Mittwoch, 27. Februar 2013

Gewinnspiel: 100€ für MyWardrobe

Heute habe ich mal wieder ein Gewinnspiel für euch: in Zusammenarbeit mit MyWardrobe könnt ihr einen 100€-Gutschein gewinnen!

Alles, was ihr tun müsst, ist:
- unter diesem Post einen Kommentar zu hinterlassen
UND
- entweder die Facebook-Seite von My-Wardrobe liken
- oder (wer kein Facebook hat) gibt seine Emailadresse an, an die der MyWardrobe-Newsletter zugeschickt wird
(wer das nicht möchte, wählt bitte die erste Option)

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir zusätzlich auf Bloglovin oder mit Google Friend Connect folgen würdet (erhöht die Gewinnchance +1, euer Name kommt also doppelt in den Lostopf)

Das Gewinnspiel läuft von heute an bis nächsten Mittwoch, den 06.03.2013!
Und nun heißt es Daumen drücken - ich wünsche viel Glück!

EDIT:
Das Gewinnspiel ist beendet, der/die Gewinner/in wird bald bekannt gegeben. Vielen Dank für eure Teilnahme!
Die Kommentare werden ausgeblendet, um euch vor Spam zu schützen.

Dienstag, 26. Februar 2013

Trendwatch: rosegoldene Uhr

Ich muss mal etwas gestehen: ich bin ein riesiger Uhrenfan und stimme meine Uhr nicht nur mit dem Schmuck, sondern auch mit der Hardware meiner Tasche ab. Jedenfalls habe ich schon je zwei silberne und goldene Uhren in meinem Besitz, was mir noch fehlte, war eine rosegoldene.
Die Farbe finde ich super schick und gleichzeitig klassisch, aber nicht so altbacken, wie Gold manchmal wirkt.

Für mich passen rosegoldene Uhren wunderbar zu Sommeroutfits: helle Jeansshorts, ein Spitzentop, offene Schuhe - perfekt! Nun habe ich ein sehr schönes Modell in der neuen Kollektion von Esprit gefunden. Die Uhr ist wirklich sehr groß, aber ich liebe Oversized-Schmuck und werde mich der Herausforderung stellen, sie zu kombinieren.
Das einzige (Mini-)Problem: jetzt muss ich mir neuen, passenden Schmuck besorgen, einen Armreif habe ich, aber Kette und Ring fehlen noch :)

Wie gefällt euch die Uhr? Mögt ihr die Farbe, oder bleibt ihr lieber bei Silber + Gold?
Uhr + Schirm wurden mir freundlicherweise von Esprit zur Verfügung gestellt

Sonntag, 24. Februar 2013

gekauft: Jeans-Stuff, Backup Pistol Boots, AA Dress

Heute habe ich nach einiger Zeit mal wieder einen "Gekauft"-Post für euch (vom Urlaubs-Shopping mal abgesehen). Da ich bewusster und nachhaltiger einkaufen möchte - den dazugehörigen Post gibt es hier - kaufe ich fast nichts mehr, weil nur wenige Dinge meinen Ansprüchen gerecht werden.

Diese Woche habe ich drei Sachen gekauft und eine geschenkt bekommen, also unglaublich viel für meine derzeitigen Shopping-Verhältnisse. Ich muss zugeben, dass es sich schön angefühlt hat, wieder mal "zuzuschlagen", aber gleichzeitig fühlte ich mich auch, als ob ich meine Abstinenz "brechen" würde.
Der Witz dabei ist, dass ich nur für ein Teil etwas bezahlen musste: die Schuhe, und die waren unfassbar günstig. Daher ist das eigentlich gar kein echter Einkaufspost, sondern eher einer über Shopping-Glück :)
Die Jeansjacke und die Weste musste ich haben, weil ich nach beiden Teilen in GENAU DIESER Farbe schon über 2 Jahre suche, und wenn man etwas vor Augen hat, findet man ja nie etwas perfektes. Jedenfalls bis gestern, denn da stand ich vor den Sachen und konnte mein Glück kaum fassen. Dank eines Gutscheins musste ich für beides keinen Cent bezahlen, win-win also!

Die Schuhe sind dieselben wie meine Pistol Boots von Akira, die ich mir vor anderthalb Jahren gekauft habe. Weil ich Schuhe liebe, klicke ich gerne auf der Görtz-Homepage rum, und was sehe ich dabei diese Woche? Die Pistol Boots, schwarz, meine Größe - für nur 40€. Ich bestelle so schnell, wie ich noch nie bestellt habe, und durch einen Geburtstagsrabatt kann ich nochmal 5€ sparen. Fazit: Lederschuhe für 35€, tschakka!

Das Kleid habe ich bei der American Apparel-Präsentation geschenkt bekommen, normalerweise würde es 70€ kosten (dafür hätte ich es mir NIE gekauft). Erst zuhause habe ich bemerkt, dass es aus 100% Polyester besteht - eigentlich mein K.O.-Kriterium, aber weil ich nichts dafür bezahlt habe, behalte ich es erstmal und sehe, wie es sich beim Tragen macht.

Und, was sagt ihr:
gefallen euch die Sachen? Kennt ihr das auch, wenn man etwas so lange sucht, dass man schon gar nicht mehr glaube, es jemals zu finden?
Und ist das Kleid ein Verrat an meinen Vorsätzen, oder zählt es nicht, weil es ein Geschenk war? Ich würde gerne eure Meinung hören, denn ein kleines schlechtes Gewissen habe ich schon :)

Samstag, 23. Februar 2013

besucht: American Apparel SS 2013 Kollektionspräsentation

Am Donnerstag besuchte ich den American Apparel-Store am Wittenbergplatz, um einen Blick auf die neue Spring/Summer-Kollektion zu erhaschen. Bei Vanillepopcorn und Limonade wurde extra für die Blogger die Hälfte der Umkleidekabinen abgeteilt, damit man sich ganz ungestört die Stange mit den Musterteilen ansehen konnte.

Einige Teile der Kollektion gibt es noch nicht in den Läden zu kaufen, der Einblick auf den Blogs ist also exklusiv. Ich hatte vorher versucht, die Kollektion zu googeln, aber nichts wirkliches gefunden.
Nachdem ich die Sachen jetzt gesehen habe, kann ich euch sagen, dass es sie im Onlineshop aber schon gibt :)

Mit den Sachen bleibt AA sich treu (v.a. bei den Stoffen und Schnitten), mit den Blumenprints wird aber gleichzeitig etwas Neues eingeführt. Wer AA kennt, weiß ja, dass es normalerweise nur einfarbige Sachen gibt, maximal etwas gestreiftes war vorher dabei.
Tagesoutfit // Rückenansicht des Lola Dress
die Auswahl der neuen Kollektion // Blumenprints auf Shorts und Bodys
Kleid (Lola Dress) in Lapis // nochmal Details
Man durfte die Sachen auch anprobieren, was ich dafür genutzt habe, mich in den Body mit den blauen Blumen zu pellen, der so klein ausfällt, dass er mir erst in L gepasst hat - interessant...
Eine besondere Überraschung gab es am Schluss: jede Bloggerin durfte sich ein Teil der Kollektion aussuchen und gleich mitnehmen. Ich habe mir das Lola Dress in Lapis ausgesucht, weil ich einfach wunderbar finde, und perfekt für formelle und lässige Feiern oder einfach für zwischendurch.
Wäre es nicht so ar*chkalt gewesen, hätte ich es gleich anbehalten.

Wie gefällt euch die neue Kollektion von American Apparel? Mögt ihr die Blumenprints und die Farben?

Dienstag, 19. Februar 2013

pictures of the day

im Uhrzeigersinn: Lieblingstür mit Schmuck-Ast / Glossyboxen als Deko mit Kerzen / Ranunkeln / ungeschminkt

Da ich mich momentan voll in der Examensvorbereitung und Lernphase befinde, kann ich leider nicht immer so viel bloggen, wie ich gerne möchte. Daher gibt es heute ein paar Bilder für euch, die sich in der letzten Zeit so angesammelt haben, samt (eines Teils) meines heutigen Lernoutfits. Der Pullover ist von H&M, der Schal von Asos.

P.S.: eine Nebenwirkung meines Jurastudiums ist übrigens, dass ich fast keinen Film mehr sehen kann, ohne dass mir irgendwelche juristischen Fehler auffallen - Paragraphen werden falsch genannt; Verdächtigen wird vorgespielt, der Komplize hätte gestanden, um eine Aussage zu bekommen - die Liste ist fast endlos :)

P.P.S.: das ist übrigens Post Nummer 1100!

Donnerstag, 14. Februar 2013

Parfumdreams Make-Up Challenge [vote for me! ]

Neulich wurde ich gefragt, ob ich an einem Makeup-Contest von Parfumdreams teilnehmen möchte. Meine erste Reaktion war: ein Modemädchen bei einem Schminkwettbewerb? Da man aber bekanntlich an Herausforderungen wächst, habe ich mich dieser gestellt und voila, hier mein Ergebnis!
Ich habe mein Gesicht recht natürlich gelassen und nur eine Foundation, etwas Bronzer und ein leichtes Rouge benutzt, auf den Lippen ist ein rosa Lipstain, den ich abgepudert habe. Der Fokus liegt klar auf den Augen (wie eigentlich bei jedem meiner Make-Ups), ich habe einen hellen Ton als Base für ein dunkles Braun und ein schimmerndes Violett genommen, die ich beide miteinander verblendet habe.
Ein wenig Kajal am äußeren Augenwinkel und kräftig getuschte Wimpern: fertig ist der Look!

Hier könnt ihr für mich abstimmen! Ich kann 500€ gewinnen, ihr mit etwas Glück einen 100€-Gutschein für Parfumdreams. Es würde mich sehr freuen, wenn ihr bei Gefallen für mich voten würdet.

Dienstag, 12. Februar 2013

getestet: Glossybox Februar 2013 [Valentine Edition]

Als monatliches Beauty-Special gibt es heute wieder einen Glossybox-Post. Die Box kommt diesen Monat übrigens schon etwas früher, weil sie unter dem Motto des Valentinstages steht und deshalb pünktlich zum 14.02. angekommen sein soll. Ich habe meine gestern erhalten und - wie immer - ausgepackt, als gäbe es nicht Wichtigeres :) 

Die Box kommt diesen Monat in einem dunkleren Rosa und Lackoptik mit Schleifenaufdruck daher, die Verpackung erfüllt das Motto also schon mal vollstens und wird bald einen erneuten Einsatz als Geschenk-Box haben.
In meiner Box waren enthalten:

Die Biodroga Institut Spa Sensation Rich Body Cream, die super riecht und aus diesem Grund schon großflächig ausprobiert wurde! Eine Bodylotion, die mich (nach der von Kiehls aus einer der letzten Boxen) sofort begeistert hat und bei der ich mir einen Nachkauf vorstellen kann.
29 g Probe (Originalprodukt 150 ml für 36,00€)

Die Castille Liquid Soap von Dr. Bronners Magic Soap ist, wie der Name vermuten lässt, eine Flüssigseife. Hergestellt wird sie von einem Familienunternehmen nach alter Rezeptur und nur aus Bio-Rohstoffen.
Originalprodukt (59 ml für 3,50 €)

Die Collagen&Aloe Vera Hydro Maske von Etre Belle Cosmetics soll den Teint erfrischen und strahlen lassen. Weil meine Haut im Winter immer sehr trocken ist, wurde sie gestern Abend als Ausgleich dazu benutzt. Sie hat meine Haut gut gepflegt und vor allem weder Rötungen, noch Spannungsgefühle hervorgerufen, die ich sogar bei Pflegemasken manchmal habe.
Probe (Originalprodukt 10 Masken + Serum für 30,80€)

Auch diesen Monat gibt es mit dem Lip Duo, einer Kombination aus Lippenstift und Lipgloss, wieder ein dekoratives Produkt von Model Co. Die Farbe ist leider (wieder) gar nicht meins, aber ich weiß schon, wem ich damit eine Freude machen kann. Witzig: der integrierte Spiegel.
Originalprodukt (30,00 €)

Das Shortsexyhair Shatter Finishing Spray von Sexy Hair ist laut Beschreibung ein Gelfestiger zum Sprühen, der auch wie ein Haarspray wirken soll. Beim ersten Testsprühen fallen die silbernen, dezenten Glanzpartikel auf. Das Produkt klingt interessant und wird ausprobiert.
Originalprodukt (125 ml für 17,95 €)

Als Goodie gab es ein Probe des Valentino-Duftes "Valentina". Nett, riecht gut, Name passt zum Motto - kommt in die Handtasche.


Fazit:
Meine Box ist wieder mal sehr pflegelastig, aber vielleicht bekomme ich ja irgendwann eine mit toller dekorativer Kosmetik. Bis dahin tröstet mich dieses Mal aber die Spa Sensation Bodylotion und der Sprühfestiger darüber hinweg :)
Wert der Box ist ca. 55€, also sehr gut für 15€ Bestellpreis.

Die Box wurde mir von Glossybox kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Montag, 11. Februar 2013

getestet: ein Fotobuch erstellen mit Fotokasten

Vor einiger Zeit wurde ich auf einem anderen Blog auf Hallimash aufmerksam, eine Plattform, auf der man sich als Blogger anmelden und dann an Prokdukttests teilnehmen kann. Das Konzept kenne schon von Ebuzzing und finde es super, wenn man als Blogger an der Weiterentwicklung oder Verbesserung eines Produkts mitarbeiten kann.

Gleich nach meiner Anmeldung wurde ich schon zur ersten Kampagne eingeladen, ein Fotobuch bei der Firma Fotokasten zu erstellen und zu testen. Ich bekam also einen Gutschein für ein quadratisches Echtfotobuch mit Softcover (hier) und stand vor der (zugegeben sehr schweren) Entscheidung, mir ein Motto auszudenken, weil wild zusammengewürfelte Bilder nicht besonders toll wirken.
Man kann das Fotobuch online oder mit einer Software zum Downloaden erstellen, wobei ich aus Bequemlichkeit die Onlinevariante genutzt habe.

Jedenfalls gibt es sehr viele Themenvorschläge, aus denen man sich einen auswählen kann. Ich habe mich für eine cleane, einfache Variante entschieden, um den Fokus auf die Bilder, nicht auf das Design zu legen. Als Motto habe ich den München-Urlaub meiner Eltern letzten Sommer gewählt, weil ich ihnen das Buch gerne schenken wollte.
Die Erstellung ist ideal für Ungeübte, weil man ein festes Layout hat, bei dem man die Positionen der Bilder nicht verändern kann, sie dafür aber drehen oder Schrift hinzufügen kann. Ich würde mir aber wünschen, dass man selbst mehr an dem Layout basteln kann, weil mich z.B. die überlappenden Bilder nicht ganz überzeugen. Eine ausführliche Anleitung wäre auch noch schön.

Der Versand hat etwas über eine Woche gedauert, dafür kann sich das Resultat aber sehen lassen. Das Buch ist hochglänzend und aus sehr festem Papier, bei dem definitiv keine Umknick-Gefahr besteht. Das besondere an dem Buch ist übrigens die sogenannte Lay Flat-Technologie, durch die das Buch aufgeklappt völlig flach liegt (ohne diese Wulst, die sich bei normalen Büchern bilden würde).

Mein Fazit:
Wer einfach und relativ schnell ein Fotobuch in guter Qualität erstellen möchte und dabei noch etwas ungeübt ist bzw. nicht viel am Layout verändern will, ist bei Fotokasten genau richtig. Ich würde mich selbst aber als "fortgeschritten" im Bezug auf Fotobücher und ihr Erstellung bezeichnen und mir gibt es zu wenige Individualisierungs-Möglichkeiten bei den Designvorlagen.
Da das Resultat bei meinem Echtfotobuch aber so gut ist, kann ich darüber hinwegsehen und würde eine Empfehlung für "Einsteiger" beim Gestalten aussprechen.

Übrigens habe ich für jeden meiner Leser einen Gutschein über 7€ von Fotokasten (Bedingungen: nur für Neukunden, Mindestbestellwert 25€), den ihr euch hier abholen könnt.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

getestet: Sunglassesshop

Neulich hatte ich euch davon berichtet, dass sich auf meinen Post über braune Sonnenbrillen die Firma Sunglassesshop bei mir gemeldet hat, weil sie mir gerne eine schwarze Sonnenbrille zukommen lassen wollte. Ich hatte euch ja die beiden Brillen gezeigt und mich im Endeffekt für das Modell "Lost Boys" (schöner Name!) von Le Specs entschieden.
Als ich Samstag aus dem Urlaub wiederkam, erwartete mich auch bereits das Päckchen :)

Ich wollte schon immer eine Brille im Stil der Ray-Ban Clubmaster haben, und wer nicht unbedingt das Logo auf der Brille braucht, hat mit der Lost Boys eine günstigere Alternative. Übrigens: auch Le Specs gravieren ihr Logo in die obere Ecke des linken Glases, wie Ray Ban, da ist also wieder eine Gemeinsamkeit.
Was ich super finde, ist das Gestell der Brille - es ist nicht aus Plastik, sondern aus Metall. Ich mag alle meine Sonnenbrillen, aber im Vergleich muss ich wirklich zugeben, dass die Brille mit dem Metallrahmen viel hochwertiger aussieht als jede (!) Brille mit Plastikrahmen. Außerdem sitzt sie so schön fest, auch wenn ich mich vorbeuge, während die leichten Plastikmodelle dann ja gerne mal einen Abgang nach vorne machen.

Noch kurz einige Worte zur Homepage von Sunglassesshop: man kann, wenn man noch nicht weiß, was man sucht, sehr schön mit den Filtern rumprobieren, indem man nach der bevorzugten Farbe (beim Gestell oder den Gläsern), der Gesichtsform, dem Anlass oder auc nur der Marke sucht. Was ich mir noch wünschen würde: ein Filter nach Gestellmaterial (also Metall oder Plastik), denn wie ich jetzt weiß, ist Metall besser :) Ansonsten lässt sich auch das Modell (Wayfarer, Aviator, Butterfly, Cateye usw.) einstellen, was mir die Suche sehr erleichtert hat.

Vielen Dank an Sunglasseshop für die kostenlose Zurverfügungstellung der Brille.

Sonntag, 10. Februar 2013

gekauft: Dänemark

Ausbeute!
Es ist mittlerweile ein kleines Ritual geworden, dass ich im alljährlichen Dänemark-Urlaub im Winter im Sale nach brauchbaren Klamotten für die kommenden Saisons schaue. Ich werde auch fast immer fündig und die Teile begleiten mich fast alle auch heute noch.

Dieses Mal habe ich mehr Einrichtungs- und Dekorationsdinge gekauft als Kleidung, was vor allem mit meinem Konzept zum bewussteren und nachhaltigerem Shoppen zusammenhängt - Polyester und Co. wurden gar nicht erst beachtet. In die Tüte durften nur ein Parka (40€) und eine leichte Bluse aus Viskose (6€).

Ansonsten habe ich viele handgezogene Kerzen mitgenommen, sowie zwei Vasen und einen Teelichthalter.
Besonders freue ich mich über den Lippenstift-Kugelschreiber und das Schlüsselband von Marc Jacobs, weil es in Deutschland keinen Special Items - Shop gibt und ich diese beiden Teile schon immer haben wollte :)

Freitag, 8. Februar 2013

Bilder der Woche: Dänemarkurlaub

Ich bin zwar noch nicht zurück in Deutschland, habe aber trotzdem schon den Post mit den schönsten Bildern der Woche für euch.Ich habe sie etwas thematisch sortiert, die jeweiligen Erklärungen stehen unter den Bildern.
Ich hoffe, ich treffe mit dem Post euren Geschmack und erfülle so gleichzeitig einen Wunsch aus dem "Was wollt ihr auf dem Blog lesen?"-Post.
Landschaftsaufnahmen

Die Wellen und die wogenden Gräser oben sind an "unserem" Strand aufgenommen worden, die drei übrigen Bilder an der Burgruine Kalø, einer alten Wikingerfestung aus dem 13. Jahrhundert. Man wandert über eine gepflasterte Furt (Bild 1) zu der Insel, auf der die Ruine gelegen ist. Kalø bietet Fotografie-Möglichkeiten en masse, ich habe alleine dort 100 Bilder gemacht :)

"Kulturbilder"
Wir hatten schon im Voraus erfahren, dass in der Stadt Århus im dortigen Kunstmuseum eine Sonderausstellung über Edvard Munch stattfindet - für Skandinavienfans wie meine Familie und mich also ein Must-See! Wir mussten zwei Stunden auf den Einlass warten, in denen wir das übrige Museum erkundeten.
Das ARoS ist an sich auch einen Besuch wert, schon alleine wegen der begehbaren Regenbogengalerie auf dem Dach.

Kirchen
Wer Dänemark kennt, weiß auch um die schönen Kirchen, die es dort gibt. Ich bin nicht religiös, aber ich gehe gerne in Kirchen, weil ich die Architektur bewundere. Daher zog es mich (uns) in die Rundkirche von Thorsager, welche die einzige Rundkirche von Jütland ist (und eine von 7 in ganz Dänemark).

Århus
Die Altstadt von Århus erkundeten wir trotz kaltem Wetter noch nach dem Museumsbesuch und wurden nicht enttäuscht: wir entdeckten eine bezaubernde Innenstadt mit vielen kleinen Häusern und wundervollen Läden.
Ich bin also ganz touri-mäßig durch die Gassen gelaufen und habe jedes noch so kleine Detail festgehalten, sehr zur Freude der Bevölkerung. Als ich die Treppe (Bild 1) fotografierte, gingen Passanten extra wieder hoch und versteckten sich, damit mein Bild nicht gestört wird - in Berlin UNDENKBAR!

Dienstag, 5. Februar 2013

Bei Interesse: meine Ebay-Auktionen

Im Zuge meiner Posts über bewusstes Shoppen habe ich einige Sachen aussortiert und bei Ebay eingestellt. Falls jemand Interesse an den Sachen hat, geht es hier entlang zu meinen Auktionen!

Samstag, 2. Februar 2013

hej danmark!


Wie ihr vielleicht bemerkt habt, war die letzte Woche sehr still, denn die Examensvorbereitungen fordern ihren Tribut. Da es für mich heute für eine Woche eine kurze Verschnaufpause im winterlichen Dänemark geben wird, bleibt es nächste Woche wohl auch etwas ruhiger.
Ich werde aber versuchen, gleich einen Wunsch aus meiner Leserumfrage zu erfüllen und ein Paar Bilder aus Dänemark posten - hoffentlich spielt das Wetter mit.

P.S.: Das Bild ist von 2007, aber ich fand es irgendwie niedlich und passend sowieso. Blair Waldorf-Headbands FTW!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...