Mittwoch, 5. Februar 2014

besucht: Stella&Dot Kollektionspreview 2014


Besser spät als nie: letzten Montag habe ich zusammen mit Nathalie eine Präsentation zur neuen Kollektion des amerikanischen Schmucklabels Stella&Dot besucht. Ihr kennt das Label vielleicht noch aus meinem letzten Post dazu, als ich Ende 2012 schon mal eine Schmuckpräsentation erleben durfte.
schönste Kette des Abends // Armreif in Spitzenoptik // Schmuckdisplays

Stella & Dot kommt aus den USA und wird nur über das Internet und sogenannten Trunk Shows vertrieben. Dabei kommt eine Stylistin zu einer von einer Gastgeberin organisierten Schmuck-Show, bei der alles, was an Schmuck mitgebracht wird, anprobiert und probegetragen werden kann.

Das Konzept ist vergleichbar mit dem der Tupper- oder PartyLite-Partys, bloß eben mit (wunderschönem) Schmuck. Die Idee dahinter ist, dass man mit Freundinnen in ungezwungener Atmosphäre einfach viel entspannter shoppen kann als in einem Laden, in dem im schlimmsten Fall eine aufdringliche Verkäuferin permanent um einen rumschleicht.

die Trendfarbe Grün gibt es auch bei S&D // die Kette: Haben-Wollen! // kurze Einführung

Wie gefallen euch die Schmuckstücke?

Kommentare:

  1. Ich mag Stella&Dot total gerne und verfolge die Kollektionen auch seit ein paar Jahren. Ich finds jedoch unmöglich, dass die Preise die gleiche wie in Amiland sind, nur mit Eurozeichen dahinter...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist ja leider bei fast allen amerikanischen Marken das Problem, ich sage nur Apple :/

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu verfassen. Bitte halte dabei die Netiquette ein, denn beleidigende und/oder unsachliche Kommentare werden gelöscht.

Thanks for dropping by and leaving me a comment. Please remember the netiquette - insulting comments will be deleted.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...