Freitag, 31. Januar 2014

besucht: "Frisch gepresst" im Distel Studio Berlin


Letzten Freitag war ich in der Distel an der Berliner Friedrichstraße, um mir die erste Ausgabe von "Frisch gepresst - die Late-Night-Redaktion" anzusehen.
Die Vorstellung fand im Distel-Studio statt, einem Raum mit einer kleinen, flexiblen Bühne.

Die Idee hinter dem Distel-Studio ist es, jungen Kabarettisten und neuen Ideen eine Bühne zu bieten. Tilman Lucke und Sylvia, die Unvollendete - die beiden, die hinter "Frisch gepresst" stehen - sind unter 30. Ich muss zugeben, dass ich es mal angenehm fand, vor jüngeren Kabarettisten zu sitzen.


Nicht, dass ich etwas gegen ältere Semester hätte, aber ich frage mich schon manchmal, warum kaum jemand in meinem Alter auftritt. Ich bin nicht so witzig, dass ich auf der Bühne damit stehen könnte, also falle ich für die Altergruppe aus.

Die Beiden haben das aber super gemacht und mich ziemlich oft zum Lachen gebracht. Wobei, mit ihrem Thema (Politik) haben sie sich ein dankbares Feld ausgesucht. Wie man an der Heute-Show sieht (ich liebe sie), kann man auf Kosten und Dank der Politik ziemlich viele, ziemlich gute Witze machen. Warum also nicht auch auf der Bühne?

Ein Dank geht an die Distel Berlin und an Sonic Grape!


Donnerstag, 30. Januar 2014

neu: Ciate Pastell-Nagellack in "Hoopla"


Heute gibt es mal wieder einen Beauty-Post von mir: ich durfte den pastellrosa Nagellack aus der Fairgound-Kollektion von Ciate testen und möchte das Eergebnis gerne mit euch teilen.
Die Farbe heißt "Hoopla" und ist ein zartes Babyrosa (oder Barbierosa, wie man es nimmt).

Das ist auch schon der Nachteil an dem Lack: man muss ihn in drei Schichten relativ dick auftragen, sonst deckt er einfach nicht. Das verlängert natürlich auch die Trockenzeit ziemlich, aber das Ergebnis entschädigt dafür - sofern man nicht durch Unachtsamkeit schon vorher kleine Patzer verursacht hat :)

Mittwoch, 29. Januar 2014

280114 [Outfit]

Jeans + Daunenjacke H&M, Pullover American Apparel, Schal COS, Boots Tamaris

Heute gibt es ein Outfitbild mal anders: beim Rumspielen mit meinem iPhone ist das Foto oben entstanden, und je länger ich es mir angesehen habe, desto witziger fand ich es. Natürlich ist es nicht mit den normalen Outfitfotos der Spiegelreflex zu vergleichen, aber die machen auch viel mehr Arbeit.

Das Outfit von gestern war praktisch und warm, denn ich wusste nicht, ob ich vielleicht ewig am zugigen Bahnsteig warten muss, um dann in eine ungeheizte S-Bahn zu steigen :) Deswegen habe ich meine uralte Michelin-Männchen-Gedenkjacke von H&M rausgekramt, die wirklich gute Qualität hat (Daunenfüllung).

Gekauft habe ich sie vor über 10 Jahren, da war ich noch Schülerin in der Mittelstufe (in Klasse 7 oder 8). Was musste ich mir damals für Sprüche wegen der Jacke anhören - aber wenigstens war (und ist) sie warm, das zählt.
Sie passt mir übrigens immer noch genau so gut wie damals, inzwischen geht sie mir aber nicht mehr bis auf die Oberschenkel. Ein gutes Zeichen dafür, dass ich seitdem tatsächlich noch gewachsen bin :)


Habt ihr auch Sachen, die ihr schon seit Ewigkeiten besitzt?


Sonntag, 26. Januar 2014

immer wieder Sonntags: Wochenrückblick KW 04 / 14


Gelesen die neue Petra, die alte Grazia und meine Jura-Zeitschriften
Getan Urteile geschrieben (langsam klingt es vertraut), Miniatur-Eisenbahn besucht
Gegessen Mini-Muffins, supergeniales Brot und Tikka beim Inder
Gedacht unglaublich, ich habe mein iPhone gerade 4 Wochen und möchte schon detoxen :)
niedlicher Schokomuffin // aufgeblasenes Brot beim Inder // Berlin en miniature

Daumen hoch für nette Verwandte, leckeres Essen und schöne Geschichten in Zeitungen
Daumen runter für die Kälte, die ja leider doch kam - wenigstens hab ich Ski-Unterwäsche
Gekauft die braun-graue Variante meiner Timberland Lookalikes, sogar mit Rabatt
Geklickt Blogs, Urteile im Internet, Onlineshops (gekauft wurde dann aber offline)

Happy Sunday!

Donnerstag, 23. Januar 2014

gekauft: 2x spitze Lederpumps von Buffalo


Kennt ihr das, wenn man shoppingtechnisch manchmal einfach nur Glück hat? Mir passierte das zuletzt im Dezember. Zufällig ging beim Surfen im Internet ein Popup der Zalando Lounge auf. Statt es wegzuklicken, sah ich es mir an, weil es um - wer errät es - Schuhe ging :)

Pumps: Buffalo

Jaja, Frauen und Schuhe, ich weiß schon... Jedenfalls gab es Schuhe von Buffalo in der Lounge, reduziert bis zu 70%. Aus Neugier habe ich mich dann einfach mal durch das Sortiment geklickt und wurde fündig.
Entschieden habe ich mich schließlich 2 Mal für dasselbe Paar, eines in Glattleder, eines in Wildleder.

Angesprochen hat mich vor allem die Form, denn so sehr ich meine Pumps mit runder Kappe mag, so sehr wollte ich auch mal eine andere Form ausprobieren. Die Schuhe waren von je 99 € reduziert auf ca. 40 €. Mit Versand habe ich für beide Paare etwa 87 € gezahlt. Bei dem Gedanken, zwei Paar Schuhe für weniger als den Originalpreis eines Paars gekauft zu haben, beginnt direkt meine Schnäppchen-Ader zu pochen :)

Habt ihr auch schon mal solche Sale-Schnapper gemacht?

Montag, 20. Januar 2014

heute mal Montags: Wochenrückblick KW 03 / 14


Gelesen Fashion Week Magazine, Vue, Grazia, Couch
Getan Fashion Week und Arbeit unter einen Hut gebracht, eine verrückte Woche genossen
Gegessen Bloggerfood (Cupcakes, Cakepops) auf den Veranstaltungen, Vapiano mit Nathalie
Gedacht jetzt ist die Vorfreude auf die nächste Fashion Week im Sommer riesig!
Kleid von Lena Hoschek // Goodiebags // Cakepop // pinkes Notizbuch vom Couch Mag // erste Frühlingsboten

Daumen hoch für super durchgeplante Shows, nette PR-Mädels, liebe Bloggerinnen
Daumen runter für angeberische Personen, die man auf der Modewoche trifft - ihr seid nicht so wichtig, wie ihr denkt!
Gekauft nichts, die Woche blieb ja kaum Zeit für irgendwas, also schon gar nicht fürs shoppen
Geklickt Wettervorhersage, S-Bahn App, Blogs zum up to date-Bleiben

Happy Monday!

Samstag, 18. Januar 2014

140114 [Outfit Berlin Fashion Week, Tag 1]

Kleid Zara // Jacke Pimkie // Stiefel Geox

Tja, da habe ich euch im letzten Post wohl zuviel versprochen :( Da ich auch noch ein Leben neben Fashion Week und Modeblog habe (sehr überraschend), bin ich leider nicht vorher dazu gekommen, euch mein Outfit vom Dienstag zu zeigen.
Ich hatte mich an dem Tag für mein Lieblingskleid von Zara entschieden, in Kombi mit meiner Lieblingsjacke und meinen Geox-Stiefeln.

Die Bilder von mir hat Nathalie gemacht, vielen Dank dafür! Wir hatten die ganze Modewoche über sehr viel Spaß zusammen, haben gemeinsam im Zelt geschwitzt, uns gegen drängelnde alte Damen vor den Shows gewehrt und ich freue mich schon, dass wir uns bald auf einem tollen Event wiedersehen werden!

Mittwoch, 15. Januar 2014

MBFWB A/W 2014/15: Tag 2 [Minx, Greenshowroom]

Und schon geht es weiter mit meinen Berichten von der Fashion Week: diesmal mit Tag 2, an dem ich mir die Show von Minx und dem Greenshowroom angesehen habe.
Morgen pausiere ich übrigens, dafür werde ich euch mein Outfit vom Dienstag zeigen. Freitag geht es dann mit einem Bericht vom Fashionbloggercafe weiter!

Minx by Eva Lutz
Bilder via Mercedes-Benz Fashion

So war die Mode: Fließende Kleider im geraden Schnitt, enge Oberteile und Röcke oder wallende Blusen und Strickjacken: Minx hat von allem etwas im Angebot. Neben den üblichen Herbsttönen fand ich vor allem den Print (Bild 1) spannend. In Kombination mit dem schwarz abgesetzten Rockteil mein Lieblings-Piece aus der Kollektion!

Und sonst so? Gute Idee: auf der Leinwand im Hintergrund wurde das aktuell laufende Model gezeigt, sodass man zu jeder Zeit die Mode sehen konnte, auch wenn das Model gerade am anderen Ende des Laufstegs war. Und: es liefen Franziska Knuppe, Katrin Thormann - und das wohl schönste Model der Woche (Bild 2+3).

Fazit: Eva Lutz hat sehr viel Tragbares gezeigt, aber das finde ich überhaupt nicht schlimm. Ich will ja die Sachen auch anziehen, und mich nicht nur über zig Showpieces wundern. Als Kontrapunkt dazu gab es die Abendkollektion, die schon ausgefallenere Stücke beinhaltete (siehe Bild 2).

________________________________________________________________________________

Greenshowroom

Bilder via Mercedes-Benz Fashion

So war die Mode: Lustigerweise gab es hier nur wenige dunkle bzw. schwarze Looks, was ich sehr abwechslungsreich fand. Eine gelungener Kontrast zu den Shows im Zelt, wobei ich bei manchen Sachen dachte, dass sie durchaus auch dort gezeigt werden könnte. Die Schnitte variierten von clean bis mädchenhaft verspielt mit Rüschen, die Esmod-Studenten zeigten zusätzlich Upcycling.

Und sonst so? Die Show fand diese Saison nicht mehr im Adlon statt, sondern im Kronprinzenpalais am Bebelplatz (wo das Fashion Week-Zelt ja früher mal stand). Endlich war etwas mehr Platz und man musste sich mit den Hotelgästen drängeln, die sich ihren Urlaub wohl etwas anders vorgestellt hatten :)

Fazit: wer heute noch der Meinung ist, Öko-Mode (das Wort klingt abwertend, oder?) sieht aus wie Hippie, der sollte mal die Augen aufmachen und sich die Bilder ansehen. Nice, sage ich da nur - den Mantel von Bild 2 würde ich sofort kaufen! 

Dienstag, 14. Januar 2014

MBFWB A/W 2014/15: Tag 1 [Lena Hoschek, Rebekka Ruetz]

Es ist wieder soweit: das Zelt am Brandenburger Tor öffnete seine Pforten, damit die Designer uns ihre Herbst-/Wintermode der kommenden Saison präsentieren können.
Ich habe mir heute die Shows von Lena Hoschek und Rebekka Ruetz angesehen und möchte euch einen kurzen Überblick über beide geben.

Lena Hoschek
Bilder via Mercedes-Benz Fashion

So war die Mode: typisch Lena Hoschek! Die Schnitte sind durch Lenas Affinität zu den Fünfzigern nur begrenzt variierbar, deshalb müssen die Stoffe und Muster den Unterschied machen. Die 4 Looks, die ihr oben seht, haben mir am meisten gefallen - das karierte Kostüm würde ich mir glatt zulegen, wenn ich genug Geld übrig hätte.

Und sonst so?  Eröffnet wurde die Show von der wunderschönen Franziska Knuppe in einem goldenen Paillettenkleid. Generell schien es mir wieder etwas überbucht zu sein, denn es gab wie üblich einiges Drama um die Sitzplätze. Die Models waren nicht mehr alle so dünn wie letztes Mal!

Fazit: Lena bleibt sich und ihrer Mode treu. Bei der Wahl der Muster hätte ich mir aber trotzdem etwas mehr Abwechslung gewünscht. Dennoch bin ich jedes Mal aufs Neue fasziniert, wie weiblich ein Tellerrock aussehen kann. Mad Men lässt grüßen!

________________________________________________________________________________

Rebekka Ruetz
Bilder via Mercedes-Benz Fashion

So war die Mode: Dominiert wurde die Kollektion von Kleidern, Zigarrettenhosen und Mänteln im Herrenstil. Die Farben waren sehr düster; es gab aber nicht nur schwarz, sondern auch andere Nuancen wie dunkles Petrol oder Aubergine. Kennzeichnend für die Kollektion auch: viel viel Leder!

Und sonst so? Es gibt weniger zu berichten als bei Lena Hoschek, ich habe keine Prügeleien um die Plätze mitbekommen. Zwar wurden hier und da vereinzelte "Promis" gesichtet, aber im Vergleich zu den letzten Jahren hält es sich diesmal ungewohnt in Grenzen!

Fazit: Rebekka Ruetz fand ich letzte Saison sehr vielversprechend, deswegen habe ich mich sehr auf die Show gefreut. Leider war es mir zu wenig abwechslungsreich, es kam mir vor, als ob der entscheidende Dreh gefehlt hätte...

Montag, 13. Januar 2014

Happy 6th Birthday, dear truly madly deeply!


Bevor ich mich morgen wieder ins Getümmel der Fashion Week stürze, möchte ich noch einmal kurz innehalten und ein wunderbares Jubiläum begehen: mein Blog wird 6 Jahre alt!

Achtung Kitschalarm: es fühlt sich fast so an, als würde ich einem Kind beim Aufwachsen zu sehen. Aber wenn man es genau nimmt, ist es doch so ähnlich - der Blog wuchs mit der Zeit heran, es gab neue Themen, viele tolle Kooperationen und Events. Der Blog öffnet mir viele Türen, aber all das wird erst richtig möglich, weil es euch gibt: meine Leser!

Daher feiere ich heute auch euch und biete euch einen symbolischen Mini-Muffin zur Feier des Tages an! Auf viele weitere Jahre, spannende Beiträge, schöne Fotos und und und ... Bleibt truly madly deeply treu und gebt mir jederzeit euer Feedback, falls euch etwas fehlt oder ihr mir sonst mal etwas mitteilen möchtet!

Sonntag, 12. Januar 2014

immer wieder Sonntags: Wochenrückblick KW 02 / 14


Gelesen Spiegel, Welt am Sonntag, neues Couch-Magazin
Getan Urteile geschrieben, viel Theorie nachgearbeitet
Gegessen wieder Boeuf Bourguignon (Rezept hier), Penne mit Steinpilzen und viel Parmesan
Gedacht nächste Woche ist Fashion Week - ich freu mich aufs Bloggertreffen!
liebster iPhone-Hintergrund // Berliner Restmüll: restus wergewerfus // Mega-Ingwerknolle // beim Italiener

Daumen hoch für geniale iPhone-Apps - habe ich schon gesagt, dass ich süchtig bin?
Daumen runter für nicht so geniale Apps, die nur nervige Werbung enthalten!
Gekauft von den 4 bestellten Esprit-Pullis wurden 2 behalten
Geklickt zur Vorbereitung auf die Fashion Week: finaler Schauenplan, Shuttleservice

Happy Sunday!

Donnerstag, 9. Januar 2014

100 years of fashion in 100 seconds




via Youtube (Westfield Stratford)

Geniales Video, was zwar den "East London Style" abbilden soll, aber ich würde sagen, dass es auch den deutschen Stil über die Zeit sehr gut wiedergibt. Ein Must-See, mehr schreibe ich dazu auch gar nicht!

Dienstag, 7. Januar 2014

my christmas presents


Da momentan bei vielen meiner Lieblingsblogs Posts über Weihnachtsgeschenke sehe (ich gehöre auch zu den Leserinnen dieser Posts - es ist die pure Neugier!), möchte ich euch heute meine zeigen.
Das coolste Geschenk ist wohl das iPhone 4s. Meine Mutter hat im Herbst ein neues 5s bekommen, daher durfte ich ihr "altes" haben. Es war also keine richtige Überraschung, weil ich sie ja darum gebeten habe.

Ich hatte es schon länger bei mir liegen, aber konnte mich von meinem alten Blackberry nicht trennen. Jetzt möchte ich das iPhone nicht mehr hergeben! Meine Mutter (der absolute iPhone-Crack) hat mir passend dazu einen Extra-Akku für unterwegs geschenkt. Dazu gabs noch einen iTunes-Gutschein, damit ich Apps und Musik shoppen kann.

Bekommen habe ich außerdem noch einen Pullover von Esprit (klick), den mein Vater ausgesucht hat. Es lief in etwa so: er hat eine Anzeige gesehen, in der ein Model den Pullover trägt, zeigt sie mir  und besteht darauf, dass der Pullover super zu mir passen würde. So lob ich mir das!

Ein Kalender von Paperblanks durfte auch dieses Jahr wieder nicht fehlen, ebenso wie ein Paar Spaßgeschenke (hurra für Simpsons-Socken und Kuscheltiere vom kleinen Maulwurf).
Zu guter Letzt gab es ein Couch-Abo von meinem Bruder (yay, meine Lieblingszeitschrift kommt ab jetzt zu mir).


Was habt ihr zu Weihnachten bekommen?

Sonntag, 5. Januar 2014

immer wieder Sonntags: Wochenrückblick KW 01 / 14


Gelesen Ausbildungszeitung, Welt am Sonntag, Petra
Getan rumgefaulenzt, das iPhone ausprobiert, bisschen gelernt :)
Gegessen Raclette und Pfannkuchen mit Blauberfüllung an Silvester
Gedacht man, schon wieder ein Jahr rum - was 2014 wohl bringen wird?
Botanischer Garten // Sonnenrad // Silvesteressen: Pfannkuchen und Raclette

Daumen hoch für köstlichste Silvesterpfannkuchen und blühende Pracht im Botanischen Garten
Daumen runter für Silvesterdreck, der immer noch auf der Straße liegt - nehmt euch einen Besen!
Gekauft 4 Pullover bei Esprit bestellt, die sind aber noch nicht angekommen
Geklickt Lieblingsblogs, Esprit Onlineshop

Happy Sunday!

Donnerstag, 2. Januar 2014

Happy new Year und Outfit [ 281213 ]


Bevor ich euch heute das versprochene Outfit mit meinen beiden neuen Kleidungsstücken zeige, möchte ich euch natürlich noch ein frohes neues Jahr wünschen!
Ich war viel zu lange wach an Silvester und musste mich dann erstmal ordentlich ausschlafen :) Heute seht ihr daher mein letztes Outfit aus dem alten Jahr mit meinem neuen Mantel von Zara und dem zweiten Rock aus der Asos-Bestellung.
Rock Asos // Pullover + Mantel Zara // Booties Görtz

Von dem Rock (klick) habe ich euch schon in diesem Post erzählt, ich habe ihn neulich mit dem Fashiola-Gutschein bestellt. Er gefällt mir richtig gut, vor allem das Knotendetail hat es mir angetan. Bestellt habe ich ihn, weil ich schon ewig einen draped skirt haben wollte, aber das "Blogger-Modell" bei Ebay immer ausverkauft ist.
Inzwischen glaube ich aber, dass meiner sogar schöner ist als der andere :)

Der Mantel (klick) ist wieder eine Geschichte für sich: ich habe ihn im Onlineshop entdeckt, mich verliebt, aber der Preis hat mich erstmal abgeschreckt. Als ich ihn im Laden gesehen habe, musste ich ihn aber doch anprobieren, und glücklicherweise hat K mir den letzten Überzeugungs-Schubs gegeben :)

Happy new Year!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...