Montag, 30. August 2010

Wir sammeln: Jura-Klischees

Wie ihr wisst (zumindest wisst ihr es jetzt), studiere ich Jura. Nun ist mein Studienfach wahrscheinlich eins derjenigen, dass am meisten mit Vorurteilen und Klischees belegt ist.

Inspiration zu diesem Post: die unzähligen Trägerinnen von Longchamp-Taschen, die ich tagtäglich sehe (womit ich das erste Klischee schon angeschnitten habe).
Und weil ich Lust habe, mich darüber auszulassen: immer her mit euren Vorurteilen, Vorstellungen, Klischees und Fragen rund um Jura. Ich werde versuchen, alles zu belegen oder zu widerlegen, je nachdem, was nötig ist :) Vor allem Mode-Klischees werden gerne gesehen, aber auch generelle Fragen beantworte ich gerne!

Ich sammle in den Kommentaren unter diesem Post einige Tage lang eure Anregungen, um sie dann in einem neuen Post auszuwerten. Los gehts!

Freitag, 27. August 2010

El Naturalista

Auch ich nehme neben Jenna, Alice und Vio am Styling-Contest der spanischen Schuhmarke El Naturalista teil.

Der mir zugeschickte Schuh sieht durch die Strickstulpen schon sehr herbstlich aus, passend zum Wetter, bei dem das Foto aufgenommen wurde. Dieses Bild ist nicht mein Contestfoto, sondern quasi ein "Outtake".

Wenn euch mein Outfit gefällt, klickt euch durch das Contest-Album und votet für mich. Der Gewinner bekommt ein Überraschungspaket der Firma :)

Bluse Esprit
Strickjacke Kappahl
Hose California Select
Schuhe El Naturalista

Mittwoch, 25. August 2010

yes, this is an outfit post [250910]


Heute trug ich meinen neuen Cardigan aus Norwegen und eine simple Jeans, denn in der Unibib muss es bequem sein, vor allem wenn es um den Endspurt der Hausarbeit geht!

Das Muster ist zwar ziemlich ausgefallen, aber ich mags total und habe mich auf den ersten Blick in das gute Stück verliebt :)

Sonntag, 22. August 2010

Canvas Fashion Swap Picnic

Wie schon berichtet, fand gestern das Land's End Canvas Fashion Swap Picnic statt. Bewaffnet mit meinem Picknick-Korb machte ich mich auf den Weg zum Regattaufer auf der Halbinsel Stralau, gespannt, was mich dort erwarten würde.

Angekommen, gab ich erst meine mitgebrachten Sachen zum Tauschen ab, um mich danach auf einer Picknickdecke niederzulassen. Nach einer Stärkung mit Cupcakes (herrlich, das Frosting war fast so hoch wie das Gebäck) suchte ich mir dann aus einer relativ großen Auswahl an Sachen meine 2 neuen Stücke der Canvas-Kollektion aus.

Mir bekannte Gäste waren Mary von StilinBerlin, Mahret von Fnart, David von Dandydiary, Jan Joswig sowie Frank und Claudio von iHeartBerlin.

Blick aufs Wasser am Regattaufer

ich weiß nicht, wie oft dieses Flugzeug unter ohrenbetäubendem Lärm gestartet und gelandet ist

Pop-Up Umkleiden und schöne Menschen (vorne rechts Claudio von iHeartBerlin)

Die Dame links gehörte zum Canvas-Team und half bei der Auswahl der Tausch-Klamotten. Sie trug auch Teile aus der Kollektion, die den Gästen sehr gefielen. Da sie die letzten Exemplare anhatte, musste sie 2 Mal ihr Outfit abgeben :)

Pfirsichstücken mit (ich vermute) Ingwer und Pfeffer, war jedenfalls unerwartet scharf!

die obligatorischen Cupcakes durften nicht fehlen

Zu guter Letzt meine Tausch-Ergebnisse:
hingebracht hatte ich eine Schrankleichen-Bluse (ungetragen..) und ein T-Shirt, dass ich mittlerweile auch schon Jahre nicht mehr anhatte.
Eingetauscht habe ich die Teile gegen einen gelben Cardigan und eine rosa-weiß gestreifte Bluse.


Leider musste ich früh gehen, da mich eine Wespe (ich verfluche sie!) durch Schuh und Socke durch (!) in den Fuß gestochen hatte und dieser schon bedrohlich angeschwollen war. Das witzige ist, dass er so angeschwollen ist, dass ich kaum abrollen kann, weil die Haut so spannt. Klumpfuß-Alarm :)
Alles in allem war es (trotz dem Ende, für dasnur die Wespe etwas konnte) ein toller Nachmittag!

Donnerstag, 19. August 2010

Begleitung gesucht

Neulich bekam ich eine sehr nette Email, die mich zum "Fashion Swap Picnic" des Labels Land's End einlud. Anlass ist der bevorstehende Launch der Untermarke Land's End Canvas (Blog hier, eine Homepage gibt es noch nicht).

Stattfinden wird das Ganze diesen Samstag ab 15 Uhr am Regattaufer der Halbinsel Stralau. Warum ich das hier so ausbreite? Einerseits, weil ich im Vorfeld diesen zugegeben echt tollen Picknick-Korb zugeschickt bekommen habe, der natürlich mitgebracht werden soll :)
Das Event ist nicht öffentlich zugänglich, sondern nur über Anmeldung (wobei die Frist schon abgelaufen ist, wie ich gesehen habe).
Wenn man 2 alte Kleidungsstücke aus seinem Kleiderschrank mitbringt, kann man sie gegen 2 neue Stücke aus der Canvas-Kollektion eintauschen (daher Fashion Swap).

Ich stehe +1 auf der Gästeliste, aber habe bis jetzt noch niemanden, der Zeit hat.
Meine Frage: hat jemand Lust, mitzukommen? Berliner Bloggerinnen vor! Es gibt auch was zu essen und ihr dürft auch 2 Sachen eintauschen! Einen Platz hätte ich ja :)


Mittwoch, 18. August 2010

Autumn likes: Monki


Es ist zwar noch August, aber trotzdem ist es a) relativ kühl und regnerisch und b) sieht man überall schon Herbstsachen. Bei Monki habe ich einige schöne Teile gefunden, von denen ich vor allem die Schuhe (45 €) und die Handschuhe (7 €) gerne mein Eigen nennen würde.
Immerhin ist mein letzter Schuhkauf in einem Geschäft (Ebay zählt nicht, die Schuhe habe ich inzwischen alle wieder verkauft..) schon fast 11 Monate her! Damals kaufte ich meine Wildleder-Overknees und Leder-Plimsoles. Für den Hernst könnte ich schon neue Schuhe gebrauchen, da die hohen Stiefel manchmal doch noch zu warm sind.

Dienstag, 17. August 2010

Dinge, die meinen Stil ausmachen

Vor einiger Zeit habe ich auf einem Blog eine schöne Idee gesehen: man bloggt Bilder von den Sachen, die den persönlichen Stil ausmachen.

#1 Streifen
Wenn es etwas in meinem Kleiderschrank gibt, was jeden saisonalen Trend überlebt hat, sind es Streifen. Weiß-marineblau müssen sie sein, Breite ist egal.

#2 schwarze Taschen
Abgesehen von einigen Jutebeuteln besitze ich nur schwarze Taschen. Passen eben zu allem.

#3 verspielte Oberteile
Ich kann mir nicht helfen, aber ich stehe einfach auf Rüschen, Punkte, Blumen und Spitze.

#4 schwarze Schnürschuhe
Analog zu #2 ziehe ich (fast) nur schwarze Schuhe an, am liebsten ein Paar meiner Schnürschuhe.

#5 Tonnen von Schmuck
Ich bin leicht daran zu erkennen, dass meine klappernden Armbänder schon zu hören sind, wenn ich noch 3 Häuserblocks entfernt bin :)

Montag, 16. August 2010

home

Deutschland hat mich wieder: nach einigen Strapazen auf der Rückfahrt bin ich wieder zuhause.

Kurzfassung: wir standen auf einer völlig überbuchten Fähre mit dem Auto so eng an der Wand, dass wir trotz Schiebetür (!) nicht aussteigen konnten, sondern durchs halbe Auto kriechen mussten, um uns aus der Fahrertür zu winden.
Dann: all diese vielen Menschen auf der Fähre. Ein Wort: laut.
Schließlich wird angelegt, wir kriechen wieder ins Auto rein, Schlüssel drehen - nichts. Batterie hat sich über Nacht entladen, ohne dass ein Gerät hätte Strom abzapfen können, Licht war auch aus. Rennen nach einem Crewmitglied, Starthilfe bekommen wir von einem Gabelstapler.
Wir sind inzwischen das letzte Auto auf dem Schiff, weil wir noch drin sind, kann nicht neu beladen werden. Schließlich springt die Kiste an, am nächsten Rastplatz lassen wir den Motor laufen. Man weiß ja nie.
Aber sonst wars schön :)

Auf dem Foto seht ihr das Schild, welches in Norwegen standardmäßig zu sehen ist, wenn eine Straße am Wasser entlangführt oder man in Richtung eines Hafens fährt.

Und demnächst gehts dann hier auch wieder mit Mode weiter :)

Dienstag, 10. August 2010

Norwegen: erste Ausbeute

Hier kommt, nach etwas mehr als der Hälfte meines Urlaubs, schon mal ein erster Ausbeute-Post.
Übrigens habe ich einen solchen lange nicht mehr gebloggt, da ich in der letzten Zeit nur sehr wenig shoppen war (gut für mich...).
Generell spare ich immer für meine Skandinavien-Urlaube, weil es dort Läden gibt, die es in Deutschland eben nicht gibt :)
links: weil mein Lieblingspulli zu klein ist, musste Ersatz her (Bik Bok, 25 €)
rechts: lange gesucht und zum Glück nicht zuhause bei AA gekauft (Lindex, 4 €)


links: wird zur Bikerjacke getragen, um ihm das Mädchenhafte zu nehmen (Cubus, 13 €)
rechts: Bikerjacke aus echtem Wildleder, reduziert von 130 € (Cubus, jetzt noch 31 €)


Ich bin sehr zufrieden mit der Ausbeute, da ich seit Jahresbeginn nach dem Vorsatz shoppe, pro neugekauftem Teil ein altes zu verkaufen und somit viel bewusster einkaufe. Bei dieser Gelegenheit möchte ich hier mal dezent auf meine Ebay-Auktionen hinweisen :)

Samstag, 7. August 2010

Breaking News: Urban Outfitters USA liefert nach Deutschland!

Das kann man erfahren, wenn man sich früh schlaftrunken verklickt und statt auf der euopäischen Seite von UO auf Urban Outfitters USA landet:
man sieht den Hinweis "We ship to you", klickt darauf und landet auf der vielsagenden Hilfeseite, die europäischen Kunden ab sofort Belieferung verspricht.


Neben Deutschland werden auch Österreich, die Niederlande und die Schweiz beliefert (viele andere europäische Länder auch, aber die genannten werden für uns am interessantesten sein).
Also, ran an die Kreditkarten (per Paypal zahlen geht nicht) und losgeshoppt!

Einige Sachen sind zwar vom internationalen Versand ausgenommen (vor allem Möbel und Wohnaccessoires, alles andere ist gesondert markiert), aber das stört uns doch überhaupt nicht, oder? :)

UPDATE
Thema Zoll: man kann zwischen 2 Versandmöglichkeiten wählen. Die erste via USPS kostet 10 Dollar und beinhaltet NUR den Versand, hier muss man dann eventuell noch extra Zoll bezahlen (je nach Höhe der Bestellsumme).
Die zweite Variante via UPS kostet 30 Dollar und beinhaltet Versand UND Zoll.

Freitag, 6. August 2010

tåket


Für solche Bilder lohnt es sich, Regen im Urlaub zu ertragen.
Aufgenommen früh halb 10 hinter dem Haus.

Dienstag, 3. August 2010

MBFWB: Outfit Tag 3

Bei der Durchsicht meiner Fotos der Fashion Week fiel mir auf, dass ich noch gar keins meiner Outfits gepostet habe.

Das wird hiermit sofort nachgeholt:
Tag 2 (Donnerstag) war noch nicht so heiß, daher konnte ich zur Bluse auch noch das dünne, von mir sehr geliebte Volantsjäckchen tragen.

Und bevor wieder Anmerkungen dazu kommen: ich weiß, dass es Sommer ist, aber ob ich Strumpfhosen trage oder nicht, ist immer noch meine Sache, und ob jemand anderem zu heiß in den Dingern sein könnte, interessiert mich herzlich wenig :)

Bluse, Gürtel, Schuhe H&M
Jäckchen H&M Trend
Shorts Zara
Kette Pimkie
Uhr Casio
Beutel YSL Manifesto

Montag, 2. August 2010

über den Wolken



Wer errät, in welchem Land ich bin, kennt mich oder/und kann lesen :)
Grüße aus dem Norden! Mehr Bilder später.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...