Sonntag, 30. September 2012

Hör auf dein Herz!


Hier seht ihr die neue Coke Light-Flasche, die von Franziska Knuppe und Nadja Uhl für die Hör auf dein Herz-Initiative designt wurde. Das Ziel der Kampagne ist es, auf das Thema Herzkrankheiten bei Frauen aufmerksam zu machen, weil diese noch vor Krebs die häufigste Todesursache bei Frauen sind!

Ich finde, dieses Thema hat sehr große Bedeutung, daher habe ich mich gerne bereit erklärt, hier darüber zu bloggen! Ich finde, man hat nichts Wichtigeres als seine Gesundheit, also sollte man auch was dafür tun!

Samstag, 29. September 2012

besucht: Stella & Dot Schmuckpräsentation

Dienstag war ich eingeladen ins Hotel Michelberger in der Warschauer Straße zur Präsentation des Schmucklabels Stella&Dot. Kaufen kann man den Schmuck entweder online oder bei sogenannten Trunk Shows, bei denen eine Stylistin bei einer Gastgeberin quasi eine kleine Schmuck-Boutique aufbaut und die geladenen Gäste dann alles anfassen + anprobieren können.

Nun zum Event: vorher hatte ich mich schon etwas auf der Homepage des Labels umgesehen und wirklich schöne Stücke entdeckt - aber wie der Schmuck in Echt aussieht, hat mich dann nochmal umgehauen!
Neben vielen zarten Ketten und Armbändern setzt das Label vor allem auf Statement-Schmuck wie mehrreihige Perlencolliers oder Panzerketten. Wer mich kennt, weiß, dass auffälliger Schmuck genau mein Ding ist, dementsprechend begeistert war ich!
Die goldene Kette (Modell Pegasus, Bild via Lesmads) war mein Lieblingsteil, sie besteht aus vielen kleinen Federn, die auf eine Satinunterlage aufgenäht sind, damit die Kette nicht am Hals kratzt oder an der Kleidung hängen bleibt.
Zum Schluss durften wir unsere eigene Charm-Kette zusammenstellen: ich suchte mir eine Feder, meinen Anfangsbuchstaben und meinen Geburtsstein aus (Bild oben, ganz links).
Zum Schluss noch das obligatorische Blogger-Essenfoto: das Essen war köstlich und ein großer Dank geht an Julia von We Love PR, die mich eingeladen hat!

Mittwoch, 26. September 2012

Nialaya Jewelry

Letzte Woche bekam ich Post aus Hollywood: der liebe Pressekontakt von Nialaya schickte mir ein Armband zu. Hinter Nialaya verbirgt sich ein Schmucklabel, das aus Edel- und Halbedelsteinen Armbänder fertigt - handmade in LA steht auf der Innenseite des kleinen Verschlussplättchens.

Mir wurde ein Armband aus Onyx zugeschickt, das sehr klassisch ist, und obwohl es, abgesehen von der silbernen Perle in der Mitte, nur aus Edelsteinen besteht, gefällt es mir sehr gut. Ich kann mich erinnern, dass es vor einigen Jahren schon einmal Trend war, Edelsteinarmbänder zu tragen. Ich hatte damals natürlich auch welche, und eins aus Rosenquarz liegt bis heute noch in meiner Schmuckschublade.
Die Idee hinter der Verwendung von Edelsteinen ist die individuelle "spiritual power", die jeder Stein besitzt. Wie man das - mehr oder weniger esoterisch - übersetzt, überlasse ich mal jedem selbst, aber auch wenn man nicht an derartiges glaubt, schick ist das Armband allemal.
Ich habe trotzdem mal nachgelesen: der Onyx soll gegen negative Gedanken helfen, Emotionen im Zaum halten und beruhigend wirken. Ich werde berichten, ob es funktioniert hat :)

Dienstag, 25. September 2012

220912

Shorts Pimkie, Shirt Only, Jacke Cubus, Parka Zara, Tuch NY, Hut H&M, Kette fashionology

Samstag war ich mit K. auf der Beautymesse "The Makeup Show" in den Hallen am Gleisdreieck. Ich habe mich an diesem Tag für flache Schuhe entschieden, weil ich mir letztes Jahr mit meinen Pistol Boots durch das lange Herumlaufen furchtbare Fußschmerzen zugezogen hatte :)
Auf dem Rückweg wurde es dann sehr windig, weshalb ich ständig meine Hand am Rand meines Hutes hatte - einige Passanten dachten wohl, ich würde sie grüßen, und grüßten mich zurück: auch gut, freundlich sein hilft immer!

Ich hätte übrigens gedacht, dass man mit Hut öfter und mehr komische Blicke erntet (auch in Berlin, abhängig von der Gegend), aber es hielt sich erstaunlicherweise in Grenzen. Eine ältere Dame hat mich dann in der Bahn noch angesprochen und meinte, dass früher jeder Hut getragen hat und sie diese Zeiten vermissen würde. Ich bin jedenfalls ganz verliebt in meinen und werde, als Alternative zur Mütze, Ausschau nach weiteren halten.

Montag, 24. September 2012

besucht: The Makeup Show 2012

Samstag vormittag machte ich mich mit K. auf zur Beautymesse The Makeup Show, um mal etwas über den Mode-Tellerrand hinaus in die Welt der Kosmetik zu schauen. Ich lasse einfach mal Bilder sprechen! Ein großer Dank geht an Melody, die mich zu der Messe eingeladen hat!
Den Stand von Jacks Beauty Department hatten wir schon bei unserem Besuch im letzten Jahr zu unserem Favoriten auserkoren. Wir haben uns sehr nett mit allen Ladies am Stand unterhalten und definitiv einen Besuch im Laden geplant! Dasselbe hatte ich letztes Jahr auch schon geschrieben, aber irgendwie sind wir nie dazu gekommen... aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben!
Eyecandy: Closeups von verschiedenen Ständen, natürlich mit den typischen Bloggerfotos von Minicupcakes und der Zuckerwattelady. Man beachte auch das Bodypainting-Model: ich hatte nur das Gesicht fotografiert, weil der Körper zu der Zeit noch nicht angemalt war.

Auf den großen Bildern seht ihr meine neue Maniküre mit UV-Lack von Alessandro. Zuerst wird eine Base aufgetragen, dann die Spitzen weiß lackiert, ein leicht rosastichiger Lack und dann ein Überlack aufgetragen. Zwischen jeder Schicht muss der Nagel ca. 1 Minute unter UV-Licht gehärtet werden.
Ich bin dem French total verfallen und bin gespannt, ob es wirklich die versprochenen 3 Wochen hält. Bezahlt habe ich dafür 20€, das war allerdings ein Messepreis, normalerweise kostet es wohl um die 35€.
Miriam Jacks schminkt an ihrem Stand ein Model, bzw. setzt es mit Augenbrauen- und Wimpernaufklebern, die wie Spitze wirken, in Szene. Am liebsten hätte ich mich danach auf den Stuhl gesetzt und gesagt: "ich auch bitte" - nur die Spitzen-Sticker wären vielleicht etwas zu auffällig für tagsüber, aber das restliche Makeup ist einfach nur schön!

Sonntag, 23. September 2012

DIY: Quasten-Girlande


Heute nur ein kleines Pic of the Day: neulich berichtete ich euch von meinem Besuch in der Dawanda Snuggery, wo auch fleißig gebastelt wurde. Dabei heraus kam - tataa - eine Kette auch Seidenpapier-Quasten.
Falls sie mir irgendwann nicht mehr an meiner Tür gefallen sollte, könnte ich mit ihr auch irgendwelche Sportler anfeuern, oder ?
:)

Samstag, 22. September 2012

getestet: Glossybox September 2012 (Wiesn Box)

Heute habe ich mal etwas Neues auf meinem Blog für euch: eine Beauty-Review! Ich durfte die Glossybox für September testen und muss zugeben, dass man sich wirklich extrem freut, wenn der hübsche Karton vor einem steht :)
Diesen Monat gibt es eine Oktoberfest-Sonderedititon in blau-weiß mit Produkten, die über die Feierei hinweghelfen sollen!
5faJVF on Make A Gif, Animated Gifs

Meine Glossybox enthielt Folgendes:

- Glossybox Lippenstift in glossy pink (made by Kryolan)
- Korres Duschgel, 50 ml
- OPI Mini-Nagellack, "Don’t Pretzel My Buttons" (Germany Collection)
- Caudalie Nachtcreme, 10 ml
- MYE Brilliant Eyes Augencreme, 15 ml (Originalgröße, Wert 45€)


Zur Wirkung der Augen- bzw. der Nachtcreme kann ich natürlich so schnell noch nichts sagen, da ich beide erstmal testen muss. Vom Geruch her sind beide aber angenehm, die Nachtcreme von Caudalie riecht sehr frisch und natürlich, die Augepflege von MYE eher etwas medizinisch, was natürlich für die guten Wirkstoffe sprechen kann.

// Edit: die Caudalie Nachtcreme ist toll, ich habe sie jetzt 3 Tage lange benutzt und meine Haut ist nach dem Aufwachen super weich und fühlt sich sehr genährt an. Daumen hoch dafür!

Das Korres Duschbad in der Duftrichtung "Mint Tea" riecht auch sehr gut, und ich wollte schon immer mal etwas von Korres testen. Da die Marke aber ziemlich teuer ist, kommt mir diese Testgröße sehr gelegen, außerdem ist sie perfekt für die Reise.

Der OPI Nagellack ist eine Miniausgabe von "Don't Pretzel My Buttons" aus der Germany Collection und total niedlich :) Er ist außerdem sehr praktisch, um ihn mitzunehmen und überhaupt mal zu testen, wie man mit OPI so zurechtkommt (ich finde den Lack z.B. sehr flüssig). Die Farbe ist ein beige, das definitiv Gschmackssache ist, aber ich werde ihn demnächst mal auftragen und hier zeigen.
Zu guter Letzt noch mein Lieblingsprodukt: der Glossyboy Lippenstift. Er ist eine Sonderanfertigung der Firma Kryolan und hat die Farbe "glossy pink", die meiner Meinung nach ein recht mattes Rosenholz ist :) Ich musste sie auch sofort auftragen und bin ganz begeistert: ein sehr natürlicher Ton, der meine natürliche Lippenfarbe etwas verstärkt. nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel, meiner Meinung nach daher ein perfekter Alltagston.

Fazit:
Ich bin mit meiner ersten Glossybox sehr zufrieden, auch wenn ich gerne das Rouge gehabt hätte, was es gab. Aber andererseits habe ich genug Rouge, und eine Augen- bzw. Nachtpflege ist sicher nicht das schlechteste für diese empfindlichen Hautpartien. Der Lippenstift ist auf jeden Fall seit der Ankunft der Box schon in Dauerbenutzung und wird mich sicher oft begleiten.

Vielen Dank an das Glossybox-Team für die Bereitstellung der Box!

Freitag, 21. September 2012

200912


Als ich neulich vom Two for Fashion-Team angeschrieben wurde, ob ich Lust hätte, an einer Blogparade teilzunehmen, bei dem ein T-Shirt gestylt werden sollte, sagte ich sofort zu. Nicht nur der Hauptpreis (ein Besuch in Hamburg) war sehr verlockend, ich sage zu Blog-herausforderungen dieser Art eigentlich nicht nein!
Leider haben sich im Endeffekt zu wenig andere Bloggerinnen bereits erklärt, mitzumachen, daher wurde das Ganze abgesagt. Schade drum, aber das T-Shirt habe ich trotzdem bekommen, nice! Hintergrund der Aktion ist die aktuell in Hamburg stattfindende Albert Watson-Ausstellung. Ich hatte das Shirt Donnerstag zum ersten Mal an und wurde direkt mehrfach darauf angesprochen. Das nenne ich gelungen!

Vielen Dank nochmal an Two for Fashion, und schade, dass die Blogparade nicht stattfinden konnte. Der Besuch in Hamburg wäre auch zu schön gewesen :)

Donnerstag, 20. September 2012

besucht: Dawanda Snuggery

Gestern war ich mit K. bei der Eröffnung der Dawanda Snuggery, dem Showroom von Dawanda, wo über 500 Produkte bestaunt, befühlt und teilweise sogar gekauft werden können. Natürlich wurden die wunderschönsten Produkte ausgesucht, sodass ich fast alles von Fleck weg hätte mitnehmen können.

Man konnte auch selbst kreativ werden und eine Kette mit Quasten aus Seidenpapier basteln (siehe zweite Collage, Bild ganz unten rechts). Jeden Donnerstag findet in der Snuggery ein Bastelabend statt, für den man sich einfach per Mail anmelden kann (findet ihr auf der oben verlinkten Website).
Die Sachen sind übrigens alle mit einem kleinen Schildchen versehen, auf dem nicht nur Name des Produkts und des Herstellers, sondern auch ein QR-Code zu finden sind, damit man per Smartphone den Artikel sofort aufrufen kann, wenn man mag. Gute Idee!
Wer jetzt auch Lust bekommen hat, in der Snuggery vorbeizuschauen, kann dies von Dienstag bis Samstag von 12-19 Uhr in der Windscheidstraße 19 in Berlin-Charlottenburg tun!

Mittwoch, 19. September 2012

190912

Kleid H&M, Jacke Cubus, Boots Akira, Schmuck fashionology + Nialaya, Nagellack P2 "forever"

Heute gibt es ein Outfit, was ich neulich schon anhatte, in etwas abgewandelter Form - sozusagen reloaded. Es hat mir einfach so gut gefallen, dass ich es heute zur Eröffnung des neuen Dawanda Showrooms, der Snuggery, unbedingt anziehen wollte. Der Gerechtigkeit halber: der Stein des Anstoßes dazu war K., die fand, dass ich das Outfit gut und gerne nochmal anziehen könnte - gedacht, getan!
Das Outfit ist sogar das letzte vor diesem hier, was ich gepostet habe :)

Mehr zum Dawanda Showroom gibt es morgen in einem Extrapost!

Dienstag, 18. September 2012

BerlinFashionTV: Liebling Neukölln // Shop

Heute möchte ich euch mal ein Video aus meinem FreshmilkTV-Player (den findet ihr am rechten Blogrand in der Sidebar --> ) ans Herz legen. Es geht um den Shop Liebling Neukölln (Pflügerstraße 78b, nahe U-Bahnhof Schönleinstraße), in dem das Label Gudbling verkauft wird - die liebe Besitzerin Christine durfte ich beim Dawanda Handmade Brunch kennenlernen und mit ihr basteln, daher möchte ich hier mal kräftig die Werbetrommel für sie rühren :)

Samstag, 15. September 2012

Internationale Luftfahrtausstellung Berlin

Heute gibt es mal ein paar Bilder, die ich diese Woche bei den Showflügen der ILA 2012 gemacht habe. Nicht, dass ich mich besonders für Flugzeuge interessieren würde, aber die Farbeffekte haben es mir doch etwas angetan :)

die polnische Staffelformation

Donnerstag, 13. September 2012

Gewinnspiel: 1 Ticket für The Makeup Show Berlin

Nächstes Wochenende findet zum 2ten Mal die internationale Messe "The Makeup Show" in den Hallen am Gleisdreieck in Berlin statt.
Ihr könnt bei mir ein Ticket gewinnen, gültig für Samstag und Sonntag!

Was müsst ihr tun?

Hinterlasst einfach einen Kommentar bis Mittwoch, den 19.09. - bitte mit gültiger Kontaktadresse, damit ich euch schnell kontaktieren kann.
Es wird nur das Ticket verlost, daher solltet ihr idealerweise in Berlin bzw. im Umland wohnen, da die Anreise individuell durch euch erfolgt und nicht Bestandteil der Verlosung ist.

Und nun viel Glück!

Mittwoch, 12. September 2012

flowering III

 
Um die letzten warmen Tage noch möglichst lange festzuhalten, habe ich mir einen riesigen Strauß Wiesenblumen gekauft. Vielleicht bleibt der Herbst auf diese Weise noch etwas außen vor :)

Dienstag, 11. September 2012

current reads: Lecker Bakery + Couch

Mal sehen, ob das Lecker Bakery Bookazine hält, was es (schon optisch durch das Cover) verspricht. Das Couch Magazin lese ich ja seit der ersten Ausgabe und finde es super, weil mir in normalen Magazinen die Living-Sparte meist viel zu kurz kommt, ich mir aber keine reine Enrichtungszeitung kaufen möchte.

P.S. sorry das momentan keine Outfits kommen, aber ich habe mir eine dicke Erkältung eingefangen, da sind Outfitposts nicht drin :(

Sonntag, 9. September 2012

Rezept des Tages: Mangomousse

Heute habe ich ein Rezept für ein einfaches, aber sehr leckeres Dessert für euch. Das Mangomousse ist wirklich easy-peasy zu zaubern und schmeckt ausgezeichnet! Große Erklärungen spare ich mir, dafür habe ich euch das Rezept grafisch dargestellt, weil man sich so alles viel besser vorstellen kann.

Was die Menge angeht: für das Mus aus einer Mango reicht ein Becher Schlagsahne, mehr geht natürlich auch, dann nimmt die Intensität des Mangogeschmacks ab. Das Mus am besten löffelweise unter die Sahne heben, dann kann man am besten einschätzen, wann es genug ist, bevor die Masse zu flüssig wird.

Vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen und nach Belieben verzieren, z.B. mit Minze oder Schokoraspeln. Bon appetit!

Samstag, 8. September 2012

Freitag, 7. September 2012

070912

 Kleid H&M, Lederjacke Cubus, Boots Görtz

Nachdem gestern wieder mal schönes Wetter war, ist es heute genau so herbstlich wie vorgestern. Daher habe ich mich wieder in meine Bikerjacke und die passenden Boots geworfen und sie mit einem Strickkleid von H&M kombiniert.
Das Outfit an sich ist übrigens schon gestern spontan entstanden, als ich meine Kleiderpuppe neu dekoriert habe und ihr genau das Outfit angezogen habe, was ich heute trage.

P.S. auf dem Blog von Myfashionmarket ist ein kleines Interview mit mir erschienen. Hier entlang!

Donnerstag, 6. September 2012

for sale: Galaxy Scarf von Arrondissement AQ1

Ich verkaufe meinen Galaxy Scarf vom jungen Berliner Designerlabel Arrondissement AQ1.
Neupreis 100€. Ganz weiche Baumwolle. Fast nie getragen.

Preisvorschläge oder Fragen bitte per Mail.

Mittwoch, 5. September 2012

050912

Hoodie + Lederjacke Cubus, Shorts Pimkie, Tuch NY, Boots Görtz

Heute lässt das Wetter, was Sonne betrifft, wirklich zu wünschen übrig - ich glaube, es gab vorhin 10 Minuten Sonnenschein... Dadurch hatte ich aber die Möglichkeit, schon mal ein Herbstoutfit auszuprobieren. Ich mag den Kontrast, der zwischen Spitzenshorts, Collegehoodie, Bikerjacke und derben Boots entsteht.
So sehr wie ich den Sommer jetzt schon vermisse, so sehr freue ich mich auf den Herbst. Outfittechnisch ist der Herbst die ergiebigste Jahreszeit, wie ich finde. Man kann durch den Lagenlook viel spannendere Oufits kreieren als im Sommer, wenn man nur darauf bedacht ist, möglichst wenig zu schwitzen :)

Montag, 3. September 2012

food of the Day: Eis


Zugegeben, es ist nicht das heutige food of the Day, aber das von Samstag.
Eis in der Sorte "Schwarze Johannisbeere", mjam.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...