&M Onlineshop (schon wieder bestellt - ich bin schlimm)

Happy Sunday and happy Easter!

Freitag, 18. April 2014

Trendwatch: Frühlingsoutfit [cool & chic]


Der Frühling steht vor der Tür und trotz der momentan etwas kälteren Temperaturen bin ich frohen Mutes, dass ich meinen gefütterten Parka bald nicht mehr brauche. Ich muss aber zugeben, dass ich dazu neige, mich eher zu warm anzuziehen, als zu frieren. Schließlich kann man eine zu warme Jacke aufmachen oder ausziehen, aber wenn man friert, muss man das so hinnehmen.

Jedenfalls habe ich mich mal wieder daran gemacht, ein kleines Outfit zusammenzustellen, was ich für die kommende Zeit passend finde. Ich mag ja die Kombination von Kleidchen, Lederjacke und Stiefeletten - bis ich mich daran sattgesehen habe, wird es sicher noch lange dauern. Eine kleine Tasche und ein Tuch dazu, fertig ist das Alltime Favourite-Outfit!

Bilder via Fashion ID // Jacke Vero Moda, Schuhe Boss, Tasche Liebeskind, Schal Max Mara, Kleid Hilfiger

Da ich 2 in 1-Kleider, die aussehen, als würde man Top und Rock tragen, schon immer sehr schön finde, habe ich mich für so eins entschieden. Mit dem Marinelook kriegt man mich auch immer, also fiel mir die Wahl dafür nicht schwer. Kombiniert habe ich dazu ausnahmsweise mal keine schwarzen Accessoires, sondern welche in taupe. So sehr ich Schwarz mag, aber im Frühling kann man auch ruhig mal zu helleren Farbtönen greifen.

Auf dem Bild sehr ihr eine Vero Moda Lederjacke und ich wollte dieses Modell letztes Jahr schon haben, da gab es einen wunderschönen Türkis-Ton, aber leider nicht mehr in meiner Größe! Es gibt eine große Auswahl an Jacken bei Fashion ID, aber ich trauere dieser Jacke immer noch hinterher. Bei genauerer Betrachtung ist eine hellbraune Jacke wohl doch flexibler als eine türkise...
Ein Tuch darf natürlich nicht fehlen, falls ein laues Lüftchen wehen sollte - ihr wisst ja, ich bin da empfindlich :)

Dienstag, 15. April 2014

besucht: Spuk im Hochhaus [Theater-Tipp für alle Berliner!]


Heute möchte ich euch von meinem Besuch in einem leeren Plattenbau berichten.
"Was soll das denn?", fragt ihr euch sicher. Dahinter steckt nicht etwa eine Obsession für alte Gebäude (wobei ich die auch nicht leugnen kann), sondern in dem Fall ein Theaterstück. Gesehen habe ich Spuk im Hochhaus, die für die Theaterbühne adaptierte Fassung der gleichnamigen Kinderserie aus der DDR. Meine Eltern konnten sich gleich daran erinnern :)


Darum geht es: 

"Spuk im Hochhaus" erzählt das verrückte Abenteuer der beiden Wirtsleute Jette und August Deibelschmidt. Vor 200 Jahren bestahlen sie aus Habsucht immer wieder Ihre Gäste, doch der Polizeikommissarius Friedrich Wilhelm Licht kommt den beiden auf die Schliche. Als er sie überführen will, kommt es aber zu einem Unglück und alle drei sterben. Mit seinen letzten Worten belegt der Kommissarius die beiden noch mit einem Fluch: sie würden 200 Jahre in ihren Gräbern keine Ruhe finden und von dem Fluch erst Erlösung erlangen, nachdem sie fünf gute Taten vollbringen.

Als sie nach dieser Zeit ihren Gräbern entsteigen steht an der Stelle ihres Wirtshauses nun ein Hochhaus. Um die guten Taten schnellstmöglich vollbringen zu können, müssen sich Jette und August in der modernen, für sie verwirrenden Welt zurechtfinden. Der Ur-ur-ur-ur-Enkel des Polizeikommissarius Licht leistet ihnen dabei Unterstützung und gleichzeitige Überwachung.
Etliche amüsante wie nachdenkliche Geschichten mit den kleinen und großen Hochhausbewohnern sind bei diesem Unterfangen vorprogrammiert. Ob es Jette und August wohl gelingt? Nun, das wird hier natürlich noch nicht verraten!"

Bild via Spuk im Hochhaus

Falls ihr euch jetzt dafür interessiert, könnt ihr hier Karten kaufen, aber natürlich gibt es auch immer welche an der Abendkasse. Aber Achtung: letzter Spieltag ist der 27.04.2014! Wer das Stück noch sehen möchte: bitte ranhalten! Wenn ich die Anspielungen am Ende der Aufführung übrigens richtig verstanden habe, soll das Hochhaus demnächst abgerissen werden, um an der Stelle Townhouses zu errichten. Weitere Aufführungen wird es also nicht geben, zumindest nicht in nächster Zeit.

Sonntag, 13. April 2014

immer wieder Sonntags: Wochenrückblick KW 15 / 14


Gelesen alte Aufzeichnungen zum 1. Staatsexamen, Spiegel, Couch Mag + Petra
Getan Anklagen geschrieben, auf Klausuren vorbereitet (ich schreibe das 1. Examen nochmal zur Verbesserung)
Gegessen den ersten Spargel dieses Jahres (er war köstlich!), Rind in Rotwein, zu viele Süßigkeiten
Gedacht nachdem ich mein Macbook aufgerüstet habe, ist es schneller als es jemals war :)
erster Spargel des Jahres // am Teich blüht es rosa // 50 Jahre Petra mit Sondertitel // Boeuf Bourguignon

Gefreut über meine Klausurnote, obwohl ich nicht die Mainstream-Lösung hatte (aber wohl überzeugend war)
Gekauft Pullover + Hemd bei Mango, Jeans bei Zara, Top bei H&M, Schuhe bei Görtz bestellt
Geklickt Blogs, H&M und Mango Onlineshop, Spiegel Online

Happy Sunday!

Samstag, 12. April 2014

1 Jahr nach der Umstellung: Kleidung in guter Qualität bewusst shoppen oder: wie ist es mir mit meinem Vorsatz ergangen?


Vor inzwischen über einem Jahr habe ich einen Post über nachhaltiges und bewusstes Shoppen veröffentlicht, in dem ich euch beschrieben habe, warum ich bei Kleidung nur noch auf Qualität achte und wie ich meinen Kleiderschrank daraufhin ausgemistet habe. Nach dem Post kamen viele Anfragen, ob und wie ich das durchhalte und wo ich meine Sachen kaufe. Ich habe es immer wieder vergessen bzw. hinausgeschoben, darauf zu antworten und möchte das jetzt nachholen!


1. Frage: hast du das Shoppen nach Qualitätsaspekten durchgehalten?

Das kann ich ganz klar mit "Ja" beantworten und bin auch sehr stolz darauf! Ich habe mich in dem Jahr nach dem Post quasi komplett umerzogen. Wenn mir etwas in einem Laden gefällt, fällt mein erster Blick auf das Materialschild, um zu sehen, ob das Teil für einen Kauf überhaupt infrage kommt. Steht über 15 % Kunstfaser auf dem Etikett, lege ich das Teil sofort wieder aus der Hand.

Wer das übertrieben findet: gerne! Aber seitdem ich keine Kleidung mit viel Kunstfaser mehr kaufe, musste ich weder ein Teil wegen Verschleiß wegschmeißen, noch habe ich in Kleidung so geschwitzt, dass ich mich gefühlt habe wie der berühmte Axe-Wasserfall. Ich habe auch fast alle Sachen mit hohem Kunstfaseranteil, die ich schon vor meiner Entscheidung hatte, mittlerweile aussortiert.

 

2. Frage: sind Sachen aus Naturfasern wirklich besser oder kosten die einfach nur mehr?

Da kann ich mich nur wiederholen: meiner Ansicht nach sind sie auf jeden Fall hochwertiger! Ich schwitze weniger, fühle mich in der Kleidung wohler, meine Haut reagiert weniger gereizt auf Kleidung. Beim Design muss man auch keine Abstriche machen, man muss sich nur bewusst sein, dass man nicht mehr in den Primark oder Forever 21 rennen und 20 Teile für 50€ einpacken kann, wenn man dafür entscheidet, auf gute Materialien zu achten.

Sicher muss man mehr Geld in die Hand nehmen, aber eigentlich hält es sich in Grenzen. Ich habe z.B. mitbekommen, dass bei H&M Sachen ohne Kunstfasern meist 5€ mehr kosten als vergleichbare Kleidung aus Kunstfaser. Oft genug ist der Preis aber sogar gleich, also lohnt es sich, einfach mal die Materialien zu vergleichen.


3. Frage: und wo kaufst du Sachen aus Naturfasern?

Zuerst möchte ich klarstellen, dass ich nichts davon halte, Sachen in der Hoffnung, dass sie gute Qualität haben, beim teuersten Anbieter zu kaufen. Manchmal mag das zutreffen, aber ich habe so viel Kleidung von H&M, Mango und Co., die mir schon lange gute Dienste leistet, dass ich nicht pauschal auf die Highstreet-Ketten schimpfen kann.

Man muss natürlich auch differenzieren zwischen Qualität und Produktionsbedingungen. Wenn ich alles nur fair hergestellt und gehandelt kaufen wollen würde, müsste ich wahrscheinlich anfangen, selber Stoffe herzustellen und zu verarbeiten. Auch wenn ich darauf achte, welche Herkunft auf dem Etikett steht, kann ich mich nicht davon freimachen, auf den Preis zu achten.

Prinzipiell kann man überall Sachen ohne Kunstfasern finden, man muss nur suchen. Ich habe inzwischen einen Blick dafür bekommen, was Natur und was Kunst ist, meist erkennt man Polyester auch schon aus 10 Metern ;) H&M LOGG hat z.B. oft Sachen aus reiner Baumwolle oder Viskose, genau wie Mango und Vero Moda. Bei Zara erkennt man die Sachen oft am relativ hohen Preis, wobei manchmal auch Kunstfaser-Teile unverschämt teuer sind. Bei manchen Läden gibt es inzwischen auch eine sogenannte "Premium-Linie", die aus hochwertigen Materialien hergestellt wird. H&M hat im Onlineshop sogar eine eigene Kategorie dafür. Suchen lohnt sich also!


Wenn ihr noch Fragen zu meinem Shopping-Vorsatz habt, immer her damit!


Mittwoch, 9. April 2014

090414 [ Outfit + neue Sneakers von Tessamino ]*


Neulich stand ein Paket mit einem Paar wunderschöner schwarzer Sneaker vor meiner Tür. Der Onlineshop Tessamino war so freundlich, sie mir zur Verfügung zu stellen. Als ich die Anfrage bekam, war ich erst etwas skeptisch, denn der Shop wirbt damit, Bequemschuhe zu verkaufen.

Bequemschuhe? Sehen die nicht aus, als würde es sie in einem orthopädischen Fachgeschäft geben? Tja, nachdem ich mich das erste Mal in dem Shop umgesehen hatte, musste ich mir eingestehen, dass ich von einem Wort auf etwas geschlossen hatte. Und was sagt mir das: Vorurteile sind uncool.
Jeans + Hemd H&M, Pullover Mango, Schuhe Tessamino

Ausgesucht habe ich mir das Modell "Dyce" in schwarz, weil ich schon lange nach schwarzen Sneakers mit weißer Sohle gesucht habe, die kein Logo oder Schnickschnack irgendwo haben.
Am allerbesten gefällt mir, dass sie bis auf die Sohle komplett aus Leder bestehen, und dafür finde ich den Preis von 100 € auch absolut gerechtfertigt.

Alle Schuhe werden übrigens in der Weite "H" hergestellt, die der Fußweite besser angepasst ist als die normalen Schuhbreiten. Den einzigen kleinen Kritikpunkt, den ich habe, ist die Ferse, die noch etwas steif ist. Aber nach ein wenig Eintragen wird sich das garantiert auch ändern, das ist ja das tolle an Leder.


*Vielen Dank an Tessamino, die mir das Paar Schuhe kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt haben!

Sonntag, 6. April 2014

immer wieder Sonntags: Wochenrückblick KW 14 / 14


Gelesen jede Menge Lektüre zur Vorbereitung eines Plädoyers, die neue Petra, Cosmopolitan
Getan das erste Mal alleine Sitzungsvertretung gehabt und jemanden angeklagt, im Kino gewesen
Gegessen selbstgemachte Lasagne, Schwarzwälder Kirsch-Eis, Popcorn, Tartufo beim Italiener
Gedacht es macht richtig Spaß, in einer Verhandlung Leute zu befragen und manchmal ist dann alles anders
italienisches Dessert (Tartufo) // Geschenke von K + M // gekauft diese Woche // Selfie mit Robe

Daumen hoch für die milden Temperaturen, die es erlauben, schon die Frühlingsjacken rauszuholen
Gekauft Lancome Air de Teint Foundation, Venus Tagescreme + eine fliederfarbene Seidenbluse von COS
Geklickt Blogs, Douglas Onlineshop, Reviews über die Foundation gesucht und nicht gefunden


P.S.: bei meinem Gewinnspiel für eine infamous Smartphone-Hülle hat Kommentar 3 gewonnen,
herzlichen Glückwunsch Svenja! Du hast eine Mail von mir!


Happy Sunday! 



Samstag, 5. April 2014

220314 [Outfit]

Jeans + Bluse H&M, Jacke Pimkie, Schuhe Görtz, Kette Stella&Dot

Tadaa: hier kommt das neulich versprochene Outfit, das dem anderen bis auf die Bluse gleicht. Eigentlich könnte man sagen, dass es sowas wie mein Safe-Outfit geworden ist, das immer geht. Es ist wandelbar (ich kann Bluse und Schuhe austauschen) und durch seine Basic-Töne schwarz und grau zu allem passend. Die hellblaue Bluse ist übrigens neu, ich habe mich auf Anhieb in den Farbton verliebt und sie mir deshalb gleich zugelegt (obwohl sie Dreiviertelärmel hat, was ich eigentlich nicht leiden kann). Die graue Jeans ist übrigens der beste Kauf seit Langem, ich lebe fast in ihr und spiele schon mit dem Gedanken, mir noch eine als Backup zu kaufen!

P.S.: ich merke gerade, dass dem Outfit etwas mehr Schmuck vielleicht gut getan hätte. Die Kette ist schön, aber wenn ich meine Hände so betrachte, fehlen mir irgendwie Ringe! Es gab eine Zeit, da trug ich an vier meiner zehn Finger mehr oder weniger auffällige Ringe. Zur Zeit langweilt mich mein Schmuck, oder ich habe mich einfach an den Ringen sattgesehen. Deswegen spiele ich mit dem Gedanken, mir ein etwas zeitloseres Modell zuzulegen. Einen ersten Überblick habe ich mir schon verschafft und bin dabei auf Traumringe24 hängen geblieben. Vielleicht kann ich euch ja bald ein neues Schmuckstück präsentieren!

Donnerstag, 3. April 2014

Trendwatch: Bikinis 2014


Viele von euch Mädels kennen das bestimmt: ihr habt Bikinis en masse in eurem Kleiderschrank, aber ihr könntet euch trotzdem jede Saison einen neuen kaufen. Wenn ihr beide Aussagen mit ja beantwortet habt: willkommen bei den anonymen Bikini-Holics! Mir geht es ganz genau so: ich habe letzte Woche mein Fach mit den Badesachen aufgeräumt und probiert, ob mir noch alle passen, und habe dabei bemerkt, dass ich an der Zahl 11 Bikinis habe.

Nach meiner Anprobe konnte ich gerade mal einen aussortieren, den ich schon so lange hatte, dass inzwischen die Gummis gerissen bzw. ausgeleiert waren. Erst war ich froh, jetzt ein Teil weniger zu haben, aber dann saß schon wieder das kleine Teufelchen auf meiner Schulter, das mir zuflüsterte, ich könnte mir ja jetzt eigentlich auch einen neuen kaufen ...

Bikinis via Sister Surprise

Jedenfalls habe ich mich mal ein bisschen umgesehen und bin dabei auf der Seite von Sister Surprise gelandet, die eine recht große Auswahl an Bikinis von Buffalo haben, die ich sehr schön designt finde. Dieses Jahr stehe ich voll auf Retro-Modelle und verspielte Designs, habe ich beim Raussuchen so festgestellt. Wenn ich mich direkt entscheiden müsste, würde es wohl auf den schwarz gestreiften oder den rot gepunkteten mit dem hoch geschnittenen Höschen werden, weil der mich so an die Fifties erinnert!


Wie viele Bikinis habt ihr und kauft ihr auch jedes Jahr neue?


Dienstag, 1. April 2014

300314 [Outfit]

Bluse Primark, Jeans H&M, Jacke Pimkie, Schuhe Görtz, Kette Stella&Dot

Das Outfit, was ich euch heute zeige, habe ich am Wochenende getragen, als ich mit meiner Familie Essen war, um den Geburtstag meines Opas und meinen nochmal zusammen zu feiern. Endlich ist es wieder warm genug, um meine Lieblings-Bikerjacke rauszuholen und ohne eine extra Über-Jacke zu tragen!

Ich habe noch ein Outfitbild "auf Lager", das ich am Wochenende davor gemacht habe, bin aber noch nicht dazu gekommen, es zu veröffentlichen. Das sieht dem von heute sehr ähnlich, bloß dass ich eine andere Bluse trage. Ich bin aber auch ganz vernarrt in die Kombi aus der Hose (sie ist DIE perfekte graue Jeans) und der Jacke!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...