Sonntag, 28. April 2013

"Glänze als Gast": die Deals.com-Fashionchallenge

Heute möchte ich euch ein Outfit zeigen, mit dem ich an der Deals.com-Challenge "Glänze als Gast" teilnehme!
Ich wurde vor 3 Wochen vom Deals.com-Team angeschrieben und gefragt, ob ich Lust habe, mich einer Challenge zum Thema "Outfit für eine Strandhochzeit"zu stellen. Dazu wurden mir 100€ zur Verfügung gestellt, mit denen ich dann ein Outfit im Internet shoppen sollte.

Die Bedingungen: das Budget darf nicht überschritten werden, aber man muss nicht alle Teile von den 100€ kaufen. Ich vertrage z.B. keinen unechten Schmuck, alleine diese Neuanschaffungen hätten das Budget dann wohl schon aufgezehrt :)

Hier aber nun erstmal mein Outfit:
Da ich nur noch Kleidung aus Naturfasern (also kein Polyester!) und Lederschuhe/ -accessoires kaufe, fiel mir die Wahl eines Kleides gar nicht so leicht. Da die meisten, die ich finden konnte, aus reiner Kunstfaser bestanden (macht sich super, wenn man in der Wärme am Strand in einem Plastikkleid schwitzt!), habe ich etwas länger suchen müssen.

Entschieden habe ich mich letztendlich für ein korallfarbenes Bustierkleid von Pimkie aus 100% Baumwolle, was 30€ gekostet hat. Durch einen 5€-Gutschein habe ich nur 25€ gezahlt.
Dazu wollte ich erst braune Peeptoes tragen, aber weil ich dazu keine passende Tasche gefunden habe, entschied ich mich kurzfristig für ein Paar schwarze Wildlederpumps von Görtz. Gekostet haben sie 60€, ich habe aber aufgrund eines 10€-Gutscheins nur 50€ gezahlt (leider ist er schon abgelaufen).

Die Accessoires hatte ich schon zuhause: eine schwarze Clutch von meiner Mutter, ein Jäckchen (falls eine kühle Brise wehen sollte), Schmuck und einen Strohhut von meiner Omi. Den Seestern-Armreif, passend zum Thema "Meer", den ich letztes Jahr gekauft habe, gibt es zur Zeit auch wieder in einigen Onlineshops.

Insgesamt habe ich also statt 90€ nur 75€ ausgegeben, wobei das Budget von 100€ aber, wenn ich Modeschmuck gekauft hätte, sicher aufgebraucht gewesen wäre.
Ich hätte mir auch wirklich gerne eine Statement-Kette bei Asos bestellt (vor allem, weil der Versand jetzt kostenlos ist), aber wie gesagt, da spielt meine Haut nicht mit...
Die andere Teilnehmerinnen der Challenge sind Daisyadore, ineedmorethanfashion, My Berlin Fashion und JillePille. Schaut euch doch die anderen Looks an und sucht euch euer liebstes Outfit aus! Hier ist außerdem noch der Artikel auf dem Blog "This is what we love" von Deals.com.

Mir hat die Challenge jedenfalls viel Spaß gemacht, auch wenn ich das Motto zu dieser Jahreszeit schon etwas schwierig fand, auch wegen der Fotos. Leider habe ich keinen Strand zur Verfügung, deswegen musste der (wenigstens schon etwas grüne) Garten herhalten.
Ich hoffe, euch gefällt das Outfit!

Samstag, 27. April 2013

getestet: deinbonbon

Heute habe ich mal wieder einen kleinen Produkttest für euch, der den meisten das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen dürfte! Ich habe einen Gutschein des Startups "deinbonbon" bekommen und durfte mir damit Süßigkeiten nach meinem Geschmack bestellen.
Deinbonbon ist ein junges Unternehmen, das von zwei 26jährigen gegründet wurde, die fanden, dass man sich im Internet ganz einfach selbst Fruchtgummis oder Bonbons zusammenstellen sollen könnte - die Idee für deinbonbon war geboren!
Yummy!
Ich habe meine ganze Familie zusammengetrommelt und jeder durfte sich für eine Tüte Fruchtgummis und Bonbons eine Zutat aussuchen. Ich habe Grapefruit-Bärchen genommen, außerdem hatten wir Pfirsich-Maracuja und saure Gummis in der Tüte. Hatten, weil es die Portion gerade mal einen Abend überlebt hat, jeder kostete bei jedem, und schon war alles verputzt :)

Die Bonbons waren etwas bunter gemischt, neben meinen sauren Zitronendrops sind Himbeer-, KiBa-, Rote-Grütze- und Tropic-Bonbons in unserer Mischung. Sie sehen übrigens so aus, wie man Bonbons von früher kennt, mit einer weißen Schicht drauf.
Kennt ihr diese Bonbons noch, die es in so großen, bauchigen Gläsern gab, die man heute fast nicht mehr bekommt?

Bestellen geht ganz einfach, man öffnet den Mixer, sucht sich die gewünschte Menge aus und fügt dann alle Sorten dazu, die man möchte. Je nach Menge kann man unterschiedlich viele Sorten auswählen, wir konnten je 5 pro Beutel nehmen.
Zum Schluss kann man noch sein persönliches Etikett gestalten, wird die Mischung gemixt und verschickt (der Versand kostet 3,90€), nach 2 Tagen waren die Bonbons schon bei mir zuhause!

Und hier nochmal beide Mischungen in einer größeren Ansicht:
Wer jetzt auch Lust bekommen hat, deinbonbon auszuprobieren: ich habe einen Gutschein über 5% des Warenwertes für euch, der immer wieder und unbegrenzt einlösbar ist. Der Code lautet: blog5db.

Vielen Dank an deinbonbon für die Zurverfügungstellung des Gutscheins!

Mittwoch, 24. April 2013

Bilder des Tages: der Frühling ist da!

Endlich, möchte ich sagen, wurde es letztes Wochenende so warm, dass man endlich von Wetter sprechen konnte, das für die Jahreszeit angemessen ist!
Ich habe mir daraufhin gleich mal meine Kamera geschnappt und im Garten drauflosfotografiert.

Den nächsten Post gibt es Freitag, wenn wieder 2 Klausuren geschafft sind!

Montag, 22. April 2013

180413

Shorts, Top + Sonnenbrille H&M, Ballerinas Buffalo
Heute giht es noch ein schnelles Outfit von mir, was ich letzten Donnerstag (vor meiner ersten schriftlichen Prüfung) getragen habe. An dem Tag waren es 27°C, ich habe mich also zum letzten Wiederholen des Stoffes in den Garten gesetzt und angefangen, mich etwas zu bräunen.
Das Top ist übrigens neu, ich habe es während der Glamour Shopping Week mit 20% Rabatt in der Kinderabteilung gekauft und es ist schon jetzt mein Lieblingsteil für den Sommer!

Wie gesagt, befinde ich mich momentan mitten im Staatsexamen, deshalb kann ich nur alle 3 Tage etwas posten, wenn ich mal einen Tag von den Klausuren frei habe.

P.S.: nicht vergessen, hier für meinen Blog als Geheimtipp des Montas zu voten. Vielen Dank!

Donnerstag, 18. April 2013

entdeckt: Stylight Moodboards

Ihr habt es bestimmt schon auf anderen Blog gesehen, und jetzt hat es auch mich infiziert: das Fieber, bei Stylight Moodboards zu erstellen! Ich hatte solche Boards schon bei Angela und Amelie gesehen, und als ich Abends vorm Fernseher etwas Zeit hatte, habe ich mich mal durch die Seite geklickt und auch einfach ein Board erstellt. Das Presseteam von Stylight ist auch schon darauf aufmerksam geworden und hat mich ganz lieb angeschrieben, danke dafür!

Es ist ganz einfach: anmelden, Klamotten auf das Board speichern, Position ändern, eigene Bilder, Zitate oder Musik hinzufügen und fertig!

Ich habe mir als erstes Thema den Frühling ausgesucht, aber schon in Richtung Sommer gehend. Passend dazu: Aufstehn von Seeed (kann man leider auf dem Screenshot nicht hören..), aber wer möchte: mit einem Klick gehts zum Spring Fling.
Meine anderen Boards findet ihr hier (gut, momentan ist es nur das eine - aber ich arbeite dran).

Dienstag, 16. April 2013

130413

Heute gibt nach wirklich langer Zeit der Abstinenz (bedingt durch das echt unfreundliche Wetter) wieder ein Outfit von mir. Ich wollte schon die ganze Zeit mein neues T-Shirt, was ich von Butter, Not Margarine bekommen habe, anziehen - aber in der stressigen Zeit der Examensvorbereitung geht Bequemlichkeit über Style!

Da ich zur Glamour Shopping Week aber kurz shoppen war (also quasi "unter Leute gegangen bin"), habe ich mich zur Abwechslung in etwas anderes als eine Jogginghose gekleidet. Ich habe einige schöne Teile bekommen (zum Glück hatte ich noch Geburtstagsgutscheine), z.B. neue Sportsachen bei H&M und ein Paar Schuhe bei Görtz.
Dazu aber später mehr!
Shirt 5Preview* (via), Jacke H&M, Jeggings Pieces, Booties Akira, Sonnenbrille Le Specs*

Die Sonnenbrille kennt ihr schon, es ist die "Lost Boys" von Le Specs. Das Modell ist leider zur Zeit ausverkauft, aber ähnlich sind die "Runaways" oder natürlich die originale Ray-Ban Clubmaster, die unverkennbar Pate für meine Brille stand.
Ich bin sehr froh, dass man nun endlich wieder Sonnenbrillen tragen kann, in den letzten Tagen wurde man ja geradezu mit Sonne verwöhnt.

Als nächstes steht übrigens das Examen an, also bitte alle die Daumen für mich halten. Ich versuche, in den nächsten 2 Wochen immer mal wieder etwas zu bloggen, aber bitte nicht wundern, falls es nicht so wenige Posts geben sollte!

P.S.: bitte stimmt alle für mich bei "Geheimtipp des Monats"-Voting ab! Vielen Dank!

Freitag, 12. April 2013

getestet: Bio-Salatsaucen von Salatfritz aus Berlin

In der letzten Ausgabe des Couch-Magazins wurde ich auf die Salatsaucen der Berliner Manufaktur Salatfritz aufmerksam. Da ich verstärkt auf gesunde Ernährung achten möchte (vor allem was Inhaltsstoffe angeht), habe ich mich besonders über die Möglichkeit gefreut, die Dressings testen zu können.
Ich bekam alle 4 Geschmackssorten und die 8-Kräuteressenz zugeschickt und gebe euch mal eine kurze Bewertung aller Geschmäcker, damit ihr euch unter den ausgefallenen Namen auch etwas vorstellen könnt.

Nussbeere ist eine auf den ersten Blick ungewöhnliche Geschmackskombination, die aber wunderbar aufeinander abgestimmt ist. Sie war mein Favorit, bevor ich Balsamhonig gekostet habe. Sie schmeckt fruchtig und passt daher auch zu intensiven Salaten wie Rucola.

Sesamapfel ist die Einsteigersauce, wenn man sich langsam an andere Geschmacksrichtungen herantasten möchte. Sie schmeckt sehr frisch nach Joghurt, erst im Nachgang kommen Apfel und Sesam ganz zart zum Vorschein. Passt meiner Meinung nach am besten zu grünen Salaten.

Balsamhonig ist meine Lieblingssorte, sie schmeckt wunderbar nach Balsamico, das leicht Saure wird aber durch den Honig etwas abgemildert. Sie passt auch gut zu Grillgerichten - vielleicht kann man das ja am Wochenende mal testen :)

Kürbisingwer schmeckt natürlich sehr dominant nach Ingwer, den Geschmack muss man also mögen. Ich finde, der Geschmack ist eine willkommene Abwechslung zu den anderen Richtungen und passt eher zu exotischeren Salaten.

Die 8-Kräuteressenz kann man als Aufstrich, als Pesto, als Würze für Suppen oder andere Speisen und und und benutzen. Ein definitives Nachkaufprodukt, zumal ich sowieso viel mit Pesto würze (schmeckt viel besser als irgendwelche Trockenkräuter).

Fazit:
Die Saucen haben mich (und auch meine Familie) überzeugt, nicht nur, weil man sie direkt verwenden kann, sondern weil sie weder Zucker, Farb-/Konservierungs- oder Aromastoffe enthalten und aus 100% Bio-Zutaten bestehen (man schmeckt es auch wirklich, wenn gute Zutaten verwendet werden)!

Wir haben am Wochenende nach dem Test wieder mal eine Fertigsauce zum Anrühren gegessen (Sakrileg, könnte man meinen!) und sie schmeckte wirklich furchtbar im Vergleich. Vielen Dank, Salatfritz, du hast meinen Gaumen zu sehr verwöhnt, dass ich jetzt nix anderes mehr essen mag!
Wir haben schon eine ganze Ladung nachbestellt und hoffen, dass Hermes sich mit dem Versand beeilt :)

Kaufen kann man die Saucen im Onlineshop oder in vielen Bioläden in Berlin und anderen Städten (Shopfinder hier).

Die Produkte wurden mir von Salatfritz kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Dienstag, 9. April 2013

Buchtipp: Handmade with Love - ein DIY-Buch

Bild via My Life is Sweet

Neulich bekam ich eine Presse-Mail von der lieben Kati, in der sie mir eine Buch-Neuerscheinung vorstellte, die ich unbedingt auch mit euch teilen möchte. Es geht um "Handmade with Love", ein Buch mit Tipps und Anleitungen für DIY-Geschenkideen von der Niederländerin Jill Schirnhofer.

Jill hat mit "My life is sweet" auch einen eigenen Blog, auf dem sie regelmäßig über ihre Arbeit als Designerin, ihre Outfits, Inspiration etc. bloggt. Da ich ja total auf verspielte Blogdesigns stehe, habe ich meinem ersten Impuls (wie süüüß!) nachgegeben und mich durch die neuesten Einträge gewühlt. Prädikat: verfolgenswert!

Jill ist übrigens erst 21 Jahre alt, und bereits mit unglaublichen 15 Jahren hat ein Verlag ihren selbstgezeichneten Schülerkalender herausgebracht (den es inzwischen als "normalen" Dayplanner jedes Jahr neu gibt).



In "Handmade with Love" gibt es viele Tipps, wie man schnelle und einfache, aber dennoch schöne Geschenke selbst basteln kann. Die selbstgemachten "Candles in a Cup" haben einige von euch bestimmt schon in Einrichtungsblog oder auf Pinterest gesehen - nachmachen ist ganz einfach, wie man an der Anleitung sieht (Bild unten).
Wer also Schritt-für-Schritt-Anleitungen mag, für den ist das Buch genau richtig!

Kaufen kann man das Buch außer bei den üblichen Verdächtigen auch direkt in Jills Onlineshop, der noch viele andere schöne Sachen für Mädchen bereithält (in rosa und pink!).
Bild via My Life is Sweet

Sponsored Post - für diesen Post darf ich mir Produkte im Wert von 70€ bei Jill aussuchen, vielen Dank dafür!

Samstag, 6. April 2013

besucht: Wonderpots Berlin

Meinen Geburtstag habe ich Gründonnerstag mit K und M nachgefeiert. Eigentlich wollte ich in einen Cupcake-Laden gehen, aber ein Blick auf die Kalorien dieser Zuckerbomben brachte mich auf eine bessere Idee: Frozen Joghurt! Ich weiß, ich bin bestimmt ein oder zwei Jahre zu spät für den Trend, aber besser spät als nie, oder?

Jedenfalls bestellte ich kurzerhand einen Tisch bei Wonderpots, deren Store in einem S-Bahn-Bogen an der Friedrichstraße ist. Wir saßen bestimmt 4 Stunden an dem extra für uns reservierten Tisch und haben uns über alles mögliche unterhalten - Hauptsache, nicht ans Examen denken :)
Es hat auch nur etwa 10 Minuten gedauert, bis wir uns alle Toppings angesehen und uns entschieden hatten - die Kunden hinter uns haben sich bestimmt gefreut...
so süß, das Blatt musste ich unbedingt mitnehmen :)
unsere "Wonderpots" - da bekomme ich gleich wieder Appetit
ein schöner Tisch im Wonderpots-Laden in der Georgenstraße

Fazit: Wir kommen sowas von wieder!

Freitag, 5. April 2013

getestet: Butter, Not Margarine-Onlineshop

Neulich erreichte mich ein Päckchen des Online-Shops Butter, Not Margarine - genialer Name, by the way (ich bin definitiv auch Team Butter) Ich durfte mir im Shop ein Teil aussuchen und konnte mich eigentlich nicht zwischen 2 Shirts von 5Preview entscheiden, deshalb bat ich darum, mich zu überraschen.

Super finde ich übrigens, dass alle Bestellungen versandkostenfrei sind (ohne Mindestbestellwert), denn nichts finde ich schlimmer als Shops, die 5,90€ (oder mehr) für den Versand nehmen, dann aber als Warensendung verschicken und sich wundern, dass man sich darüber beschwert. Bevor jemand fragt: ja, ich habe das gerade letzte Woche erlebt und bin immer noch etwas sauer...

Letztlich ist es dann das Feder-Shirt geworden und ich kann schon sagen, dass ich total verliebt bin!
Beim Auspacken war ich schon begeistert, wie fein der Stoff ist (100% Seide, hallo!). Das Shirt ist hinten etwas länger als vorne und als ich es im Shop sah, konnte ich es mir super zu Leggings, Pistol Boots und Lederjacke vorstellen.
Im Shop gibt es neben den coolen Stücken von 5Preview auch WoodWood, und ich war ja drauf und dran, mir anstatt des T-Shirts eins der Käppis auszusuchen. Dann dachte ich mir aber, dass ja vielleicht bald der Frühling kommt und ich dann gar keine Kopfbedeckung mehr brauche werde! Ich weiß, vielleicht bin ich da etwas zu optmistisch, aber ein bisschen Hoffnung wird ja noch erlaubt sein :)

Ein Outfit mit dem neuen Teil gibt es morgen, weil ich es zum Shoppen dem ultimativen "bequem aber stylish" - Härtetest unterziehen werde!

Mittwoch, 3. April 2013

vote for me: tmd als Geheimtipp des Monats bei insidefruits

Heute bekam ich eine Mail vom Insidefruits-Team, dass sie meinen Blog als "Geheimtipp des Monats" nominiert haben. Gemeinsam mit 4 anderen Blogs stehe ich nun zur Wahl und würde mich freuen, wenn ihr für mich abstimmen würdet, damit mein Blog im Mai auf Stylefruits promotet wird.

Ihr sichert euch damit meine unbegrenzte Dankbarkeit :)

Dienstag, 2. April 2013

getestet: Glossybox März 2013 [Birthday Edition]

Yay, es ist wieder Glossybox-Time! Diesmal feiert die Glossybox ihren zweiten Geburtstag und verspricht uns deshalb eine Beautyreise. Es gibt nicht nur sechs (statt fünf) Produkte, sondern auch noch eine Kosmetiktasche als Goodie!

Die Astalift Pflegende Tagescreme ist mit Gelee Royale und Aprikosenkernöl sehr pflegend und riecht dazu noch sehr gut. Wird benutzt, wenn meine jetzige Tagescreme aufgebraucht ist.
15g Probe (Originalprodukt 30 g für 52,00€ - wow, Probe im Wert von 26€)

Das Mineral Shimmer Puder von Da Vinci ist ein Lieblingsprodukt: ein universell einsetzbares, goldenes Puder. Ich habe es schon als Lidschatten benutzt, es kann aber auch als Highlighter oder Topping für Lippenstift und Nagellack genutzt werden.
Originalprodukt (1,75 g für 11,20€)

Der Lip Sensation-Lippenstift von Etre Belle hat mich etwas schockiert, muss ich zugeben. Ich hatte mich so über den Lippenstift gefreut, bis ich die Farbe gesehen habe: dunkelbraun!
Drei kurze Fragen: wer trägt sowas? Warum produziert man sowas? Und was hat so ein fieses Produkt in der Jubiläums-Glossybox zu suchen? Wer Antworten hat, bitte melden - es gibt einen braunen Lippenstift als Gewinn :)
Originalprodukt (4,5 ml für 13,90€)

Die Herb Mask von Menard ist Peeling und Kräutermaske in einem. Bei 2 in 1-Produkten bin ich zwar immer skeptisch, ob die Erwartungen erfüllt werden können. Aussehen und Geruch des Produkts sind jedenfalls schon mal ansprechend.
20 ml Probe (Originalprodukt 120 ml für 67,00€)

Das Lissea Sleek-Shampoo von Rene Furterer hat auch eine perfekte Reisegröße, allerdings habe ich schon mein Alltime Favourite-Produkt gefunden und werde es daher nicht testen, sondern weiterverschenken.
50 mg Probe (Originalprodukt 150 ml für 12,90€)

Das Creme-Bad Gold von Prija reicht für ein oder zwei mal Baden - ich bin mal gespannt, ob es das Wasser golden färbt oder ob die Pigmente eher verschwinden. Der Geruch ist mir aber irgendwie zu herb, fast männlich; aber testen werde ich es dennoch.
Originalprodukt (40 ml für 4,95€)


Fazit:
Meine Box finde ich im Vergleich zu anderen, die ich auf Blogs/Youtube gesehen habe, leider etwas enttäuschend. Die Pflegeprodukte sind immerhin ganz nett, um sie auf Reisen mitzunehmen.
Der braune Lippenstift ist ein Totalausfall und ich finde es frech, sowas in eine Jubiläumsbox zu packen. Ich kann mich nur wiederholen: wer trägt denn sowas? Doppelt schade, weil es auch einen tollen pinken Lippenstift einer anderen Marke gab.
Das einzige Highlight ist das Schimmerpuder von Da Vinci, das ich schon als Lidschatten benutzt habe und ganz begeistert bin.
Für eine Jubiläumsbox leider nicht überzeugend, zumal es viele andere tolle Proben gab, die ich gerne gehabt hätte. Trotzdem kann ich 4 von 6 Produkten nutzen, daher gibt es 3 von 5 Sternen.

Die Box wurde mir von Glossybox kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...