Samstag, 6. Juli 2013

MBFWB F/S 2014: Tag 4 [Michael Sontag, Anne Gorke]

Am vierten und letzten Tag standen mit Michael Sontag und Anne Gorke zwei Modenschauen auf dem Plan, die beide gleich früh stattfanden. Weil ich danach den ganzen restlichen Tag für das Fashionbloggercafe eingeplant hatte, war ich ganz froh, nicht noch zu einer anderen Show hetzen zu müssen - endlich wieder die bekannten Gesichter wiedersehen und neue kennenlernen.

Michael Sontag
Bilder via Mercedes-Benz Fashion / Getty Images

So war die Mode: atemberaubende Drapagen in Lagunenblau, Gelb, Beige und Schwarz dominierten die Show. Die Models schwebten zu teilweise ätherischen Klängen in den Seidenkleidern fast wie Elfen über den Laufsteg. Weil ich kein Fan von schwarzer Sommermode bin, habe ich bewusst nur die wunderschönen bunten Entwürfe für euch ausgesucht - ist dieses Grünblau nicht der Wahnsinn?

Und sonst so? Weil es die erste Show des Tages war, blieben leider auch hier einige Plätze frei. Außerdem muss ich meinem Ärger mal Luft machen: ich finde es eine Unverschämtheit, wenn man in der ersten oder zweiten Reihe sitzt und während der ganzen Show nur mit seinem blöden iPhone rumfummelt! Wozu seid ihr überhaupt gekommen, wenn es euch nicht interessiert?

Fazit: Michael Sontag lieferte eine Kollektion ab, die meine Erwartungen an ihn erfüllte. Er zeigte Drapierungen in ihrer schönsten Form, wie man es von ihm kennt. Außerdem gefiel mir die Wahl der bunten Farbtöne (ich zähle Schwarz mal nicht also Farbe..). Ich hatte schon während der Show das Bedürfnis, mir schnellstmöglich ein Kleidungsstück in Grünblau zuzulegen.
________________________________________________________________________________

Anne Gorke
Bilder via Mercedes-Benz Fashion / Getty Images

So war die Mode: Anne Gorke zeigte zum zweiten Mal auf der Fashion Week, und obwohl ihre Farbwahl teilweise eher an Herbst als an Frühling/Sommer erinnerte (vor allem wegen des Grüns), haben mir die Sachen sehr gut gefallen. Besonders der Artischocken-Print, der der Kollektion ihren Namen (Artishock) gab, stach mir ins Auge. Auch auffällig: die fransigen Lederarmbänder.

Und sonst so? Die Designerin ist eine Hälfte des ursprünglichen Designerteams des Labels Vilde Svaner, das ich schon vor einigen Saisons in einem Showroom bewundert hatte. Diese Linie der hochwertigen, ökologischen Mode führt Anne Gorke mit ihrem gleichnamigen Label nun alleine fort.

Fazit: eine stimmige Kollektion, die mich vor allem wegen den klaren Schnitten und hochwertigen Stoffen überzeugt hat. Ich würde z.B. das Kleid von Bild 1, das Top von Bild 2 oder die Bluse von Bild 3 sofort mit Kusshand nehmen, wenn sie mir angeboten werden würden :) Prädikat: Label to Watch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu verfassen. Bitte halte dabei die Netiquette ein, denn beleidigende und/oder unsachliche Kommentare werden gelöscht.

Thanks for dropping by and leaving me a comment. Please remember the netiquette - insulting comments will be deleted.