Sonntag, 26. Mai 2013

Bilder des Tages: Fototour Papiermühle

Wenn ich etwas wirklich gerne fotografiere, dann sind es verlassene Orte. Ich mag die Magie, die durch das Alte, Zerstörte, Dreckige entsteht. Meistens haben sich dort außerdem hervorragende Streetart-Künstler verewigt - alleine mit Bildern solcher Kunstwerke könnte ich mehrere Posts füllen.

Natürlich darf man diese Orte nicht einfach so betreten, neben einem Hausfriedensbruch könnten allerlei unschöne Überraschungen dort warten: einstürzende Dächer, streunende Tiere, andere Besucher etc. Ich gehe daher nur mit geführten, erlaubten Touren in die Häuser, einerseits aus Respekt vor dem Eigentum, andererseits habe ich einfach keine Lust, mich zu verletzen.

Heute war ich in der alten Papiermühle in Eberswalde bei Berlin, dort wurde bis kurz nach der Wende noch Papier produziert (Reste der Papierwolle seht ihr auf dem Bild mit dem Graffiti-Vogel). Leider wurden die Maschinen alle abgebaut, dadurch habe ich mich auf die Bausubstanz konzentriert.
Streetart (vielmehr: Houseart)
die teilweise schon sehr verfallenen Gebäude
Wer auch Interesse bekommen hat: für alle Berliner kann ich die Fototouren von go2know empfehlen, deren Touren ich mit meiner Mutter schon öfters mitgemacht habe, z.B. in den Spreepark und in die Gebäude vom Flughafen Tempelhof.

Kommentare:

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu verfassen. Bitte halte dabei die Netiquette ein, denn beleidigende und/oder unsachliche Kommentare werden gelöscht.

Thanks for dropping by and leaving me a comment. Please remember the netiquette - insulting comments will be deleted.