Sonntag, 30. Juni 2013

immer wieder Sonntags: Wochenrückblick KW 26 / 13

Gesehen Tatort, Simpsons, ZDF Neo (jaja, immer das gleiche)
Gelesen "Mephisto" von Klaus Mann (zumindest angefangen)
Gehört nach sehr sehr langer Zeit mal wieder: Faithless "Insomnia" - genial!
Getan die kommende Fashion Week-Woche geplant
Gegessen den wohl letzten Spargel des Jahres, Entenbrust, Chicken Tandoori
Getrunken Jasmintee, Wasser
Planung für die nächste Woche

Gedacht im bin im Paradies: nächste Woche Fashion Week, danach Urlaub
Gefreut dass die Fashion Week endlich anfängt
Geärgert über das (April-)Wetter
Gewünscht Sonne!
Gekauft nichts, es wird für den Urlaub gespart
Geklickt den Fashion Week-Schauenplan, Bloglovin + Lieblingsblogs

Happy Sunday!

Freitag, 28. Juni 2013

Trendwatch: Summer Outfit

Nach dem zuletzt superheißen Wetter hat mich der Dauerregen diese Woche glatt geschockt. Normalerweise bin ich im Sommer IMMER draußen, weil ich es als Verschwendung empfinde, bei Sonne im Zimmer zu sitzen.
Bei Regen gehe aber auch ich nicht raus, stattdessen wird fleißig im Internet gesurft, um die Zeit zu vertreiben.

Jedenfalls hatte ich mal wieder Lust, ein Outfit zusammenzustellen. Einige der Sachen habe ich schon ähnlich zuhause, deshalb hat sich diese Kombination geradezu aufgedrängt.
Bluse Superdry // Shorts, Hut, Tasche, Boots H&M
Gebaut habe ich das Outfit um eine karierte Bluse und eine Jeans-Shorts, wobei meine Inspiration "Hippie meets Cowgirl" fast unübersehbar ist :) Ich weiß nicht warum, aber irgendwie mag ich diesen Look für den Sommer sehr. Bei ca. 25°C kann man leichte Stiefel auch noch tragen, ohne in der Hitze zu zerfließen.

Die Bluse habe ich bei Superdry gefunden, der Rest ist von H&M (die Artikel sind in der Bildunterschrift direkt verlinkt, manche Sachen sind sogar reduziert). Ich habe mich ja direkt in die Bluse verliebt (wahrscheinlich, weil sie meiner karierten Lieblings-Flanellbluse ähnelt), aber da ich bald im Urlaub bin, will ich für Neuanschaffungen dort sparen.
Generell finde ich die Sachen aus dem Shop ganz schön, irgendwie ist das für mich der typische All-American-Style (korrigiert mich, wenn ich da falsch liege, aber so stelle ich mir das vor).

Wie gefällt euch das Outfit? Ist es euch zu sehr Western-mäßig geraten, oder macht gerade das den Reiz aus?

P.S.: denkt daran, dass heute der Google Reader abgeschaltet wird. Wer meinen Blog darüber liest, dem kann ich nur wärmstens einen Wechsel zu Bloglovin empfehlen, meinem Reader des Vertrauens von Beginn an!

P.P.S.: ab Dienstag berichte ich wieder von der Fashion Week, yay! Meine erste Show wird Lena Hoschek sein, darauf freue ich mich mit am meisten - stay tuned!

Dienstag, 25. Juni 2013

besucht: ESMOD Diplomshow

Vorletzten Montag war ich zur ESMOD Diplomshow in die französische Botschaft eingeladen. Die diesjährigen Diplomanden der Modeschule zeigten in kleinen, meist 5-6 Teile umfassenden Kollektionen ihr Können, was sie sich während des Studiums angeeignet und perfektioniert haben.

Die verschiedenen Kollektionen waren so unterschiedlich wie die Personen dahinter, aber alle hatten ihren eigenen Reiz; sei es eine Streetstyle-Inspiration oder der Bondage-Charakter von Lederkleidung. Da Bilder ja mehr als Worte sagen, habe ich euch hier mal 12 Teile ausgesucht, die mir besonders aufgefallen sind.
Lieblingsteil: das blaue Minikleid unten in der Mitte - in Kombi mit der großen Kette unschlagbar!
Welcher Look gefällt euch am besten?

Sonntag, 23. Juni 2013

immer wieder Sonntags: Wochenrückblick KW 25 / 13

Gesehen zwei Folgen Simpsons, Tagesschau, Tatort
Gelesen Der Spiegel
Gehört The Killers, Bonaparte, Franz Ferdinand
Getan Fashion Week-Woche durchgeplant, bei Dawanda gebastelt
Gegessen Kirschkuchen, Rucolasalat mit Putenbruststreifen + Mozzarella
Getrunken Wasser (ich trinke immer nur Wasser) :)
leckerer Salat beim Italiener // Vampir-Paprika

Gedacht die Maniküre hält immer noch (mit inzwischen 2 kleinen Abplatzern), wie geht das?
Gefreut auf die Fashion Week und den anschließenden Urlaub
Geärgert über manche Leute bei Ebay - sucht euch ein anderes Hobby!
Gewünscht dass der Sommer ein Sommer bleibt...
Gekauft Stiefeletten bei Görtz bestellt, aber noch nicht 100% entschieden, ob sie bleiben dürfen
Geklickt wie immer: Blogs, Spiegel Online, Youtube

Happy Sunday!

Freitag, 21. Juni 2013

in eigener Sache: wie ihr truly madly deeply verfolgen könnt (das Ende von Google Friend Connect)

Heute habe ich eine kleine Bitte an alle meine Leserinnen und Leser: wenn ihr meinen Blog momentan über den Google Reader bzw. Google Friend Connect lest, bitte beachtet, dass beide Dienste am 1. Juli eingestellt werden.

Ihr könnt meinen Blog auf Bloglovin verfolgen, das ist ganz einfach (klick) und ihr könnt die Blogs so sortieren, wie ihr es wollt.
Ich nutze Bloglovin, seit es die Plattform gibt und bin sehr zufrieden. Wenn ihr also einen Reader nach GFC sucht, kann ich euch Bloglovin nur empfehlen.
Follow on Bloglovin

Mittwoch, 19. Juni 2013

190613

Tüllrock (gekürzt) + Top H&M, Kette Ellisue
Das heutige Outfit hatte ich zum Essen bei unserem Lieblingsitaliener an, weil ich mal Lust hatte, etwas schick und gleichzeitig süß auszusehen :)
Die Kombination kenne ich von einigen Bloggerinnen, die den Tüllrock auch haben - damals fand ich ihn zusammen mit einem gestreiften Bandeau-Top so toll, dass ich das Outfit unbedingt genau so tragen wollte.
Ein bisschen erinnert es mich an die Anfangsszene von Sex and the City, bloß dass Carrie Rosa anstatt von Streifen trug.

Die Kette von Ellisue (Labelvorstellung: klick) trage ich, seitdem ich sie bekommen habe, eigentlich täglich, sie ist wie ein kleiner Glücksbringer geworden. Schaut mal im Onlineshop vorbei, die Sachen sind toll und haben echt faire Preise!

Dienstag, 18. Juni 2013

Labelwatch + Verlosung: Armed Angels

Ihr habt bestimmt schon mal von Armed Angels gehört, oder? Das Label verkauft fair produzierte, ökologisch hergestellte Mode, die in Richtung Streetwear geht. Weil ich die Sachen und die Philosophie richtig gut finde, möchte ich euch Armed Angels vorstellen und sie so unterstützen und bekannter machen.

Angefangen hat alles 2007 mit nur sechs verschiedenen T-Shirts, inzwischen ist die Produktpalette für Männer und Frauen gewachsen. Es gibt neben bedruckten T-Shirts auch Hosen, Röcke, Kleider, Hoodies und Longsleeves zu kaufen.
Die Philosophie von Armed Angels beinhaltet sechs Punkte: ökologische und faire Herstellung der Produkte, Nutzung recycelter Rohstoffe, nach Möglichkeit Vermeidung tierischer Bestandteile, soziale und lokale Produktion am Sitz des Herstellers.

Alle diese Punkte sind richtig gut und fördernswert! Ich kaufe ja nur noch qualitativ hochwertige Kleidung (Warum? Klick!), also finde ich die Nutzung von Baumwolle schon mal super. Was mir noch besser gefällt: die lokale Produktion ohne viele Zulieferer (beim Suchen habe ich die Herstellungsländer Portugal, Japan, Türkei und Marokko gefunden).

Damit ich euch die Sachen auch mal getragen zeigen kann, bekam ich ich das T-Shirt Olivia und die Shorts Reese zur Verfügung gestellt, um mit ihnen ein Outfit zu stylen. Ich habe mich sofort in die beiden Teile verliebt, nicht nur wegen ihrer tollen Qualität (superweiche Baumwolle!), sondern auch wegen der perfekten Passform und nicht zuletzt wegen des Bubikragens :)


Ich habe zwei Outfits fotografiert, eins "pur" nur mit den beiden Teilen, ein anderes mit Bikerjacke und Pistol Boots, das eher in die rockige Richtung geht und das Niedliche des Bubikragens brechen soll.


Und zum Schluss noch was Tolles: ihr könnt das Shirt "Jane Scribble" in einem wunderschönen blaumelierten Farbton in Größe S gewinnen!










Was müsst ihr dafür tun?

- Kommentar unter diesem Post mit Kontaktmöglichkeit hinterlassen
- verratet mir, welchen Punkt der sozialen Philosophie von Armed Angels ihr am besten findet (klicken zum Nachlesen)
- Teilnahme nur mit Wohnsitz in Deutschland
- Gewinnspiel läuft vom 18.06.13 bis 25.06.13

Edit: das Gewinnspiel ist beendet, gewonnen hat Christina.

Sonntag, 16. Juni 2013

immer wieder Sonntags: Wochenrückblick KW 24 / 13

Gesehen ZDF neo, Nate Light (sonst kommt ja wirklich gar nichts im TV!)
Gelesen Der Spiegel, RÜ (Rechtsprechungsübersicht)
Gehört ganz viel Depeche Mode, Rolling Stones
Getan ESMOD Diplom-Show in der französischen Botschaft besucht
Gegessen Lachs mit Spinat&Nudeln, Zitronenkuchen mit bunten Streuseln, Eis
Getrunken Wasser, Apfeltee
Leder-Bondage-Kleid // these boots are made for walking // Blick aus der französischen Botschaft

Gedacht dass die Maniküre vom Beautybloggercafe ewig hält (selbst nach einer Woche ist nix abgesplittert)
Gefreut dass ich schon gut braun geworden bin - Sonne FTW
Geärgert dass ich letzten Sonntag nicht bei Depeche Mode im Olympiastadion war
Gewünscht hoffentlich bleibt das Wetter so toll, wie es gerade ist
Gekauft MTV Snapback bei H&M (10€), &other Stories Bodylotion (9€)
Geklickt Blogs, Spiegel Online, Youtube
Maniküre nach einer (!!!) Woche // MTV Cap von H&M Man // lecker Kuchen
Happy Sunday!

Freitag, 14. Juni 2013

besucht: Beautybloggercafe Berlin

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, war ich letzten Samstag beim 1. Berliner Beautybloggercafe. Da ich ab und an auch über Beauty-Sachen blogge, durfte ich auch als "hauptamtliche" Modebloggerin dort sein, wie übrigens einige andere bekannte Gesichter auch :) Hier könnt ihr einen Teil der Bande sehen:
Gruppenfoto! Bild über Anialoves
Vertreten waren auf dem Cafe sechs Marken, die unterschiedliche Dinge zum Mitmachen angeboten haben.
Bei Point Rouge konnte man sich über Produktneuheiten informieren und an einem Glücksrad drehen. Ich hatte tatsächlich Glück und habe eine kleine Marc Jacobs-Tüte mit 2 Duftminiaturen (Daisy und Dot) und einem Halstuch gewonnen!

Bei Aussie konnte man sich die Haare mit den Aussie-Produkten waschen und im Anschluss stylen lassen. Da gerade ein Platz frei war, als ich an dem Stand vorbeikam, ließ ich mich nicht zweimal bitten und habe mir nach dem Waschgang mit der Feuchtigkeits-Serie Locken machen lassen. Die Produkte gab es am Ende in einer Goodiebag, merci dafür!
Außerdem wurde die Gewinnerin des Aussome T-Shirt Contests gekürt, die liebe Paddy von Innenundaussen hat die Reise nach Australien gewonnen - herzlichen Glückwunsch!
Verkündung der Gewinnerin des Aussome T-Shirt Contests
Danach wurde ich bei Manhattan mit Fokus auf die Lippen geschminkt, weil ich das für perfekt zur Frisur passend hielt. Einige der Produkte sind noch gar nicht erhältlich, so z.B. der Lip Laquer, den ich in der Farbe Berlin Vibe trage.
Der Laquer ist übrigens genial: man trägt ihn wie einen Gloss auf, dann trocknet er ab und hält bombenfest! Ich habe ihn erst gar nicht abbekommen, sondern musste ihm mit Entferner für wasserfestes Makeup zu Leibe rücken. Es wird ihn ab Mitte Juni (also sehr bald) zu kaufen geben, und wer gerne auffällige Lippenfarben trägt, sollte den Laquer unbedingt kaufen.
der Schminkkoffer bei Manhattan
Weiter ging es zum Stand von Garnier, wo man eine Hautanalyse durchführen lassen konnte. Leider war die Schlange immer so lang, dass ich nicht mehr rangekommen bin. Dafür habe ich mir die Produktneuheiten erklären lassen und durfte einige Produkte mitnehmen, z.B. den optischen 5 Sekunden-Retouchierer, den BB-Cream Augen Roll-On und Produkte gegen Hautverfärbungen.

Schnell ging es zu Sally Hansen nebenan, deren Nagellacke ich schon vom Fashionbloggercafe kenne. Ich habe mir eine Maniküre machen lassen (ich glaube, meine Fingernägel wurden noch nie so gut behandelt) und durfte mir einige Lacke mitnehmen.
Gleichzeitig gab es eine Softeis-Maschine und eine Candy Bar, an der man sich an allerlei Süßigkeiten (und wieder Nagellacken) bedienen konnte. Alles in allem war die Marke sehr spendabel, es wurde immer wieder alles aufgefüllt, sodass sich auch jeder einige Lacke mitnehmen konnte.
die Sally Hansen Candy Bar
ein Vorschlag für Ombre Nails an der Sally Hansen-Theke
Zu guter Letzt gab es bei Coty die Möglichkeit, Duftproben zu erschnuppern, neue Düfte aus dem Hause Coty kennenzulernen und sich etwas über die Entstehung von Parfums erklären zu lassen.
Nach einem wunderschönen Nachmittag habe ich diesen noch mit einigen Mädels vor den Messehallen ausklingen lassen (Bilder machen war angesagt!).

Mein Outfit des Tages wurde natürlich auch fotografisch festgehalten:
Treggings Vero Moda, Top + Lederjacke H&M, Ballerinas Buffalo
Vielen Dank an Styleranking für die tolle Organisation, es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich durfte tolle Leute kennenlernen. See you at Fashionbloggercafe @ BFW!

Donnerstag, 13. Juni 2013

120613

Shorts DIY, Bluse Vero Moda, Schuhe Birkenstock Gizeh, Sonnenbrille Le Specs
Heute gibt es das gestrige Outfit zu sehen, was fast schon "Hochsommer" schreit. Ich hatte wieder mal Lust, meine DIY-Shorts anzuziehen (sie war ursprünglich weiß und länger), und was bietet sich da besser an als ein warmer Tag?

Die Bluse wartete schon lange auf ihren ersten Einsatz, aber nun war es endlich soweit. Seit bestimmt zwei Jahren habe ich nach so einem Modell mit Rückenausschnitt und aus gutem Material gesucht, vielen Dank Vero Moda, dass ihr mich erhört habt. Sie stand übrigen auch auf meiner Wunschliste, die ich im Übrigen abgearbeitet habe :)

Dem Nagellack (Neon-Set von Primark) bin ich auch ewig hinterhergerannt, bis ich es dann im März endlich bekommen habe. Fluo-Pink auf den Zehennägeln FTW!

Dienstag, 11. Juni 2013

070613

Treggings Only, Top + Blazer H&M, Ballerinas Buffalo
Das heutige Outfit ist schon vom letzten Freitag und wieder sehr mädchenhaft und rosalastig, aber ich mag es, weil es so perfekt zur Jahreszeit passt. Da wir ja keinen echten Frühling hatten, lebe ich das eben jetzt aus!
Das Top hatte ich euch schon mal gezeigt (hatte ich da noch lange Haare!), es ist aus der H&M Kinderabteilung und wohl das schönste Sommer-Oberteil, was ich besitze. Falls ihr es noch irgendwo bekommen solltet: zugreifen, in 170 passt es auch bei XS.

P.S. ich bin verzweifelt auf der Suche nach einem cremeweißen Spitzenkleid, knielang, aus Baumwolle, möglichst mit Ärmeln (mindestens kurze). Tipps, anyone?

Sonntag, 9. Juni 2013

immer wieder Sonntags: Wochenrückblick KW 23 / 13

Heute möchte ich eine neue Rubrik einführen, die mir auf anderen Blogs auch immer gut gefällt und die ich gerne lese: der Wochenrückblick. Immer Sonntags wird die vergangene Woche in Wort und/oder Bild zusammengefasst.

Gesehen ZDF neo (unbedingt ansehen: Nate Light!), Ballack-Abschiedsspiel
Gelesen "Recht und Gerechtigkeit" von Jörg & Miriam Kachelmann
Gehört viel alte Lieblingsmusik (Hives, Strokes, Franz Ferdinand)
Getan gebloggt, Sport gemacht, gelernt, beim Beautybloggercafe gewesen
Gegessen Eierkuchen, Auflauf, leckere Orangen-Schokolade von Wagner
Getrunken Wasser, Wostok-Brause
Gedacht endlich scheint die Sonne - nix wie raus!
Gefreut über das Bloggercafe am Samstag, wo ich tolle Leute kennengelernt habe
Geärgert über nichts
Gewünscht mir alles merken zu können, was ich gerade fürs mündliche Examen lerne
Gekauft Blumen, &other Stories-Top (leider zu groß, aber soo schön)
Geklickt vor allem Blogs 
Happy Sunday!

Freitag, 7. Juni 2013

040613

Shirt Cubus, Treggings Only, Blazer H&M, Tasche Strauss, Boots Ash
Heute habe ich mein Outfit von Dienstag für euch.
Die Schuhe habe ich schon länger zuhause stehen, aber erst jetzt traue ich mich, sie anzuziehen. Vorher hatte ich Angst, dass sie bei dem Mistwetter schmutzig werden.
Schlimm gestaltete sich auch die Suche nach einer farblich passenden Tasche - bei dem Farbton der Schuhe kein leichtes Unterfangen. Schließlich wurde ich bei Strauss Innovation fündig, dank Rabattaktion musste ich für die Wildledertasche sogar nur 26€ zahlen!

Der Blazer ist übrigens inzwischen zu einem absoluten Lieblingsteil geworden, dank der 3/4-Ärmel kann ich ihn jetzt super tragen, ohne zu schwitzen. Die Kombi oben/Mitte/unten hell und oben/unten pink war übrigens nicht geplant, gefällt mir aber um so besser!

Mittwoch, 5. Juni 2013

zubereitet: bunter Couscous-Salat mit gebratenem grünem Spargel

Heute habe ich wieder mal ein kleines Rezept für euch, was ich in etwas anderer Form schon mal gebloggt hatte. Ich liebe Couscous, vor allem in der Variante als Gemüsesalat zum Mittag (gerne auch als Grillbeilage).

Da ja momentan die Spargelzeit in vollem Gange ist und ich für mein Leben gern gebratenen grünen Spargel esse, habe ich zwei meiner Lieblingsessen einfach kombiniert und Couscous-Salat mit grünem Spargel gemacht.


Hier noch schnell die Zutaten, die ich verwendet habe (und die man natürlich auch nach Belieben variieren kann):

- Couscous
- Zwiebeln
- Paprika
- Möhren
- Tomaten
- Kidneybohnen
- Mais
- Rucola
- Gurke
- Olivenöl

Zuerst das Couscous mit heißem Wasser aufgießen und quellen lassen, währenddessen schon die übrigen Zutaten klein schneiden.

Erst die Zwiebeln glasig anschwitzen, dann Paprika, Möhren und Tomaten dazugeben. Wer mag, kann den in Stücke geschnittenen Spargel auch gleich dazugeben, ich habe ihn später separat gegart, weil ich dazu anderes Öl nehme. Da etwas Wasser aus dem Gemüse auskocht, einfach einen Deckel auf die Pfanne legen und bei mittlerer Hitze ca. 5-8 Minuten warten - es wird perfekt al dente sein (statt labberig zerkocht).

Nun den Spargel mit großzügig Olivenöl anbraten. Ich habe auch wieder den Deckel auf die Pfanne gelegt, weil es so etwas schneller geht und nicht spritzt. Währenddessen das fertig gegarte Gemüse schon unter das Couscous heben und noch Mais, Kidneybohnen und gewürfelte Gurke dazugeben.
Wenn der Spargel gar ist, auch ihn unter den Salat haben - fertig ist der Couscous-Salat!

Montag, 3. Juni 2013

Labelwatch + Verlosung: Ketten von Ellisue Berlin

Auf dem Blog Lesmads entdeckte ich vor einiger Zeit eine wunderschöne Kette vom Berliner Label Ellisue, sodass ich beschloss, die Stücke auch auf meinem Blog vorzustellen. Dazu habe ich Susanne, die hinter dem Label steht, kontaktiert und mir zu Fotozwecken einige ihrer Stücke schicken lassen - eins davon darf ich auch an euch verlosen!

Dass die Gründerin denselben Namen trägt wie ich (und Elli der Name ihres Hundes ist), steigerte die Sympathie für sie nur, und die Liebe, mit der sie sich um alles kümmert (jede Bestellung bekommt ein handgeschriebenes Kärtchen) taten ihr Übriges!
Ich stelle euch heute die "Keypieces" der Schmucklinie vor, die Ketten mit den kleinen runden, handgeprägten Anhängern. Es gibt sie in den Varianten Joy, Love, Hope und Wish.
Auf dem oberen Bild seht ihr außerdem die Ketten Seestern und Muschel, die ich zusammen am schönsten finde.

Das Gute am Schmuck von Ellisue ist, dass alle Teile vergoldet sind, sodass auch Modeschmuck-Allergiker wie ich die Sachen problemlos tragen können (habe ich schon ausprobiert).
Die Gefahr an den Sachen: akutes Suchtpotential - darauf möchte ich euch als jemand, der einige der Stücke zuhause hat und sie nicht mehr hergeben möchte, nur hinweisen :)


Ich habe mich für die "Joy"-Kette entschieden, weil ich finde, dass Freude etwas ist, was man sich im Leben auf jeden Fall immer bewahren sollte.
An euch verlosen darf ich die "Love"-Kette, weil auch die Liebe natürlich zum Leben dazugehört und daher auch gerne als Kette getragen werden darf.

Zur Teilnahme hinterlasst ihr einfach bis nächsten Montag, den 10.06.13, einen Kommentar mit Kontaktmöglichkeit unter diesem Post und sagt mir, was unabhängig von der Kette euer absolutes Lieblingsteil von Ellisue ist (was ihr euch auch kaufen würdet).
Ausgelost wird dann völlig subjektiv von mir :)

EDIT:
das Gewinnspiel ist beendet, gewonnen hat Kommentar Nummer 2. Herzlichen Glückwunsch, Natascha! Die Kommentare werden, wie immer, aus Datenschutzgründen ausgeblendet.

Samstag, 1. Juni 2013

angekommen: Blog-Visitenkarten

Eigentlich ist es heute selbstverständlich, als Blogger/in eine eigene Visitenkarte zu haben, die bei jeder Gelegenheit auch gerne an alle möglichen Personen verteilt wird.

Ich habe mich eine lange Zeit davor gedrückt, mir eine solche Visitenkarte zu erstellen, weil ich meinen Blog für zu "klein" halte. Aber spätestens, wenn man auf Events immer wieder nach seiner Karte gefragt wird und sich irgendeine Ausrede einfallen lassen muss, warum man gerade keine dabei hat, keimt der Wunsch auf, sich auch welche zuzulegen.
Et voila, hier sind meine brandneuen Karten! Ich habe mich für Vistaprint als Anbieter entschieden, weil ich noch einen Gutschein hatte (500 Karten für 2,50€ + Versand, sowie gratis Adressaufkleber und Stempel). Der Gutschein ist übrigens im Internet googlebar, ich habe darüber hinaus von Vistaprint keinen Gutschein oder Geld für meinen Bericht bekommen.

Ich hatte zuerst mit Moo geliebäugelt, aber irgendwie siegte der kleine Geiz-Teufel, der auf meiner Schulter saß und mir zuflüsterte, ob ich für den ersten Versuch wirklich so viel Geld ausgeben will...
Wollte ich nicht, daher wurde also stundenlang bei Vistaprint rumprobiert, bis ich eine Variante perfekt fand und endlich auf bestellen klicken konnte.

Nach ca. einer Woche kamen die Karten bei mir an und ich bin sehr froh mit meiner Entscheidung für Vistaprint. Die Visitenkarten sind sehr hochwertig und schwer, toll gedruckt und genau so, wie ich sie mir vorgestellt habe.
Der Stempel und die Aufkleber als nettes Goodie passen gut, falls ich mal irgendwas Schriftliches für den Blog machen will.

Das nächste Event kann also kommen, denn ab sofort kann ich auch mit Visitenkarten um mich werfen :)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...