Sonntag, 31. März 2013

Food of the Day: Boeuf Bourguignon

Frohe Ostern euch allen! Ich habe heute wieder ein Food of the Day für euch, diesmal in der Oster-Feiertags-Ausgabe. Es gab bei uns Boeuf Bourguignon, ein Gericht aus dem Burgund, was aus nur zwei Hauptzutaten besteht: Rindfleisch und Rotwein (daher auch der Name).
beim Collagen-Erstellen hatte ich meine witzige Phase: wer findet den Wortwitz?
Wir haben uns an dieses Rezept gehalten, was die Mengenangaben betrifft, es gibt aber noch 1000 andere Varianten, vor allem was die Weinmenge betrifft. Ich habe am Ende eine ganze Flasche gebraucht, aber der Geschmack war einfach überragend!
Als Beilage haben wir Klöße genommen, weil es mal keine Kartoffeln geben sollte und ich fand, dass Nudeln und Reis nicht zu dem Gericht passen.

Fazit: ein recht unkompliziertes, aber sehr effektvolles und köstliches Festtagsgericht, das auch gut als Sonntagsessen durchgeht (oder wenn man Freunden mal was Besonderes zaubern möchte).

Donnerstag, 28. März 2013

nails of the day: Sally Hansen "Kook-A-Mango"


Heute gibt es mal wieder ein kurzes Nails of the Day von mir. Beim Fashionbloggercafe fand ich in meiner Goodiebag den wunderbar knalligen Rot-Korallton "Kook-A-Mango" von Sally Hansen, den ich mir diese Woche aus Protest zu dem furchtbaren Wetter lackiert habe.

Fazit: Lack toll, Wetter verbesserungswürdig!

Dienstag, 26. März 2013

Living: meine Vintage Chippendale-Stühle

Ich hatte es ja neulich schon mal erwähnt, dass ich in letzter Zeit ein noch größeres Einrichtungsmädchen geworden bin, als ich ohnehin schon war. Ich sehe mir ständig Blogs und Pinterest-Sammlungen zu dem Thema an, um mir Inspiration zu holen.

Letzten Sommer habe ich mir durch einen glücklichen Zufall 4 Chippendale-Stühle sichern können. Die Polster waren völlig unbrauchbar, die Holzlasur ziemlich abgerockt und einige Stuhlbeine hatten einen kleinen Wasserschaden.
Ich dachte mir, dass die vier trotzdem eine Chance verdienen, zumal das Grundmaterial wirklich gut ist, wie mir ein Schreiner versichterte (und die Stühle wohl schon über 50 Jahre alt sein dürften). Erstmal mussten sie ihr Dasein aber trotzdem fast ein Jahr im Keller fristen...
Da ich noch einen Geburtstagswunsch frei hatte, entschied ich mich dafür, den Stühlen ein neues Leben einhauchen zu lassen. Da ich das Abgerockte an den Holzrahmen schon von Anfang an mochte, fiel ein sehr nervenzehrender Schritt (abschleifen, neu lackieren etc.) weg - zum Glück :)
Mit meinem doch sehr konkreten Wunsch bezüglich der Sitzkissen habe ich den Polsterer sicher fast in den Wahnsinn getrieben, aber er hat den perfekten Stoff schließlich doch gefunden.

 Und hier nochmal ein Foto von zwei Schmuckstücken in Aktion:

Montag, 25. März 2013

Bilder des Tages: birthday recap

Ich liebe es, an meinem Geburtstag ganz viele Detailfotos zu machen - ich habe von jedem meiner Geburtstage der letzten 5 jahre einen ganzen Ordner voller Bilder :)
Wie versprochen, gibt es heute einige dieser Fotos für euch zu sehen. Viel Spaß dabei!
Outfit-Details // Geschenk 1 // Blumen // Geschenke 2
Das Outfit habt ihr gestern schon gesehen, hier ist nochmal ein Closeup davon. Ich mag an Geburtstagen übrigens am meisten, dass es schöne Blumen gibt - nichts wertet einen Raum meiner Meinung nach mehr auf als Blumen!
Meine Geschenke sehr ihr oben (und unten nochmal im Detail): Kleidung von meiner Wunschliste (ja, ich wollte eigentlich nur den weißen Pullover, aber die beiden anderen Farben waren einfach zu schön), die neue Brille, eine Sandmännchen-Stiftebox und ein Paar Süßigkeiten.
Wer sich wundert, was das Bild oben rechts zu bedeuten hat, darf gerne raten, aber dazu gibt morgen noch einen separaten Post!
Geschenke-Details // schicke Verpackung + Polaroid-Kamera // Lieblingskuchen!!
Eine besondere Überraschung hat mir meine Oma gemacht: sie hatte eine Kiste mit "Elektrokram" mitgebracht und wollte uns die Sachen nochmal zeigen, bevor sie sie wegschmeißt. Was kam dabei zum Vorschein: eine funktionierende Polaroid-Kamera! Ka-Ching, und ich hatte noch ein tolles Geschenk.
Zu guter Letzt noch ein Bild von meinem Lieblingskuchen, den ich seit danz langer Zeit schon nicht mehr gegessen habe: Russischer Zupfkuchen, köstlich!

Sonntag, 24. März 2013

240313 [Birthday Girl]

Rock H&M, Bluse Pimkie, Jäckchen Opus, Pistol Boots Akira, Kette Stella&Dot

Heute gibt es ein schnelles Outfit von mir, denn ich werde heute 24 Jahre alt und mich erwartet ein voller Kaffeetisch (mmmh, Kuchen) :)
Morgen gibt es dann noch ein paar mehr Bilder vom heutigen Tag, und bald wird auch die Blogflaute vorbei sein, denn das Examen steht vor der Tür. Wenn ihr mir also etwas Gutes zum Geburtstag tun möchtet, wünscht mir Erfolg für die Prüfungen und haltet mir zu gegebener Zeit die Daumen! 

Da ich schon wieder ein Jahr älter bin, frage ich mich: wo ist die Zeit geblieben?

Montag, 18. März 2013

150313

Hemd, Weste H&M, Treggings Vero Moda, Schuhe Ash
Nach wirklich langer Zeit gibt es heute mal wieder ein Outfit von mir. Es ist nur wirklich so unangenehm, bei dem Wetter ordentliche Bilder zu machen..
Das Outfit ist gleichzeitig auch eine Yes/No-Frage, denn ich wollte mal ausprobieren, ob man die helle Jeansweste auch im Winter tragen kann. Irgendwie ist sie mir zu dem Outfit sogar zu hell, wobei sie mir "in echt" gar nicht so viel heller vorkam als der Rest des Outfits.

Ein wenig bin ich also im Zwiespalt - helle Weste zu dunklen Sachen: machen oder sein lassen?

Freitag, 15. März 2013

Inspiration: Einrichtungslieblinge

Ihr werdet es vielleicht in letzter Zeit schon bemerkt haben, dass ich in in letzter Zeit viele Posts zum Thema Einrichtung gebloggt habe. Ein neuer Post ist auch schon in Arbeit, ich habe mein Zimmer mit wunderschönen neuen "alten" Stühlen umdekoriert.

Jedenfalls surfe ich abends beim Fernsehen sehr gerne auf allen möglichen Seiten herum, auf denen ich Inspiration zum Thema Wohnen, Dekorieren und Co. finde. Meistens lande ich dabei nicht nur auf Einrichtungsblogs, sondern auch in Onlineshops, weil dort viele Stücke super schön zurechtgemacht sind.
Weil ich gerne meine Fundstücke teile, habe ich euch mal ein Paar meiner aktuellen Lieblingsstücke aus bekannteren Onlineshops zusammengestellt. Wer angefixt ist: ich habe die jeweiligen Stücke direkt in den Bildunterschriften verlinkt.
Bettwäsche Debenhams, Vasen + Kissen H&M

Leider passt die Union Jack-Bettwäsche nicht zu meinem Stil, sonst hätte ich sie mir schon längst bestellt - aber mein Zimmer ist eher Vintage-Mädchenrosa, da würde das Dunkelblau leider eher störend wirken :(
Glas, Blechdose + Decke H&M, Bettwäsche Debenhams
Wo inspiriert ihr euch, was Einrichtung angeht? Ich bin immer dankbar für Tipps abseits von Apartment Therapy und den "bekannteren" Blogs zu dem Thema!

Mittwoch, 13. März 2013

gekauft: Primark, Konplott, Ash

Gerade erst habe ich meine Wunschliste gepostet, da kann ich schon die ersten Teile abstreichen.
Die Dicker Boots von Ash will ich schon seit über einem Jahr haben, somit ist DER Wunsch Nummer 1 erledigt :)
Die Ohrringe von Konplott habe ich mir von einem Gutschein gekauft, den ich auf der Fashion Week bekommen habe. Ich freue mich schon darauf, sie im Sommer mit meinen türkisen Shorts zu tragen!

Montag waren K. und ich mal wieder bei Primark, gefunden haben wir aber sehr wenig. Da wir beide nur noch "gute" Materialien kaufen wollen, ist Primark quasi Verbotszone für uns :)
Lediglich eine weiße Bluse aus Viskose durfte mit, sie ist Teil 2, was ich von der Wunschliste streichen kann. Dann habe ich noch einen Bikini-Beutel mitgenommen, der innen beschichtet ist, sodass der nasse Bikini nicht in die Strandtasche suppt - sehr praktisch!
Und, was mich ganz besonders freut: ich konnte bei Primark den Neon-Nagellack ergattern, nach dem ich letztes Jahr vergeblich gesucht habe (und für den ich nicht bereit war, auf Ebay das 5fache zu bezahlen).
Die nächsten Teile werde ich übrigens versuchen in der Glamour Shopping Week zu kaufen, weil es da 20% Rabatt bei Vero Moda (weißes Oberteil) und bei Strauss (Ringelpullover) gibt.

Montag, 11. März 2013

DIY: Osterdekoration im Eierkarton

Da Ostern vor der Tür steht, habe ich neben dem obligatorischen Ostereier-Aufhängen angefangen, etwas Deko selbst zu basteln.

Ich habe dazu einfach einen kleinen, ursprünglich beigen Eierkarton weiß grundiert und dann mit grüner und hellblauer Farbe angemalt. Nun kann ich ihn als Schale benutzen und die 6 freien Plätze befüllen.
Ich habe 2 getrocknete Blüten, ein Deko-Osterei und 3 leere Eierschalen mit Teelichtern darin in die Schale gelegt.

Et voila, fertig ist die (recht) schnelle Osterdeko!
Der Zeitaufwand beträgt etwa 1 Stunde, weil das Trocknen wegen des Materials ziemlich lange dauert (es saugt die Feuchtigkeit förmlich auf!).




Und, gefällt euch die Idee? Habt ihr auch schon angefangen, für Ostern zu dekorieren?
Wenn ihr noch tolle DIY-Ideen für mich habt, immer her damit!

Samstag, 9. März 2013

anprobiert: neue Brille

Ich hatte ja vor einiger Zeit schon einmal darüber nachgedacht, mir eine neue Brille zuzulegen, da ich eingesehen habe, dass ich öfter als früher nicht mehr so gut sehe :(

Jedenfalls hatte unsere Familien- und Lieblings-Optikerin diese Woche ihr 35. Betriebsjubiläum und es gab die Brillen einer Firma zum Einkaufspreis und mit 20% Rabatt zusätzlich. Ich konnte da nicht widerstehen und habe mich einmal quer durchs Sortiment probiert. Hängengeblieben bin ich bei obigem Modell der Firma Elle (von der schon meine jetzige Brille ist).

Sie ist braun (ich liebe tortoise, ihr erinnert euch) und ist etwas größer als mein jetziges Modell. Mich stört bei schmalen Brillen nämlich, dass man den Rand sieht (also unten quasi "drunter durchsehen" kann).
Ich bin jetzt schon ganz verliebt und kann kaum erwarten, dass sie fertig ist und ich sie aufsetzen kann - ein gutes Zeichen, meine ich!

P.S.: bei dem My Wardrobe-Gewinnspiel gewonnen hat Annalena, herzlichen Glückwunsch - du wurdest schon benachrichtigt!

Mittwoch, 6. März 2013

Bilder des Tages: Eastside Gallery Berlin

Wie ihr vielleicht durch die Medien mitbekommen habt, tobt in Berlin gerade ein Streit darum, ob in die Eastside Gallery ein Durchbruch gerissen werden soll, um einen Zugang für ein neues Wohnhaus zu schaffen, das auf dem ehemaligen Todesstreifen entstehen soll.

Ich möchte hier keine Diskussion darüber anfangen, ob das moralisch vertretbar ist, jedenfalls halten viele Berliner einen Durchbruch für Mist und haben letzten Sonntag dagegen demonstriert. Ich habe das Ganze zum Anlass genommen, den Rest der Mauer mal zu besuchen und wollte euch die Bilder nicht vorenthalten.
Wenn ihr mal in Berlin sein solltet, kann ich euch einen Besuch nur empfehlen. Die Eastside Gallery ist zwar der absolute Touri-Tipp, aber z.B. Sonntag Vormittag sind dort wenige Leute unterwegs, weil Abreisetag ist - habe ich selbst getestet :)

Sonntag, 3. März 2013

Wunschliste: Geburtstag [Kleidung]

Ich sehe mir auf anderen Blogs immer sehr gerne Wunschlisten an, weil ich sie inspirierend finde und dort oft etwas sehe, was mir selber auch gefällt.
Da in 3 Wochen mein Geburtstag ist, habe ich mich mal an einer eigenen Liste versucht - vielleicht kann ich Teile davon ja danach als erfüllt abhaken. Ja, das war ein kleiner Hinweis an meine liebe Familie :)
Pullover // Bluse // Top // Stiefeletten // Lederjacke
Edit:
- die Schuhe und die weiße Bluse wurden am 11.03.13 gekauft (Post)
- den Streifenpullover gab es zum Geburtstag (Post)
- das weiße Top habe ich während der Glanour Shoppingweek gekauft
- eine (andere) schwarze Lederjacke habe ich bei H&M gekauft (Post)

Samstag, 2. März 2013

getestet: Beautyprodukte von Skin Chemists

Neulich bekam ich vom englischen Unternehmen Skin Chemists ein kleines Überraschungspaket mit Pflegeprodukten zum Testen. Ich habe den Studio Finish Primer, den Wrinkle Killer und das Lash Intensive Wimpernserum bekommen.


 Nach 3 Wochen Test kann ich Folgendes berichten:

Den Studio Finish Primer nehme ich jeden Tag als Make Up-Base, meine Foundation sieht dadurch gleichmäßiger aus und hält auch länger. Ich merke ja abends beim Abschminken, dass noch viel mehr Makeup vorhanden ist als ohne Primer. Vorher habe ich mich manchmal schon gefragt, wohin die Foundation tagsüber verschwindet.
Entnehmen kann man den Primer sehr hygienisch durch einen Pumpspender, was ich sehr wichtig finde, weil ich das Produkt lange benutzen möchte.

Der Wrinkle Killer enthält synthetisches Schlangenserum (no snakes were harmed!), mit dem die Fältchen im Gesicht reduziert und die Haut geglättet werden soll. Die Textur verschmilzt direkt nach dem Auftragen mit der Haut und zieht auch sofort ein.
Im ersten Moment riecht die Creme etwas komisch, der Geruch verschwindet aber nach 5 Sekunden, sobald die Creme eingezogen ist. Großer Pluspunkt: der Pumpspender ist - wie schon bei dem Primer - super zum Portionieren und hygienischen Entnehmen.

Das Lash Intensive Serum soll die Wimpern kräftigen, verdichten und verlängern. Man trägt das durchsichtige Serum auf wie eine Mascara. Ich habe es immer früh und abends benutzt, um eine Routine in der Verwendung zu haben. 2 Wochen reichen natürlich nicht aus, damit die Wimpern unendlich lang und voll werden, ich bilde mir aber ein, dass sie schon etwas dichter geworden sind.
Auf jeden Fall vertrage ich das Produkt gut (was mir bei Augenprodukten der wichtigste Faktor ist) und werde das Serum fleißig weiter nutzen und in etwa 4 Wochen nochmal ein Ergebnis nachreichen.

Fazit:
Die Produkte von Skin Chemists halten, was sie versprechen, soweit ich sie testen konnte. Die Base und das Lash Serum nutze ich jeden Tag, den Wrinkle Killer immer abwechselnd mit meiner eigentlichen Tagespflege.
Der einzige Minuspunkt ist für mich der Kostenfaktor, denn die Inhaltsstoffe und die Wirksamkeit haben natürlich ihren Preis. Ich als Studentin könnte mir die Produkte selbst nicht kaufen. Ich glaube aber, wer effektive Wirkstoffe möchte, ist auch bereit, in hochwertige Kosmetik zu investieren.

Ich habe aber noch 2 Gutscheincodes für euch, mit denen die Produkte viel günstiger zu bekommen sind:
TMD1 für den Studio Finish Primer (26,90 € inkl. Versand)
TMD2 für den Wrinkle Killer (26,90 € inkl. Versand)

Vielen Dank an Skin Chemists für die Zurverfügungstellung der Produkte!

Freitag, 1. März 2013

210213 [ American Apparel Body ]

Jeans Urban Outfitters, Body American Apparel, Jacke Pimkie
Hier seht ihr noch mein zeitweiliges Outfit bei der Kollektionspräsentation von American Apparel letzte Woche. Da sich jeder Blogger ein Teil mitnehmen durfte, habe ich einige Teile anprobiert, darunter auch diesen Body.

Ich habe mich dann letztlich aber gegen ihn entschieden, weil er ungefütterte Cups hat (man ja aber nichts weiter drunter ziehen kann) und ich mich mit ihm auch ziemlich nackt gefühlt habe, weil er sehr tief ausgeschnitten ist. Sein Preis wäre übrigens 50€.

P.S. Denkt auch an das Gewinnspiel: es gibt 100€ für My Wardrobe zu gewinnen!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...